2024-07-12T13:30:11.727Z

Allgemeines
– Foto: Vogler Images

59 Tore und vier Kantersiege! Jetzt hat es Wetschen wieder in der Hand

3:1-Sieg im Topspiel gegen den HSC Hannover +++ Mit Video!

Der 33. Spieltag der Landesliga Hannover hat dramatische Spiele und überraschende Ergebnisse gebracht. TSV Wetschen hat die Meisterschaft wieder im Visier, während es auch im Tabellenkeller spannend bleibt. Hier sind alle Details zu den Partien.

SC Hemmingen-Westerfeld – TSV Pattensen 7:1

SC Hemmingen-Westerfeld zeigte eine beeindruckende Leistung und besiegte den TSV Pattensen mit 7:1. Christopher Schultz eröffnete den Torreigen in der 10. Minute, bevor Lukas Von Der Ah für Pattensen ausglich. Doch danach war Hemmingen nicht mehr zu stoppen. Alexander Druzhinin, Marlo Smak und Finn-Marten Scharenberg trafen doppelt, um den Sieg zu sichern.

SC Hemmingen-Westerfeld – TSV Pattensen 7:1
SC Hemmingen-Westerfeld: David Ndiaye, Denis Rosnowski, Marlo Smak (60. Tom Brauer), Finn-Marten Scharenberg, Noah Herhaus (66. Pascal Sakaluk), Benedikt Biehl (72. Justin Hansow), Christopher Schultz (70. Michael Gerlach), Alexander Druzhinin (60. Joshua Robin Tawahen), Karim Kholladi, Adrian Udovicic, Taras Romancenko - Trainer: Martin Pyka
TSV Pattensen: Patrick Lehmann, Maximilian Schulz, Felix Dempwolf, Joel Wauker (54. Edwin Hertel), Richard Jemelin, Marc-Kevin Pohl (72. Georg-Richard König), Lukas Von Der Ah, Til Buchmann, Christoph Björn Samow, Darius Marotzke, Lukas Brunsing - Trainer: Sebastian Franz
Schiedsrichter: Patrick Herbach (Hannover)
Tore: 1:0 Christopher Schultz (10.), 1:1 Lukas Von Der Ah (18.), 2:1 Alexander Druzhinin (26.), 3:1 Christopher Schultz (41.), 4:1 Marlo Smak (45.), 5:1 Finn-Marten Scharenberg (53.), 6:1 Alexander Druzhinin (55.), 7:1 Finn-Marten Scharenberg (78.)

1. FC Sarstedt – HSC BW Schwalbe Tündern 7:1

Der 1. FC Sarstedt dominierte HSC BW Schwalbe Tündern mit einem klaren 7:1-Sieg. Jonas Jürgens und Max Schäfer brachten Sarstedt früh in Führung. Aiman Hoballah, Christian Schäfer und Conner-Tyron O´Donnell erhöhten das Ergebnis weiter. Ein Ehrentreffer von Julian David war alles, was Tündern gelang.

1. FC Sarstedt – HSC BW Schwalbe Tündern 7:1
1. FC Sarstedt: Jonas Schmedt, Malik Dieudonne Mamadou, Jonas Jürgens (71. Moritz Müller von Blumencron), Niklas-Dominik Schröder, Gideon O´Donnell (81. Marcel Bednarek), Christian Schäfer, Aswin Gimber, Max Schäfer (34. Mika Türschen), Aiman Hoballah (63. Jessey Agyemang), Conner-Tyron O´Donnell, Jiseong Park (46. Hannes Thomas) - Trainer: Marc Vucinovic
HSC BW Schwalbe Tündern: Alexander Fischer, Kris-Lennart Müller, Florian Henze, Christiano Figueiredo Santos, Silas Bödecker, Ole Heller, Lorenco Rebic, Kamil Jermakowicz, Julian David, Tom Schieb - Trainer: René Hau
Schiedsrichter: Patrick Herbach (Hannover)
Tore: 1:0 Jonas Jürgens (9.), 2:0 Max Schäfer (24.), 3:0 Aiman Hoballah (29.), 4:0 Christian Schäfer (50.), 5:0 Jonas Jürgens (56.), 5:1 Julian David (62.), 6:1 Conner-Tyron O´Donnell (78.), 7:1 Moritz Müller von Blumencron (85.)

