– Foto: Dennis Bellof

Umgedrehte Welt in der KOL

KOL Friedberg: +++ Bad Nauheim gewinnt Kellerduell gegen Massenheim +++ Bad Vilbel II souverän gegen Rendel +++ Ober-Rosbach unterliegt VFB Friedberg +++ Ober-Wöllstadt knüpft Bruchenbrücken erste Punkte ab +++

Die Corona-Pause hat in der neuen Saison für ein umgedrehtes Bild in der KOL Friedberg gesorgt. Während Vereine wie der VFB Friedberg und der TSV Dorn-Assenheim, die letzte Saison stark abstiegsbedroht waren, jetzt oben in der Tabelle stehen, sind Vereine wie der FC Ober-Rosbach und der SV Teutonia Staden im Tabellenmittelfeld zu finden. Für Erklärungen sorgen die folgende Spielberichte:

FV Bad Vilbel II gegen 1. FC Rendel 5:2,

Die zweite Mannschaft des FV Bad Vilbel wollte in dieser Saison Punkte sammeln, um nicht gegen den Abstieg spielen zu müssen. Bisher haben sie aus drei Spielen immerhin sechs Punkte gesammelt, was dafür gesorgt hat, dass sie zurzeit einen Tabellenplatz im Mittelfeld haben. Gegen den 1. FC Rendel war es allerdings eine schwierige Aufgabe. Die Gäste gingen in der 26. Minute durch Alexander Stanzel in mit 1:0 Führung. Lange hielt die aber nicht, denn in der 36. Minute glich Munkyu Seo für die Hausherren wieder aus (1:1). Kurz vor der Pause kamen die Gäste aber nochmal und erzielten durch Marco Langer erneut die 2:1 Führung (42‘). Mit dem Halbzeitpfiff setzte die Heimmannschaft zum Doppelschlag an. Erst traf Julian Cichutek zum 2:2 Ausgleich und dann konnte Seo sogar noch auf 3:2 erhöhen (beide 45‘).

Nach der Halbzeit blieb es lange Zeit offen, doch die Heimmannschaft ließ nichts mehr anbrennen und erzielten kurz vor Ende der Partie noch das 4:2 durch Jeff Thielmann durch einen Foulelfmeter (80‘) und den Schlusspunkt setzte erneut Cichutek mit dem 5:2 in der 84. Minute.

Nach dem Spiel lobte Markus Pioch, Coach des FV II, seine Mannschaft für die Leistung auf dem Platz: „Rendel hat uns heute eine harte Aufgabe gestellt, die wir auch lösen konnten. In der ersten Halbzeit war es ein sehr zerfahrenes Spiel, was wir aber in der zweiten Halbzeit souverän zu Ende spielen konnten.“

TSG Ober-Wöllstadt gegen SV Bruchenbrücken 1:1,

Das Spiel der TSG gegen den SV war für Jörg Linke, den Spielausschussvorsitzenden der TSG, kurz und knackig zusammenzufassen: „Es war ein kampfbetontes Spiel mit wenig spielerischen Höhepunkten und ein gerechtes Unentschieden.“

Trotzdem wussten zwei Akteure für Highlights zu sorgen. In der 20. Minute erzielte Kevin Kurtz die 1:0 Führung für die Hausherren, indem er eine Bogenlampe über den Torwart setzte. Den 1:1 Ausgleich und Endstand erzielte Manuel Riess in der 35. Minute. In der weiteren Folge konnten beide Mannschaften nichts Zählbares mehr herausspielen.

FC Ober-Rosbach gegen VFB Friedberg 1:3,

Ober-Rosbach konnte in der aktuellen Spielzeit nicht an die Form der vergangenen Saison anknüpfen. Auch gegen den VFB Friedberg konnten sie keine Punkte holen. Denn die Gäste spielten gut auf. In der 19. Minute passte David Meyer von der linken Seite zu Othmane Louaddi, der dann nur noch die 1:0 Führung erzielen musste. Knapp zehn Minuten später hätte das 2:0 fallen müssen, doch Dominique Ware scheiterte an Ober-Rosbachs Keeper. Kurz vor der Halbzeit fiel das 2:0 dann doch. Louaddi passte auf Ware, der diesmal erfolgreich war (45‘+1).

Die zweite Halbzeit begannen die Hausherren mit mehr Einsatz. Allerdings reichte es nicht, um am Ergebnis etwas zu ändern. Im Gegenteil: Die Gäste erzielten den nächsten Treffer zum 3:0. Diesmal wurde Meyer von Ware bedient. Kurz vor Schluss konnten die Hausherren noch ein Tor zur Ergebniskorrektur erzielen, als Celil Günay das 1:3 nach einem Foulelfmeter schoss.

Nach dem Spiel konnte Jens Paetzold, der Trainer und Sportliche Leite des FC, keine positiven Worte zum Spiel finden: „Wir haben wieder glorreich schlapp, ohne Motivation und blutleer gespielt gegen einen sehr laufstarken Gegner. Zwar haben wir uns bemüht sie läuferisch unter Druck zu setzen, aber das hat auch nicht gut funktioniert.“

Die weiteren Ergebnisse:

Spvgg. 08 Bad Nauheim gegen FC Hessen Massenheim – 4:0

TSV Dorn-Assenheim gegen SV Nieder-Weisel – 0:0

SV Nieder-Wöllstadt gegen SC Dortelweil II – 6:2

Aufrufe: 020.9.2020, 20:29 Uhr
Benjamin HerzogAutor

Verlinkte Inhalte