– Foto: Meiki Graff

Abschied von Vollmerhausen und Hengen [+]

Regionalligist trennt sich vom Trainer, Sportdirektor wechselt zum 1. FC Kaiserslautern. Hintergründe bei AZ/AN.

Alemannia Aachen hat sich nach einer internen Analyse der vergangenen Wochen von Cheftrainer Stefan Vollmerhausen getrennt. Das haben Geschäftsführung und Aufsichtsrat gemeinsam beschlossen. Sportdirektor Thomas Hengen wird den Verein auf eigenen Wunsch verlassen und schließt sich dem Drittligisten 1. FC Kaiserslautern an.

Präsident Dr. Martin Fröhlich: „Leider ist die sportliche Situation nicht so wie wir uns das alle gewünscht haben. Wir sind zu der Überzeugung gekommen, dass wir auf der Trainerposition einen Wechsel vornehmen müssen, um die negative sportliche Entwicklung stoppen und umkehren zu können. Dem Wunsch von Thomas Hengen haben wir entsprochen. Wir danken beiden für ihren Einsatz für unsere Alemannia und wünschen ihnen für den weiteren Weg alles Gute.“

Hintergründe zu der Trennung, Bewegtbilder von der Pressekonferenz, einen Liveticker zum Nachlesen sowie eine Übersicht zu den bisherigen Trainern findet ihr im Alemannia-Special unter: https://www.aachener-zeitung.de/sport/fussball/alemannia-aachen/

Ihr wollt unser gesamtes Online-Angebot vier Wochen kostenfrei nutzen? Kein Problem: https://bit.ly/AZ-vier-Wochen-kostenfrei
Alle wichtigen Corona-Infos für unsere Region und NRW findet ihr kostenfrei und gebündelt in unserem Liveblog: https://bit.ly/AZ-Corona-Blog
4650 Aufrufe9.2.2021, 16:31 Uhr
AZ/ANAutor

Verlinkte Inhalte