SV 1946 Bavenstedt – TuS Garbsen 3:2

Bavenstedt setzte sich knapp mit 3:2 gegen TuS Garbsen durch. Mihajlo Mijatovic brachte Garbsen in Führung, doch Bavenstedt antwortete durch Mahdi Kahled Biso, Luis Baule und Batuhan Kavakli. Tim Windhorn konnte nur noch verkürzen.

SV 1946 Bavenstedt – TuS Garbsen 3:2
SV 1946 Bavenstedt: Jan Arendt, Florian Sarstedt, Noah Sander, Tristan Heine, Leon-Malte Schrader, Luis Baule, Marcel Czauderna, Sven Reimann, Batuhan Kavakli, Mahdi Kahled Biso (90. Lukas Broihan), Till-Bastian Franzmann (65. Marco Czauderna) - Trainer: Omar Fahmy
TuS Garbsen: Kai-Patrick Bäte, Tim Windhorn, Luca Wiesberg, Mehmet-Veysi Aydin (70. Fjon Böttcher), Anil Deniz (80. Argjend Morina), Niklas Preuß, Marvin Paßing, Marc Riebold, Batuhan Demir (60. Franz Hellwig), Mihajlo Mijatovic, Nico Schumüller - Trainer: Daniel Tomaschewski
Schiedsrichter: Laurence Büchner
Tore: 0:1 Mihajlo Mijatovic (30.), 1:1 Mahdi Kahled Biso (36.), 2:1 Luis Baule (40.), 3:1 Batuhan Kavakli (57.), 3:2 Tim Windhorn (71.)

TSV Wetschen – HSC Hannover 3:1

Im Spitzenspiel besiegte der TSV Wetschen den HSC Hannover mit 3:1. Louis Thelken brachte Wetschen früh in Führung, Luc-Elias Fender glich für Hannover aus. Joshua Heyer per Elfmeter und Philip-Pascal Kürble sicherten den wichtigen Sieg für Wetschen. Durch den Sieg im Topspiel hat es der TSV wieder selbst in der Hand, Meister zu werden und damit in die Oberliga aufzusteigen. Schon am Dienstag im Nachholspiel (19.30 Uhr TuS Garbsen - TSV Wetschen) kann der SV die Tabellenführung übernehmen.

>> Hier geht es zum Video!

>> Hier geht es zu den Bildern!

TSV Wetschen – HSC Hannover 3:1
TSV Wetschen: Lars Goebel, Joshua Heyer, Maris Thiry (88. Sören Sandmann), Finn Raskopp (60. Philip-Pascal Kürble), Til Jarne Lohaus (75. Lukas Heyer), Kyrylo kozin, Julian Fehse, Moritz Raskopp (84. Claas Langhorst), Nico Fileš (46. Torge Rittmeyer), Timo Hibbeler, Louis Thelken - Trainer: Björn-Dieter Wnuck
HSC Hannover: Bastian Fielsch, Fabian Weigel, Jonas Röhrbein, Adeyemi Ayodele (81. Marin Selak), Leander Baar, Marcel Langer, Moritz Riegel (81. Paul Bock), Mehmet-Salih Kalhan (71. Gibril Ceesay), Johann Wegner (71. Dominik Spicka), Evren Serbes, Luc-Elias Fender - Trainer: Vural Tasdelen
Schiedsrichter: Tim Wieggrebe
Tore: 1:0 Louis Thelken (2.), 1:1 Luc-Elias Fender (24.), 2:1 Joshua Heyer (67. Foulelfmeter), 3:1 Philip-Pascal Kürble (77.)

SSG Halvestorf-Herkendorf – TSV Krähenwinkel/Kaltenweide 4:2

SSG Halvestorf-Herkendorf stand mit einem Bein in der Bezirksliga, drehte aber dann ein 0:2 gegen TSV Krähenwinkel/Kaltenweide und gewann am Ende mit 4:2. Philipp Kahl und Xelat Atalan hatten Krähenwinkel in Führung gebracht, doch Sören Vespermann, Jan-Christoph Thom und Mehmet Özün drehten das Spiel für Halvestorf, das am letzten Spieltag noch die Chance auf den Klassenvrbleib hat.

