Der TuS Hahn bewies gegen Hallgarten große Moral.
Der TuS Hahn bewies gegen Hallgarten große Moral. – Foto: Ingo Hörning

A-Liga: TuS Hahn mit Umbieger-Mentalität

TuS gleicht 0:3-Rückstand in Hallgarten im Finish noch aus +++ Zwei Handelfmeter für Seitzenhahn

Rheingau-Taunus . Ganz bittere Pille für A-Ligist SV Hallgarten, der nach Toren von Leandro Moos, Robin Kliemt und Moritz Jandl gegen den TuS Hahn 3:0 führte und bis zur Endphase wie der sichere Sieger aussah. Doch weit gefehlt. Ungeachtet einer Zeitstrafe brachten Tim Steinhardt und Stjepan Sabljic die Gäste in den Schlussminuten heran, bevor Simon Falkenstein gar noch ausglich (90.+7). „Sicher kann man sich fragen, ob die Nachspielzeit so lang sein musste. Doch wir haben uns auch nicht so clever angestellt und waren letztlich selbst schuld“, meinte Hallgartens Abteilungsleiter Alex Much.

Dem SV Seitzenhahn verhalfen zwei Handelfmeter zum 3:2 über den SV Heftrich. In beiden Situationen waren Seitzenhahner Kopfbälle vorausgegangen. René Rockland und Johannes Gröger (90.) verwandelten vom Punkt. Anfangs hatte Mario Moll für die Gastgeber getroffen. Aaron Sommer und Anthony Leffler waren für die Gäste erfolgreich, die die Elfmeterpfiffe nicht nachvollziehen konnten.

TSV Bleidenstadt II – SV Johannisberg 0:5 (0:1). – Tore: Franz (2), T. Goretzko, J. Freimuth, Mieles.

FSV Oberwalluf – FC Hettenhain 5:1 (4:1). – Tore: Otte (2), M. Haas, Saini, Eigentor / S. Jude.

SV Neuhof – SG Bad Schwalbach/Langenseifen 1:2 (1:2). – Tore: Hösch / Franzen, F. Müller. – Zwei Standards genügten dem Primus zum Dreier. SVN-Coach Daniel Labusga trauerte einem aus seiner Sicht möglichen Punktgewinn nach.

SSV Hattenheim – SG Walluf II 4:1 (2:1). – Tore: D. Merten, Köhler (je 2) / Cuomo.

TGSV Holzhausen – TuS Kemel 4:1 (2:0). – Tore: Denzer (2), Jäckel, Heubach / Mohibi.

Aufrufe: 023.10.2022, 20:10 Uhr
Stephan NeumannAutor