2024-07-12T13:30:11.727Z

Totopokal
Raphael Seiler (in Rot) und die SpVgg Stadtamhof entzückten in der ersten Pokalrunde mit einem 6:0-Kantersieg gegen den Kreisliga-Neuling aus Lupburg.
Raphael Seiler (in Rot) und die SpVgg Stadtamhof entzückten in der ersten Pokalrunde mit einem 6:0-Kantersieg gegen den Kreisliga-Neuling aus Lupburg. – Foto: Nicole Seidl

9 Bezirksligisten greifen ins Pokal-Geschehen ein

Feuer frei für die zweite Pokalrunde im Kreis Regensburg

Tore, Tore, Tore: In der ersten Runde des Totopokals in Regensburg fielen vor einer Woche Tore wie am Fließband. Ein 8:3 oder ein 7:1 waren nur die Spitze. Es wurde kräftig ausgesiebt und kleinere Überraschungen gab es schon auch. Zum Beispiel Pettenreuth ist da zu nennen. Der A-Klassen-Aufsteiger, der in der vergangenen Pokalsaison beinahe den späteren Titelträger FC Kosova Regensburg ausgeschaltet hätte, setzte sich gegen einen Kreisklassisten durch. Das Geschehene macht Lust auf mehr!

Jetzt in der 2. Runde könnte es zu den ersten richtig dicken Überraschungen kommen. Denn nun steigen auch die Bezirksligisten – neun an der Zahl – in den Wettbewerb ein. Wem glückt es, dem favorisierten Siebtligisten ein Schnippchen zu schlagen? Zuletzt war das ja dem SV Breitenbrunn eindrucksvoll gelungen, der damalige Kreisligist drang bis ins letztjährige Pokalfinale vor und schalte auf dem Weg dahin gleich mehrere Bezirksligisten aus.

Mit Ausnahme einer Partie (Donnerstag) werden alle Spiele der 2. Runde am heutigen Mittwochabend ausgetragen. Das klassentiefere Team hat stets Heimrecht. Unter anderem kommt es am Regensburger Brandberg zur Neuauflage des Endspiels von 2023 zwischen dem BSC und Hainsacker. Spannend dürften die Lokalduelle zwischen Obertraubling und Tegernheim oder Riedenburg und Breitenbrunn werden. Übrigens: Einen neuen Pokalsieger gibt es in Regensburg sicher, weil Titelverteidiger FC Kosova als Neu-Landesligist nicht mehr starten darf.

Das sind die Paarungen der 2. Runde:

Mittwoch, 19 Uhr

BSC Regensburg – SpVgg Hainsacker (18.45 Uhr)
SpVgg Stadtamhof – FC Pielenhofen-Adlersberg
SV Obertraubling – FC Tegernheim
SV Sanding – FC Thalmassing
SG Oberndorf/Matting – FC Viehhausen
SG Walhalla Regensburg – SC Regensburg
TV Riedenburg – SV Breitenbrunn
DJK Altenthann – SV Wenzenbach
TSV Pettenreuth – SV Burgweinting
TSV Neutraubling – ATSV Pirkensee-Ponholz
DJK-SV Oberpfraundorf – TSV Beratzhausen
SG Peising/Bad Abbach II – TSV Großberg
NK Hrvatska Regensburg – FC Oberhinkofen
FC Rosenhof-Wolfskofen – SpVgg Ziegetsdorf
TSV Alteglofsheim – ASV Undorf

Donnerstag, 19 Uhr
SV Türk Genclik Regensburg – FSV Prüfening


Die Auslosung der Achtelfinal-Begegnungen findet in der Halbzeitpause des Zweitrundenspiels vom Donnerstag statt. Die Achtelfinals sind für Mittwoch, den 31. Juli vorgesehen. Noch in diesem Jahr sollen die beiden Finalisten feststehen.

Aufrufe: 010.7.2024, 10:25 Uhr
Florian WürtheleAutor