SSG Halvestorf-Herkendorf – TSV Krähenwinkel/Kaltenweide 4:2
SSG Halvestorf-Herkendorf: Tim Kallmeyer, Kai Brixius, Marco Elias, Tim Arndt, Cezar-Marco Paraschiv (85. Luis Drebing), Mehmet Özün, Albion Rexha (26. Nils Bollwitte), Dennis Fulek, Simon Eickhoff (76. Seyhmus Karayilan), Sören Vespermann (87. Juan Miguel Kolanowski), Jan-Christoph Thom (93. Tim Bartelt) - Trainer: Rik Balk
TSV Krähenwinkel/Kaltenweide: Andre Pigors, Florian Houck (39. Patrick Richter), Oliver-Otto Pfeuffer (83. Naveen Ragu), Christopher Marre, Halil Aydemir (64. Tom Selzam), Alexander Dosch, Philipp Kahl, Justin Zhukhovitskiy (63. Rick-Martin Riebesam), Tristan Schmidt, Kevin Malarowski, Xelat Atalan - Trainer: Pascal Preuß
Schiedsrichter: Lars Dierksen
Tore: 0:1 Philipp Kahl (14.), 0:2 Xelat Atalan (21.), 1:2 Sören Vespermann (43.), 2:2 Jan-Christoph Thom (45.), 3:2 Mehmet Özün (59.), 4:2 Jan-Christoph Thom (79.)

1. FC Wunstorf – VfR Evesen 7:0

Der 1. FC Wunstorf feierte einen Kantersieg gegen VfR Evesen mit 7:0. Ioannis Gkegkprifti war mit vier Treffern der Mann des Tages. Illia Povalii, Sebastian Schirrmacher und Zeki Dösemeci steuerten die weiteren Tore bei.

1. FC Wunstorf – VfR Evesen 7:0
1. FC Wunstorf: Marc Engelmann, Hüseyin Yüksel (46. Kostiantyn Panin), Sebastian Schirrmacher (90. Gürkan Öney), Riccardo Diaco, Zeki Dösemeci, Bastian Gandyra (63. Rabih-Ramazan Özden), Ioannis Gkegkprifti, Murat Saglam, Mohammad Chahrour (63. Abdullahi Afrah), Mahir Bingöl, Illia Povalii (63. Tugrancan Singin) - Trainer: Steffen Dreier - Trainer: Onur Köse
VfR Evesen: Joey Bolm, Kevin Gottwald (59. Saif Hussain), Gabriel Khalaf (46. Danny Odoy), Shane David Newey, Cedric Schröder, Nico Stolte (46. Lennard Heine), Sebastian Hull, Bennett Heine, Paskal Fichtner, Ülkem Kilic (46. Niko Kleiber), Finn-Kristian Fischer - Trainer: Mirco Möller
Schiedsrichter: Nils-René Voigt (Hannover)
Tore: 1:0 Illia Povalii (14.), 2:0 Sebastian Schirrmacher (24.), 3:0 Ioannis Gkegkprifti (33.), 4:0 Ioannis Gkegkprifti (34.), 5:0 Ioannis Gkegkprifti (50.), 6:0 Ioannis Gkegkprifti (57.), 7:0 Zeki Dösemeci (66.)

SpVgg Niedersachsen Döhren – FC Eldagsen 2:5

Der FC Eldagsen setzte sich mit 5:2 gegen die SpVgg Niedersachsen Döhren durch. Lucas Brünig, Jose Ruben Perez und Sebastian Mende brachten Eldagsen in Führung. Prince-Duah Yeboah und Patrick Olbrich konnten nur noch Ergebniskosmetik betreiben.

SpVgg Niedersachsen Döhren – FC Eldagsen 2:5
SpVgg Niedersachsen Döhren: Luca-Leon Möller, Richard Mensah, Philip Wagner, Obed Owusu (72. Robin von Freeden), Jörn Hofmeister, Christopher Wollny (46. Prince-Duah Yeboah), Patrick Olbrich, Marco Jank, Irineu Amarildo Bongo (56. Hamilton Addo Kuffour), Louis Bennett Liebold (78. Aram Alo), Benedict Thomassek (46. Bethel Mensah) - Trainer: Till Uhlig
FC Eldagsen: Marcel Bürst, Sebastian Mende, Garvin Mulamba (79. Fabian Carduck), Lucas Brünig (40. Sinan Korkmaz), Tom-Leon Arlt, Jan Flügge (84. Aleksi Caci), Timon Scharmann, Jose Ruben Perez (74. Tom Renken), Ibrahim Özel (66. Felix Groth), Mark Jeske, Jan Pinkerneil - Trainer: Holger Gehrmann
Schiedsrichter: Aaron Sebastian Richter
Tore: 0:1 Lucas Brünig (20.), 0:2 Jose Ruben Perez (37.), 0:3 Sebastian Mende (49.), 1:3 Prince-Duah Yeboah (56.), 1:4 Timon Scharmann (69.), 2:4 Patrick Olbrich (84.), 2:5 Fabian Carduck (90.)

