2024-07-22T11:49:03.802Z

Allgemeines
– Foto: M. Pfeiffer / FuPa-Grafik
VR Bank Bodensee-Oberschwaben

Antonia Fuchs ist die »FuPa-Spielerin der Woche«

FuPa präsentiert die Spielerin der Woche für die Frauen-Teams aus den Fußball-Bezirken Stuttgart, Enz-Murr, Rems-Murr, Unterland, Schwarzwald und Nördlicher Schwarzwald.

FuPa präsentiert die wertvollste Spielerin der vergangenen Woche. Nicht nur Tore sind hier entscheidend, auch unsere Community trägt dazu ihren Teil bei: Stimmen für die Spielerinnen, die in den einzelnen Spielberichten abgegeben werden können, fließen in die Bewertung ein ⭐. Auch weitere Angaben wie Art des Tores, Torvorlagen usw., die von den FuPa-Vereinsverwaltern eingetragen werden, spielen eine Rolle. In die Wertung kommen alle Punktspiele, die von Dienstag bis Montag stattfanden. Jede Spielerin muss mindestens einen Einsatz in diesem Zeitraum haben.

Ein weiteres Kriterium: Es muss ein Porträtfoto von der Spielerin in ihrem FuPa-Spielerprofil vorhanden sein.

Antonia Fuchs vom TSV Ottmarsheim ist die FuPa-Spielerin der Woche aus den Fußball-Bezirken Stuttgart, Enz-Murr, Rems-Murr, Unterland, Schwarzwald und Nördlicher Schwarzwald. Herzlichen Glückwunsch!

- Am Wochenende warst du mit zwei Toren und einer Vorlage gleich an drei Toren beim 6:0-Sieg über den TSV Deizisau beteiligt. Wie fühlt es sich für dich an, deinem Team auf diese Weise zu helfen?

Fuchs: Als Stürmerin bzw. Offensiv Spielerin, ist es natürlich immer ein persönlicher Wunsch, mit direkten Torbeteiligungen involviert zu sein. Deshalb freut es mich jedes Mal, mein Team damit unterstützen zu können. Aber auch ohne direkt beteiligt zu sein, kenne ich meinen Platz und meine Aufgabe auf dem Feld und versuche, wie alle im Team, meinen Teil zum Erfolg beizutragen.

- In der abgelaufenen Saison seid ihr Meister der Regionenliga geworden. Was fällt dir zu euren souveränen Meisterschaft ein?

Fuchs: Im Vorfeld hätte ich so nie daran geglaubt. Vor allem nicht bei der starken Liga. Auch in der Hinrunde hatte sich das alles noch nicht so eindeutig abgezeichnet. Deshalb bin ich umso stolzer darauf, wie wir als Team in der Rückrunde nochmal einen großen Schritt nach vorne gemacht haben und zusammen, manchmal mehr, manchmal weniger, souverän unsere Leistung abrufen konnten.

- Was waren deiner Meinung nach die Gründe für den Titelgewinn?

Fuchs: Da gibt es auf jeden Fall mehrere Gründe. Allen voran der Zusammenhalt, der sich auch in schwierigen Momenten immer wieder gezeigt hat. Jede einzelne Spielerin, egal ob auf oder neben dem Platz, war wichtig für diesen großen Erfolg. Auch unser Trainerteam hat mit der vielen Zeit und den Nerven die sie investiert haben, gezeigt wie wichtig es ist, als Einheit zu funktionieren und auch mal an die eigenen Grenzen zu gehen. Natürlich muss man auch sagen, dass wir in der Rückrunde ausnahmsweise mal das Glück auf unsere Seite hatten, was Verletzungen und Krankheit angeht. Unser stets großer Kader gab uns immer wieder Rückendeckung und Sicherheit. Auch unser eigener Wille, nach drei Jahren in den Top 3 zu sein und sich endlich belohnen zu wollen, war wichtig. Jede hat für jede gekämpft!

__________________________________________________________________________________________________

Die Mission von FuPa.net: Wir sind das Mitmachportal VON Amateurfußballern FÜR Amateurfußballer

Jetzt anmelden & Vereinsverwalter werden: https://www.fupa.net/auth/login

__________________________________________________________________________________________________

- Wie geht ihr die kommende Saison an?

Fuchs: Es ist das erstmal das der TSV Ottmarsheim in der Landesliga spielen wird. Deshalb gehen wir, glaube ich, relativ entspannt an die Sache. Natürlich ist das oberste Ziel die Liga auch zu halten. Aber da hoffen wir natürlich auch ein wenig auf den „Neulingseffekt“. Ansonsten bin ich davon überzeugt, dass unser Trainerteam bereits an unserem Vorbereitunsplan arbeitet, da wird uns sicherlich nicht langweilig ;)

- Wie würdest du dich selbst als Spielertyp beschreiben?

Fuchs: Ich habe erst diese Saison eine neue Position lernen dürfen/ müssen. Normalerweise habe ich immer als Stürmerin agiert. Aber auch als 10er bin ich definitiv offensiv unterwegs. Am ehesten würde ich mich aber als Spielerin sehen, die gerne mal die Zweikämpfe annimmt und versucht, durch das Ball festmachen einen guten Spielfluss nach vorne zu ermöglichen und dann vor allem auch wieder bei zweiten Bällen präsent zu sein.

- Was sind deine persönlichen Ziele für das Jahr 2024?

Fuchs: In erster Linie gesundheitlich fit zu bleiben. In der Vergangenheit hatte ich da leider nicht sonderlich viel Erfolg mit. Ich hoffe auf ein besseres Jahr, damit ich im Fußball und beruflich meine Leistung konstanter abrufen kann.

Aufrufe: 07.6.2024, 15:00 Uhr
Timo BabicAutor