– Foto: © Reimar Tiesler

Vereine starten Petition wegen der TFV-Entscheidung

Mehrere Vereine aus Thüringer Fußballkreisen haben am Dienstag nach der Entscheidung des Thüringer Fußball Verbandes die Saison 2019/20 ab September fortzusetzen eine Petition gestartet.

Hinter den Vereinen stehen Trainer, Elteren von Nachwuchsspielern und auch Spieler selbst. Ins Leben gerufen hat die Petition Andreas Ludwig (TSG Stotternheim) im Namen und nach Rücksprache mit vielen Vereinen Thüringens.

Die Begründung lautet wie folgt: Der TFV hat sich in seinem Beschluss vom 05.05.2020 darauf verständigt, die aktuelle Saison zu unterbrechen und ab 01.09.20 bis zum 31.03.2021 weiterzuspielen. Was im Männerbereich vielleicht noch Sinn macht, ist im Nachwuchsbereich eine Katastrophe. Nicht nur dass im Nachwuchs zum Teil nur noch sechs Spieltage anliegen, verlieren wir eine komplette Altersstufe. Überregionale Vergleiche sind nicht möglich, jüngere Jahrgänge können sich nicht entwickeln. Spielgemeinschaften stehen auf der Kippe, Mannschaften verlieren ihre Planungen. Rückzüge sind unvermeidbar, Kinder verlieren ihre Teams. Verhindern wir das!

Die Petition erfährt große Unterstützung. In noch nicht einmal 24 Stunden haben diese schon 949 Personen unterzeichnet (Stand 06.05.2020, 14:40 Uhr).

>> zur PETITION

5927 Aufrufe6.5.2020, 12:40 Uhr
Andreas Ludwig im Namen vieler VereineAutor

Verlinkte Inhalte