VfL Bückeburg – FC Sulingen 6:1

VfL Bückeburg sicherte sich mit einem deutlichen 6:1 gegen FC Sulingen drei wichtige Punkte und wahrscheinlich auch die Klasse. Marcel Buchholz, Noah-Mattis Bartke und Alexander Bremer trafen für Bückeburg. Dennis Könker erzielte den Ehrentreffer für Sulingen.

VfL Bückeburg – FC Sulingen 6:1
VfL Bückeburg: Mario Homeier, Alexander Kummert, Maurice Matz, Jan-Luca Steierberg, Julian Steierberg, Marcel Buchholz (71. Philipp Gräber), Noah-Mattis Bartke (63. Marvin El Kattan), Moritz Leberke (63. Dominik Weiß), Alexander Bremer, Bastian Evers (71. Marlo Niemann), Christian Paul Schwier (63. Philipp Rohde) - Trainer: Sören Raschke - Trainer: Martin Prange - Trainer: Nico Felix
FC Sulingen: Thorben Klöcker, Dennis Könker, Felix Klare, Mathis Wohlers, Bennet Lüdecke (83. Janis Ehlers), Marvin Zawodny (31. Roman Obst), Viktor Gense, Lars Mesloh (61. Joshua Lehmkuhl), Bjarne Meyer (66. Daniel Siemers), Martin Roughley, Lauritz Meyer (71. Patrick Rascheja) - Trainer: Stefan Rosenthal - Trainer: Marian Pingel
Schiedsrichter: Mirel-Ioan Arghir (Bremen)
Tore: 1:0 Marcel Buchholz (26.), 2:0 Noah-Mattis Bartke (45.+1), 3:0 Noah-Mattis Bartke (56.), 4:0 Alexander Bremer (63.), 5:0 Marvin El Kattan (71.), 5:1 Dennis Könker (78.), 6:1 Alexander Bremer (89.)

FC Lehrte – OSV Hannover 4:3

In einem packenden Spiel besiegte der FC Lehrte den OSV Hannover mit 4:3. Silas Löhnig und Paul Schoppe brachten den OSV früh in Führung, doch Lehrte kämpfte sich zurück. Patrik Ehlert, Kesip Caran und Tobias Schmitt trafen für Lehrte, bevor Caran mit seinem zweiten Treffer den Sieg sicherte. Jetzt muss am letzten Spieltag schon viel schiefgehen, damit Lehrte noch absteigt.

FC Lehrte – OSV Hannover 4:3
FC Lehrte: Julian Wenzl, Sahin Caran, Stanko Lasic (36. Tobias Schmitt), Kesip Caran, Leonardo Berisha, Patrik Ehlert (58. Lennart Kreß) (82. Serhat Caran), Volkan-Umut-Fatih Gürbüz, Florian Jackowski, Granit Tahiri, Justin Weiser, Anthony Marcellus Reid - Trainer: Willi Gramann
OSV Hannover: Maximilian Kemmesies, Joel Ofosua, Ferhat Bikmaz, Francesco Rizzo, Bülent Durduran, Oskar Morling, Silas Löhnig, Jaaub Fakih, Tim Renfordt, Emir Tan (87. Parssa Irandoost), Paul Schoppe (57. Sardan Miho) - Trainer: Yilmaz Dag
Schiedsrichter: Jonas Daniel Meereis
Tore: 0:1 Silas Löhnig (5.), 0:2 Paul Schoppe (11.), 1:2 Patrik Ehlert (15. Foulelfmeter), 2:2 Kesip Caran (23.), 3:2 Tobias Schmitt (41.), 3:3 Sardan Miho (76.), 4:3 Kesip Caran (88.)

Aufrufe: 03.6.2024, 14:44 Uhr
redAutor