Der SV Johannisberg behielt im A-Liga-Topspiel gegen Holzhausen die Oberhand.
Der SV Johannisberg behielt im A-Liga-Topspiel gegen Holzhausen die Oberhand. – Foto: Ingo Hörning

A-Liga RTK: Johannisberg lässt Holzhausen abblitzen

3:1-Sieg im Spitzenspiel für die Rheingauer +++ Neuhof siegt in Walluf

Rheingau-Taunus . Im Spitzenspiel der A-Liga-Rheingau-Taunus ließ Gastgeber SV Johannisberg gegen den TGSV Holzhausen nichts anbrennen. Nach Toren von Sven Mengel, Tim Goretzko und Benedikt Franz hieß es 3:1 für die Rheingauer, die durch Edwin Sero auch den Treffer zum zwischenzeitlichen 2:1 beisteuerten. „Hinten haben wir sicher gestanden und vorne unsere Schnelligkeit ausgespielt“, lobte SV-Abteilungschef Robert Lottré.

Nach Spielende sah Gäste-Akteur Alexander Gottlob nach Schiedsrichterbeleidigung die Rote Karte. „Die Johannisberger waren agiler und giftiger, sie machen generell einen guten Job. Wir haben verdient verloren“, räumte TGSV-Sprecher Patrick Gottlieb ein.

SG Walluf II – SV Neuhof 3:5 (0:3). – Tore: Cuomo (2), Wolber / Wendler (2), K. Bender, Strauss, Wahlfeldt. – SVN-Coach Daniel Labusga sprach von einem „hochverdienten Sieg“, bei dem Marc Strauss als Sechser eine starke Partie bot.

SV Seitzenhahn – SSV Hattenheim 2:7 (2:3). – Tore: Gröger (2) / B. Herke (3), D. Merten, D. Klein (je 2).

TuS Kemel – SV Hallgarten 0:4 (0:1). – Tore: Jandl (2), L. Moos, Tobias Kliemt (Elfmeter).

JSG Aarbergen – FSV Oberwalluf 0:5 (0:2). – Tore: P. Ott, Piltz (je 2), Taleghani.

SV Bosporus Eltville – TSV Bleidenstadt II 6:0 (2:0). – Tore: K. Kutluata, El Bouchtaoui (je 2), A. Arikan, Smailovic.

Aufrufe: 030.10.2022, 19:40 Uhr
Stephan NeumannAutor