Der SV Johannisberg marschiert in der A-Liga weiter.
Der SV Johannisberg marschiert in der A-Liga weiter. – Foto: Hannelore Wagner

A-Liga: SV Johannisberg dauerhaft am Jubeln

8:0 über JSG Aarbergen im Topspiel +++ Hattenheim kassiert späten Ausgleich gegen Holzhausen +++ Oberwalluf schreibt Aufstieg vorerst ab

Rheingau-Taunus . „Das war wie aus einem Guss, auch technisch anspruchsvoll“, bejubelte Clubsprecher Alexander Faust das 8:0 von A-Ligist SV Johannisberg über den Vierten JSG Aarbergen, räumte aber auch ein, dass bei Aarbergen mehrere Leistungsträger fehlten. Benedikt Franz (Saisontore 26 bis 28), Sven Mengel (2), Bastian Kronebach, Jan Siegler und Tim Goretzko münzten Offensivpower in Tore um.

Beim TuS Kemel glich der Rasen nach Schneefällen, Frost und Tauwetter einer Seenplatte, weshalb die Partie gegen den TuS Hahn ausfiel. Davon abgesehen stehen erst vier Zähler zu Buche. Abteilungsleiter Andreas Kleinschrot verspürt trotzdem eine „Verbesserung gegenüber der letzten Saison“. Mit Trainer Adis Nazarians sei man „sehr zufrieden“, plane mit ihm auch für die Spielzeit 2023/24. „Egal, wohin die Reise geht“, betont Kleinschrot, dessen Söhne Tim Oberschenkelzerrung) und Alex (Knieblessur) zuletzt angeschlagen auf die Zähne bissen. Während Luca Schön (Blessur im Hüftbereich) länger ausfällt. Tomas Pocius wechselt im Winter zum TuS Hahn, Gezim Zaskoku, Ex-Coach der Ersten, zum FSV Taunusstein.

SG Bad Schwalbach/Langenseifen – FSV Oberwalluf 5:2 (4:1). – Tore: Pascal Mzenga (2), Fabian Müller, Lukas Wölfel, Niklas Kimpel / Christopher Piltz, Vincent Rammelt. „Jetzt ist der Zug erst einmal abgefahren“, schraubt Oberwallufs Abteilungsleiter Volker Boehnke die Aufstiegshoffnungen runter. Vor der Pause sahen die Gäste den Ball bei der Rettungstat von Simon Martin eindeutig nicht hinter der Linie, doch der Referee entschied auf Tor. Zusätzlich bitter für den FSV: Piltz setzte einen Elfmeter an den Pfosten.

SV Bosporus Eltville – FC Hettenhain 4:1 (1:0).– Tore: A. Yildirim (Freistoß in den Winkel), K. Kutluata, Beck, Gündogdu / Hahner.

SSV Hattenheim – TGSV Holzhausen 2:2 (1:1).– Tore: Christoph Merten (2) / Neu, Sonnemann (Elfmeter). Der SSV führte bis zur dritten Minute der Nachspielzeit, ehe ein „zweifelhafter Elfmeterpfiff“, so Gastgeber-Coach Torsten Hildebrandt noch den Ausgleich brachte: „Unsere beste Saisonleistung. Echt schade, dass sich die Jungs nicht mit dem eigentlich verdienten Dreier belohnen konnten.“ Zusätzlich bitter: Keeper Florian Gerster sah Rot, beim Elfmeter ging Christoph Merten zwischen die Pfosten.

SV Seitzenhahn – SV Hallgarten 0:4 (0:2).– Tore: Jandl (3), Starke. Keeper Sandro Berghäuser (TuS Breithardt) soll im Winter nach Seitzenhahn zurückkehren.

SV Neuhof – TSV Bleidenstadt II 1:3 (1:1). – Tore: Brech / Brand, Radanovic, Mahmoud.

Aufrufe: 020.11.2022, 18:11 Uhr
Stephan NeumannAutor