Foto: Christoph Lehner
Foto: Christoph Lehner

Björn Brunnemann wechselt zur VSG Altglienicke

Routinier verlässt den BFC Dynamo

Björn Brunnemann verlässt nach vier Jahren den BFC Dynamo und schließt sich der VSG Altglienicke an.

Der BFC Dynamo muss in der kommenden Spielzeit auf Routinier Björn Brunnemann verzichten, der sich dem Oberliga-Aufsteiger VSG Altglienicke anschließen wird. Damit ist nach vier Jahren Schluss für einen der dienstältesten Spieler beim BFC Dynamo.

Der 35-Jährige wechselte zur Saison 2012/13 vom Berliner AK zum BFC Dynamo und schaffte mit dem Verein den Aufstieg aus der Oberliga und gewann zweimal den Berliner Pokal. Im April sagte er noch im FuPa-Interview, dass er sich durchaus vorstellen könnte, auch in der kommenden Spielzeit für den Regionalligisten aufzulaufen, aber wenn ".. der Verein sich anders entscheidet, muss ich mir aber natürlich auch meine Gedanken machen."

Brunnemann kam in dieser Saison verletzungsbedingt nur auf 14 Regionalliga-Einsätze für den BFC Dynamo und wurde am letzten Spieltag der Regionalliga Nordost (0:0 gegen den SV Babelsberg 03) kurz vor Schluss nochmal eingewechselt und bekam von Andreas Güntner die Kapitänsbinde überreicht.

Sein neuer Verein, die VSG Altglienicke, sicherte sich in dieser Saison souverän die Meisterschaft der Berlin-Liga und spielt in der kommenden Saison in der NOFV-Oberliga Nord.

Brunnemann ist nach Philipp Haastrup (Tennis Borussia Berlin) und Kevin Weidlich (unbekannt) bisher der dritte Abgang beim Regionalligisten.

Aufrufe: 023.5.2016, 12:02 Uhr
redAutor