– Foto: Heiko Schmidt

4. BKZ-FIFA-Cup: Großaspachs Nico Engel zeigt sich nervenstark

Die SG Sonnenhof Großaspach hat zum Kreis der Favoriten beim Turnier unserer Zeitung auf der Playstation und mit FIFA23 gehört. Bei der Premiere des Finaltags beim SV Unterweissach gelingt dem Oberliga-Stürmer gegen Tim Bauer vom VfR Birkmannsweiler die Titelverteidigung.

Nico Engel sitzt auf einem Barstuhl vor einem 55 Zoll großen Fernseher. Dicht neben dem 18-jährigen Oberliga-Stürmer der SG Sonnenhof Großaspach hat Angreifer Tim Bauer vom A-Kreisligisten VfR Birkmannsweiler Platz genommen. Beide wirken hoch konzentriert, schließlich geht es im Finale um den Sieg beim 4. BKZ-FIFA-Cup. Auch bei Toren ändert sich kaum ein Gesichtsausdruck, auch nicht, als Engel einen 0:2-Rückstand wettmacht und mit 3:2 in Führung geht. Das Hinspiel auf der Konsole – alle Partien gehen über zweimal fünf Minuten – endet mit einem 3:3.

Eine Bildergalerie mit Impressionen vom Finaltag ist hier zu sehen.

Eine Bildergalerie mit Fotos von Teilnehmern ist hier zu sehen.

Im Rückspiel dreht Engel mit seiner virtuellen französischen Nationalmannschaft auf. Er landet gegen Bauer, der auch Frankreich als FIFA-Team ausgewählt hat, einen 5:2-Erfolg. Nach dem Abpfiff ist beim Großaspacher ein Siegerlächeln bei den Shakehands mit dem VfR-Akteur zu sehen. Damit steht die erfolgreiche Titelverteidigung der SG Sonnenhof, die im vergangenen Jahr schon die Nase vorne hatte, fest. Als Lohn überreicht Redaktionsleiter Kornelius Fritz den Siegerpokal in Form eines Controllers.

„Ich war schon nervös, habe aber versucht, ruhig zu bleiben“, sagt Nico Engel. Er schiebt nach: „Ich bin das erste Mal bei einem FIFA-Turnier vor Ort dabei. Das ist ganz anders, als online zu spielen.“ Auch für den Zweitplatzierten aus Birkmannsweiler war es ein tolles Erlebnis. „Ich bin mit dem zweiten Platz zufrieden“, erklärt Tim Bauer. Er und auch der Gewinner aus Großaspach durften anschließend gegen zwei E-Sport-Profis auf der Konsole antreten.

Nico Engel besiegte dabei Simon Zügel aus Oppenweiler, der in der virtuellen Bundesliga für den VfB Stuttgart aktiv ist, mit 4:3. „Ich hatte viel Pech und er hat sehr gut gespielt“, lautet das Fazit von Zügel. Er bescheinigt dem Großaspacher: „Nico Engel hat verdient das Turnier gewonnen, weil er der Beste beim Finaltag war.“ Auch Jannick Maurer aus Spiegelberg, der für den 1. FC Heidenheim in der virtuellen Bundesliga den Controller bedient, verlor gegen Tim Bauer mit 3:4 im Golden Goal. „Mir hat etwas das Spielglück gefehlt. Es waren ein paar gute Zocker dabei“, sagt Maurer.

Der Finaltag in Präsenz war eine Neuerung beim BKZ-FIFA-Cup, dem Turnier unserer Zeitung auf der Playstation und mit FIFA 23. Während die Gruppenphase sowie die Turniere in den vergangenen drei Jahren komplett online stattfanden, durften die besten zwölf der insgesamt 19 Mannschaften von Angesicht zu Angesicht gegeneinander spielen. Zwar sagte der TSC Murrhardt kurzfristig seine Teilnahme ab, dies tat der guten Stimmung beim Finaltag aber keinen Abbruch.

„Es hat Spaß gemacht und es war alles super organisiert“, sagt Betreuer Cedric Gall, der zusammen mit Stürmer Mert Tasdelen die TSG Backnang vertrat. Der Oberligist war jedoch in der Ausscheidungsrunde mit den Gruppenzweiten und -dritten gegen den Bezirksligisten SC Korb ausgeschieden, nutzte aber anschließend die Zeit für den einen oder anderen Erfahrungsaustausch mit den anderen Teilnehmern. Dafür war der äußerliche Rahmen im Kursraum des neuen Vereinsheims des SV Unterweissach bestens geeignet.

