Tom Schnell stand wie immer seinen Mann -
Tom Schnell stand wie immer seinen Mann - – Foto: www.paulmedia.lu (Archiv)

Düdelingen schreibt weiter Geschichte!

4-3 Auswärtssieg bei APOEL Nikosia!

In der ersten Halbzeit hatte Düdelingen das Spiel relativ gut im Griff und ging nach 36 Minuten nicht unverdient durch den bärenstarken Sinani in Führung. Als Bernier dann kurz nach der Pause sogar auf 0-2 erhöhte, schien der Weg offen für den ersten Sieg in der Gruppenphase überhaupt für F91. Doch dann wurde es verrückt: zwei Unsicherheiten von Joubert, dazwischen ein Elfmeter und nach nicht einmal einer Stunde stand es 3-2 für APOEL. Aus Luxemburger Sicht glücklicherweise bekam Düdelingen dann aber bald wieder die Nerven und das Spiel in den Griff und in der 72.Minute glich Stolz akrobatisch aus kurzer Distanz nach einem hohen Zuspiel aus! Wären die Gäste sicherlich mit einem Punkt zufrieden gewesen, so kam es noch besser: Sinani zirkelte nach 82 Minuten das Leder von der Strafraumgrenze zwischen etlichen Abwehrbeinen und via rechtem Innenpfosten zum Siegtreffer ins Tor! Mehr zu diesem total verrückten Spiel morgen hier auf FuPa!

Aufrufe: 019.9.2019, 18:56 Uhr
Paul KrierAutor

Verlinkte Inhalte