2024-05-17T14:19:24.476Z

Allgemeines
F: Patten
F: Patten

Bühlertal II nach Sieg über Stoll./Söllingen auf Rang 1

Altschweier siegt in Greffern | 6 Tore in Haueneberstein | Scherzheim gewinnt

Verlinkte Inhalte

Der SV Bühlertal II hat Absteiger Stollhofen/Söllingen mit 3:2 bezwungen und die Tabellenspitze der Kreisliga B5 übernommen. Der SV Altschweier siegte erwartungsgemäß in Greffern, Scherzheim fertigte Mösbach mit 6:0 ab. Im Spiel zwischen Haueneberstein und Neuweier fielen fair geteilt 6 Treffer.

SV Bühlertal II - SG Stollhofen/Söllingen 3:2
Die Gastgeber starteten gut in die Partie, lagen zur Pause mit 2:0 in Führung und nach dem dritten Treffer kurz nach der Pause schien die Partie gelaufen zu sein. DIe Gäste hatten zwar noch einige Chancen und hätten durchaus den Ausgleich erzielen können, doch war der Keeper der Gastgeber oft zur Stelle. "Leider haben wir den Gegner heute nicht wie gewünscht unter Druck setzen können und in den entscheidenen Szenen die Tore bekommen", so ein enttäuschter Benni Ernst gegenüber FuPa.

Tore: 1:0 Janis Fritz (8.), 2:0 Janis Müller (38.), 3:0 Simon Keller (51.), 3:1 Manuel Haungs (62.), 3:2 Dennis Galler (92.)


FV Haueneberstein - FC Neuweier 3:3
In einem munteren Spielchen wurde es besonders gegen Ende richtig spannend und hektisch. Zunächst erzielte FVH-Coach Schmidt die Führung in der 89.MInute, doch Schröter nutzte die lange Nachspielzeit zum nicht unverdienten Gästeausgleich.

Tore: 0:1 Marcus Kamm (3.), 1:1 Tim Schmidt (9.), 2:1 Tobias Hopp (14.), 2:2 Patrick Bruder (46.), 3:2 Tim Schmidt (89.), 3:3 Sebastien Schröter (97.)


TuS Greffern - SV Altschweier 0:2
Dass Greffern in dieser Saison keine Laufkundschaft ist, hat spätestens dieser hartumkämpfte Sieg des SV Altschweier gezeigt. "Für meine Spieler war es nicht leicht, nach dem Pokalerfolg wieder auf Kreisliga B Alltag umzustellen. Der Sieg war hart erkämpft, am Ende aber verdient", so Cüneyt Yesil vom SV Altschweier.

Tore: 0:1 Timo Schmalz (26.), 0:2 Timo Schmalz (81.)


SV Scherzheim - SV Mösbach (Achern) 6:0
Klare Sache für Scherzheim - bereits zur Pause stand es 3:0, direkt nachdem Wechsel erhöhte Decker auf 4:0 und die Partie war entschieden. Mösbach war aufgrund der Vielzahl an Scherzheimer Chancen mit dem 0:6 noch gut bedient.

Tore: 1:0 Mitko Kraleski (8.), 2:0 Baboucarr Manneh (26.), 3:0 Tim Decker (33.), 4:0 Tim Decker (46.), 5:0 Janik Heiland (66.), 6:0 Mustapha Fofana (68.)

Aufrufe: 03.9.2017, 18:08 Uhr
bemAutor