Zunächst wurden dort auf zwei Konsolen zeitgleich die Begegnungen der Ausscheidungsrunde und des Viertelfinales ausgetragen. Ab dem Halbfinale ging es auf einer Playstation weiter. Viele Tore waren zu sehen. Zwei Elfmeterschießen mussten die Entscheidung bringen. Im Viertelfinale behielt die SG Oppenweiler-Strümpfelbach gegen den SV Allmersbach genauso die Nerven wie Großaspach gegen den FC Welzheim. Die einzige Rote Karte für einen virtuellen Spieler erhielt der spätere Turniersieger aus Großaspach. „Der Finaltag war sehr gelungen. Es war alles dabei, was dazugehört“, sagt FIFA-Experte Zügel.

Für den FC Viktoria Backnang lief es in den vergangenen Jahren auf dem Rasen nicht gut. Der frühere Landesligist ist in der Kreisliga B2 angekommen und belegt dort den sechsten Platz. Beim 4. BKZ-FIFA-Cup haben sich die Grünen besser präsentiert, denn sie sicherten sich Rang drei. Beim Finaltag in Unterweissach behielten die Brüder Imer und Kujtim Spatolaj gegen die SG Oppenweiler-Strümpfelbach, für die Lukas Salzinger aktiv war, jeweils mit 2:1 im Hin- und Rückspiel die Oberhand.

„Wir hatten uns aber schon etwas mehr ausgerechnet. Es war trotzdem ein cooles Turnier“, sagt Kujtim Spatolaj. Sein Bruder Imer ergänzt: „Es hat Spaß gemacht, offline zu spielen.“ Beide waren vor der Coronazeit schon bei dem einen oder anderen E-Sport-Turnier dabei. Die FCV-Akteure dürfen sich als Preis über einen 50-Euro-Gutschein, gestiftet von der Firma HEM expert, freuen. Weitere Gutscheine bekommen der Turniersieger SG Sonnenhof Großaspach (100 Euro) und der Zweitplatzierte VfR Birkmannsweiler (75 Euro). Die Übergaben finden noch statt.

Leer ging hingegen die SG Oppenweiler-Strümpfelbach als Vierter aus. Trotzdem sagt Lukas Salzinger: „Es war eine sehr gute Idee, den Finaltag offline zu machen.“ Mit seiner Leistung zeigte sich der 23-jährige Stürmer des zweiten SGOS-Teams nicht ganz zufrieden. „Ich hatte mir schon mehr ausgerechnet. Ich war nicht so gut drauf“, gibt er sich selbstkritisch.

__________________________________________________________________________________________________

Die Mission von FuPa.net: Wir sind das Mitmachportal VON Amateurfußballern FÜR Amateurfußballer.

Jetzt anmelden & Vereinsverwalter werden: https://www.fupa.net/auth/login

FuPa.net - Ein Fußball-Portal, 1000 Möglichkeiten

Wie kann ich mitmachen auf FuPa? (Überblick)
Was bietet FuPa.net für mich & meinen Verein? (Überblick)
Bildergalerien hochladen
An die Torwand im legendären ZDF-Sportstudio mit FuPa/Hartplatzhelden

Folgt uns auch auf:

Facebook: @FuPaBKZ
Instagram: @FuPaBKZ
Twitch: @FuPaBKZ
Twitter: @FuPaBKZ

______________

Kontakt zu FuPa Stuttgart, Rems-Murr, Enz-Murr, Unterland, Schwarzwald und Nördlicher Schwarzwald

Ihr wollt auch etwas über euer Spiel erzählen oder es gibt Neuigkeiten in eurem Team oder eurem Verein? Dann schreibt FuPa Stuttgart, Rems-Murr, Enz-Murr, Unterland, Schwarzwald und Nördlicher Schwazwald gerne per E-Mail an h.schmidt@bkz.de. Des Weiteren könnt ihr als Vereinsverwalter euer Team verwalten, den Kader anpassen und Spielerprofile bearbeiten oder den neuesten Transfer vermelden. Wie das alles funktioniert, könnt ihr hier nachlesen. Zur Anmeldung auf FuPa geht es direkt hier - und natürlich ist alles kostenlos. Fragen und Anmerkungen dürft ihr jederzeit gerne per E-Mail an h.schmidt@bkz.de schicken.

Aufrufe: 024.1.2023, 06:00 Uhr
Backnanger Kreiszeitung / Heiko SchmidtAutor