2024-07-12T13:30:11.727Z

Allgemeines
– Foto: Dennis Bellof

Der FC Ober-Rosbach holt den Transferhammer raus

KOL Friedberg: +++ Paetzold bekommt Wunschstürmer +++ Ehemaliger Spieler des VFL Bochum gehört ebenfalls zum Aufgebot der nächsten Saison +++ Konkurrenzkampf im Tor: "Das, was wir wollten."

Verlinkte Inhalte

Die nächste Saison steht für alle Vereine der KOL weit oben auf dem Zettel. Vor allem, wenn es um die Planung des Kaders geht, sind die meisten Vereine schon sehr aktiv dabei. So auch der FC Ober Rosbach. Nach einer guten Saison in der KOL, will der Verein nun qualitativ und quantitativ den Kader aufstocken. Jens Paetzold, Trainer und sportlicher Leiter des FC, war auch schon zufrieden mit dem bisherigen Personal, aber Verstärkungen seien immer gerne gesehen. Und diese Verstärkungen habe man, laut Paetzold, auch gefunden. VFL Bochum, FSV Bischofsheim, SpVgg 05 Oberrad und auch international mit dem FC Calcio Acri lauten die Namen der ehemaligen Vereine der Neuzugänge, die hier vorgestellt werden. Aber auch noch eine andere gute Nachricht hatte Paetzold vorab: „Es bleiben uns fast alle Spieler erhalten.“ Nun aber zu den Neuen:

Patrik Cakalic: „Er ist ein junger Torwart und konnte sogar schon ein bisschen Gruppenligaluft schnuppern. Es wird jetzt einen ganz klaren Konkurrenzkampf zwischen ihm und unserer bisherigen Nummer Eins Etienne Schmidt geben. Das war auch der Plan hinter dem Transfer.“ Den 20-jährigen konnten die Ober-Rosbacher von der SpVgg 05 Oberrad loseisen.

Julian Tomas: „Ganz so spektakulär war der Transfer jetzt nicht. Patrik und er studieren zusammen, also fragte Julian, wo Patrik hinginge. So kam er zu uns. Er wird aber eine sehr gute Verstärkung für uns sein, da er auch so flexibel entweder im Mittelfeld oder in der Innenverteidigung eingesetzt werden kann. Außerdem hat er eine sehr gute Grundausbildung. Dementsprechend denken wir, dass er was mitbringt. Allerdings hat er jetzt auch ein Jahr pausieren müssen, aufgrund einer Verletzung. Wir hoffen gerade. Bisher hatte er aber eine gute Vorbereitung.“ Der 21-jährige spielte einst beim VFL Bochum.

Stefano Amore: „Über diesen Transfer freue ich mich schon sehr. Vor zwei Jahren hat er noch bei Viktoria Preußen gespielt und bisher in jeder Saison mehr als 20 Tore geschossen. Der Mann weiß wo das Tor steht. Ich bin an ihm schon seit drei Jahren dran. Jetzt haben beide Seiten beschlossen, dass alle guten Dinge drei sind und die Situation für beide Seiten so passt. Ich freue mich wirklich enorm!“ Der 28 Jahre alte Stürmer kommt vom FSV Bischofsheim.

Nicola Barilari: „Das ist der Schwager von Stefano. Er kommt jetzt aus der vierten italienischen Liga. Es war auch ein Blindtransfer, da wir ihn in der Hinsicht nicht kennen. Wir erhoffen uns natürlich was, denn ein bisschen kicken kann er wahrscheinlich auch. Alle diese Transfers passen sehr gut zu uns und wir sind jetzt in der Planung auch soweit abgeschlossen.“ Der 27-jährige Mittelfeldspieler kommt vom FC Calcio Acri zu den Ober-Rosbachern.

Aufrufe: 017.6.2020, 13:26 Uhr
Benjamin HerzogAutor