Alles unter Kontrolle? Von wegen, denn Isuf Shabani und der FC Ebersberg kamen daheim ins Straucheln.  	foto: stefan rossmann
Alles unter Kontrolle? Von wegen, denn Isuf Shabani und der FC Ebersberg kamen daheim ins Straucheln. foto: stefan rossmann

ASV Glonn baut Führung aus! Primus profitiert von FCE-Patzer

Alle Spiele der A-Klasse München 6

In der A-Klasse München 6 baut der ASV Glonn seine Tabellenführung aus. 37 Punkte hat die Mannschaft bereits auf dem Konto. Alle Spiele:

TSV Moosach
1:2
Grüne Heide II

Den Anschluss ans Spitzentrio haben die Moosacher Fußballer nach der zweiten Ligapleite nacheinander auf absehbare Zeit eingebüßt. „Jetzt stehen wir im Niemandsland, schauen, dass wir noch ein paar Punkte wegen unten holen und vielleicht noch als kleines Ziel den dritten Platz ausgeben“, resümierte TSV-Abteilungsleiter Jürgen Werner. Dabei war die Heimelf durch den Treffer von Florian Mayr mit einer 1:0-Führung in die Pause gegangen (33.). „Eine ordentliche Halbzeit“, so Werner, „körperbetont, mit Ordnung und Chancen“. Nur verpassten es die Moosacher, das wichtige zweite Tor nachzulegen und in der Folgezeit ähnlich viel zu investieren. Mit einem „Gurkentor“ zum 1:1 (75.) „machst du den Gegner wieder stark“, so Werner. Ein strittiger Foulelfmeter in den Winkel ließ die TSV-Stimmung endgültig kippen (84.). bj

Moosach: Hoffmann, Sewald, Hoyer, Wagner, Mayr, Mäusl, Hainthaler, Schwägerl, Höher, Kamara, Kolbeck; Steinbrück, Koller, Aicher, Lanzl.

Forstinning III
2:1
TSV Grafing II

Weitaus zufriedener als in den letzten Wochen zeigte sich VfB-Coach Marco Götz. „Kompliment an die Mannschaft. Übers ganze Spiel war es ein verdienter Sieg.“ Michael Neubert nach einer schönen Einzelleistung (16.) und Simon Stockfleth (20.) brachten die dritte Mannschaft der Forstinninger Kicker (A-Klasse 6) in Führung, für Grafings Zweite traf Florian Dichtl lediglich noch zum Anschluss (70.). arl

Forstinning III: Stimmer, Kuntze, Scheck, Stockfleth, Christakakis, Kauderer, Engelhardt, Neubert, Huber, Alassani, Kponton, Baier, Wimmer, Gerhardt.Grafing II:Jannasch, Harttung, Oswald, Brauckmann, Burgis, Mosch, Gebele, Dichtl, Major, Djumsiti, Pannemann, Wirth.

Feldkirchen
2:2
TSV Poing

Einerseits muss man den Fußball-A-Klassisten TSV Poing nach einem derart großen personellen Umbruch wie im abgelaufenen Sommer eine längere Findungsphase zugestehen. „Wir haben teilweise schon gezeigt, welche Qualität da drin steckt, aber momentan ist einfach der Wurm drin“, meinte Poings Abteilungsleiter Ludwig Auer nach der späten Punkteteilung mit Ligaschlusslicht Feldkirchen. „Das ist sicher nicht unser Anspruch, wenn unser Ziel auf jeden Fall der dritte Platz ist.“ Bereits in Durchgang eins ließen die Gäste aus Poing einige gute Gelegenheiten ungenutzt. Die gastgebenden Feldkirchener führten mit 1:0 (33.), Marcel Frühholz konnte vor der Pause lediglich egalisieren (42.). Abermals erwischte Feldkirchen mit dem Tor zum 2:1 den besseren Start in Durchgang zwei (53.). Aber Daniel Graßnick tütete noch spät zumindest einen Zähler für die Poinger Blau-Gelben ein (2:2/89.). bj

Poing: Maser, Graßnick, Frühholz, Würz, Schwarz, Brunner, Simeth, Siebert, Mentrup, Hering, Heinsch; Bannweg, Käser, Lauri, Bremmer.

Glonn
5:0
Oberföhring II

Vor dem „Restart“, wie ASV-Kapitän Raphael Gartner sagt, konnte er die Leistungsfähigkeit seines Fußballteams nur schwer einschätzen. Mittlerweile tut er sich damit leichter: „Die Breite im Kader macht sich nun bezahlt“, so Gartner nach dem 5:0-Sieg über die Reserve des FC RW Oberföhring.

Insbesondere Maximilian Bernhard habe beim dritten Sieg in Folge sein Talent unter Beweis gestellt. Nach langer Sportpause wegen eines Kreuzbandrisses ist er nun wieder dabei, „und wird jedes Spiel besser und wertvoller.“ Bernhard war es auch, der für den bemerkenswerten Abschluss des klaren Sieges sorgte. „Ein Sahnetor. Sowas habe ich lang nicht mehr gesehen“, meint Teamkollege Gartner. Einen Klärversuch der Gäste köpfte Bernhard zuerst gefühlvoll über seinen Gegenspieler, um dann volley abzuschließen. „Genau ins Eck“, freute sich Gartner, dessen Mannschaft weiterhin Tabellenführer der A-Klasse 6 ist. Neben Bernhard trafen Martin Huber (4./21.), sowie Bernhard Riedl (26.) und Kapitän Gartner (42.). jpi

ASV: Stephan, Kögl (7. Schmid), Staudinger (81. Ehrmann), Hölzl, Stefer, R. Gartner, Riedl (76. Senckenberg), Kneifl, Huber, Bernhard (76. 83. Ametsbichler), Niedermayer (63. A. Gartner).


FC Ebersberg
1:1
Waldtruder. II

Dass parallel zum ASV-Sieg der FC Ebersberg sein Heimspiel gegen Waldtrudering II verlor, spielt den Glonnern in die Karten. Schließlich ist der FCE ihr direkte Verfolger in der Tabelle. Der Ebersberger Fabian Ferralis hatte seine Elf zwar in der 39. Minute auf Siegkurs gebracht, allerdings schaffte der TSV Waldtrudering zehn Minuten vor dem Ende den Ausgleich. Der Vorsprung des Tabellenführers ASV Glonn liegt deshalb nun bei vier Punkten. jpi

FCE: Frank, Ferralis, Huber, C. + M. + V. Ortmann (83. Rexhepi), Terzija, Pries, Shabani, Keller, Krasniqi.

Aufrufe: 012.10.2020, 14:20 Uhr
Ebersberger Zeitung / Johannes PillerAutor

Verlinkte Inhalte