2024-06-24T10:12:48.875Z

Allgemeines
– Foto: K.W.

2024 in der NOFV-Oberliga? Die Tabellenführer der Verbandsliga

UPDATE vom 6. Juni 2024 +++ Überblick zu den Spitzenreitern der sechsten Liga

Die Saison in den Verbandsligen im NOFV-Gebiet läuft. Die Meister erhalten die Berechtigung, in der Folgesaison in der NOFV-Oberliga anzutreten. Somit wird es insgesamt sechs Aufsteiger aus der Verbandsliga in die NOFV-Oberliga Nord und Süd geben.

Und deshalb schauen wir auf die Tabellenführer in der Verbandsliga und verschaffen dir den optimalen Überblick - beim Klick auf die jeweilige Liga kommt man zur aktuellen Tabelle:

__________________________________________________________________________________________________

Die Mission von FuPa.net: Wir sind das Mitmachportal VON Amateurfußballern FÜR Amateurfußballer.

Jetzt anmelden & Vereinsverwalter werden: https://www.fupa.net/auth/login

__________________________________________________________________________________________________

Berlin-Liga

Tabellenführer nach 33 von 34 Spieltagen: BFC Preussen -> Das Team steht satte 17 Punkte vor den Füchsen Berlin Reinickendorf und steht bereits als Meister fest.

---

Brandenburgliga

Tabellenführer nach 32 von 34 Spieltagen: SV Grün-Weiß Ahrensfelde -> Das Team steht 18 Punkte vor dem 1. FC Frankfurt und steht bereits als Meister und Aufsteiger fest.

---

Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern

Tabellenführer nach 29 von 30 Spieltagen: Malchower SV -> Das Team hat einen Vorsprung von einem Punkt vor der SpVgg Torgelow-Ueckermünde.

---

Sachsenliga

Tabellenführer nach 28 von 30 Spieltagen: SG Taucha 99 -> Die Mannschaft besitzt acht Zähler Vorsprung vor der SG Handwerk Rabenstein.

Anmerkung: Die SG Taucha 99 würde auf einen Aufstieg in die Oberliga verzichten. Es haben nur die SG Handwerk Rabenstein, der SC Borea Dresden, der FC Oberlausitz Neugersdorf und der VfB Empor Glauchau ihre Anträge zum Aufstieg eingereicht.

---

Verbandsliga Sachsen-Anhalt

Tabellenführer nach 37 von 38 Spieltagen: SV Blau-Weiß Zorbau -> Ein Polster von acht Punkten hat das Team vor dem SSC Weißenfels und steht bereits als Meister fest.

---

Thüringenliga

Tabellenführer nach 28 von 30 Spieltagen: FC An der Fahner Höhe -> Das Team besitzt einen Vorsprung von 16 Zählern vor der BSG Wismut Gera und steht bereits als Meister fest.

Anmerkung: Der FC An der Fahner Höhe wird aber auf den Aufstieg in die Oberliga verzichten. Es haben nur die BSG Wismut Gera und der FSV Wacker Nordhausen für den Aufstieg gemeldet.

Aufrufe: 07.6.2024, 15:00 Uhr
hesAutor