2024-05-29T12:18:09.228Z

Ligabericht

2. Kreisklasse I: Torreicher Sonntag, Cadenberge II feiert Kantersieg

Sahlenburger Reserve holt Last-Minute-Punkt +++ Altenwalder Drittvertretung siegt fleißig weiter

Der 22. Spieltag der 2. Kreisklasse Nord hatte satte 36 Tore im Angebot. Besonders Trefferliste zeigten sich der TSV Germania Cadenberge II sowie TSV Hollen-Nord II. Eine eindrucksvolle Aufholjagd legte die zweite Mannschaft der Sportfreunde Sahlenburg hin.

Als Sascha Baumgart per Doppelschlag binnen fünf Minuten den 3:1-Vorsprung für den Duhner SC II herstellte, sprach im Derby fast alles für einen Heimsieg. Doch die Gäste zeigten große Moral. Maher Mansoor verkürzte in der 90. Minute auf 3:2. In der Nachspielzeit gelang Yaya Diakite sogar noch das 3:3, was sich im Aufstiegsrennen als enorm bedeutend erweisen könnte.

Eine glänzende erste Hälfte legte der TSV Germania Cadenberge II hin. Er überrollte die vollkommen überforderten Gäste aus Altenbruch und führte bereits mit 6:0. Am Ende stand ein klarer 8:1-Erfolg zu Buche. Mit Marlon Wieczorek, Florian Holz und Marvin Künkerle trafen gleich drei Akteure doppelt für den neuen Tabellendritten.

Klare Verhältnisse herrschten auch in Stinstedt, wo der TuS Eiche 45 Minuten Anlaufzeit benötigte, ehe Julian Brünjes zum 1:0 einnetzte. Nach dem Seitenwechsel legten Marvin Brünjes, Stefan Podendorf und Thorben Fontes nach. Der ungefährdete Heimerfolg ließ den TuS Eiche Stinstedt auf Rang sechs vorrücken.

Auch nach der bereits feststehenden Meisterschaft wurde der TSV Altenwalde III seiner Favoritenrolle gerecht. Im heimischen Ostestadion fand die Geversdorfer Reserve zwar durch Jendrik Stüven eine Antwort auf den frühen Rückstand. Kurz vor der Pause gelang Christian Ruks das 1:2. Nach dem Seitenwechsel erhöhten Marco Pineiro-Gomez und Diego Ramilo-Giraldez auf 1:4, sodass die Gäste vor 85 Zuschauern wieder einmal einen standesgemäßen Erfolg einfuhren.

Klare Verhältnisse herrschten auch in Lüdingworth. Die Zweitvertretung aus Hollnseth kontrollierte von Beginn an die Partie, führte zur Pause schon mit 5:1 und gewann letztlich glatt mit 7:1. Die Gäste erfreuten sich an gleich zwei Dreierpackern: Silas Brandt und Jannes Beckmann. Das Führungstor nach nicht einmal 120 Sekunden erzielte Tom Rahn.

Der SC Hemmoor II bestätigte derweil den fünften Platz. Harun Topcu brachte seine Mannschaft per Doppelpack auf die Siegerstraße. Serkan Sahin verkürzte zwischenzeitlich auf 2:1, doch Jay Jay Wilke stellte schon kurz darauf den Zwei-Tore-Abstand wieder her.

Mehr Informationen zum Amateurfußball im Landkreis Cuxhaven

Aufrufe: 029.4.2024, 14:30 Uhr
FuPa Cuxhaven Autor