Chris Ham ist als Fotograf auf den Sportplätzen in Berlin und Brandenburg unterwegs.
Chris Ham ist als Fotograf auf den Sportplätzen in Berlin und Brandenburg unterwegs. – Foto: Privat

"Den genauen Moment einfangen und Erinnerungen schaffen"

Kameramann Chris Ham über die Sportfotografie.

Oft berichten wir über Spieler, Trainer und Funktionäre vor der Kamera. Doch wer sind die "Knipser" dahinter? Heute: Chris Ham.
Wie bist du zur Sport-Fotografie gekommen?
Ich glaube fing es vier bis fünf Jahre nach meinem Umzug nach Berlin an. Eigentlich wollte ich wieder anfangen Fußball zu spielen, aber ich war zu faul und griff stattdessen zur Kamera.

Wie kam es, dass zu nach Deutschland, genauer gesagt nach Berlin gekommen bist?
Ich war damals vernarrt in die Alte Dame, Hertha BSC. Natürlich wollte ich auch die Sprache lernen und etwas anderes im Leben erleben.

Was fasziniert dich an der Fotografie?
Den genauen Moment einzufangen und Erinnerungen zu schaffen.

Machst du nur Sportfotos oder auch andere Motive?
Meistens nur Sportfotos, aber manchmal auch Landschafts-Fotografien. Einige Hochzeiten habe ich auch fotografiert. Das ist aber viel stressiger als Sport.

Im welchen Bereich bist du aktiv?
In Berlin und Brandenburg sieht man mich meistens im Amateur-Bereich. Bei den Profis bin ich auch öfter mal bei Turbine Potsdam und BR Volleys, beides Bundesliga-Mannschaften, aktiv an der Seitenlinie dabei. In England habe ich in der Championship (2. Liga) und League One (3. Liga) fotografiert. Da waren mehr als 25.000 Zuschauer im Stadion. Ein tolles Erlebnis.

Gibt es Bilder, die du dir immer wieder gerne ansiehst?
Einige Sportbilder von außerordentlichen Perspektiven. Ich habe eine Schwäche für Panorama- und Sonnenaufgangs-Aufnahmen.

Du warst/bist auch gerne in Malta auf den Plätzen unterwegs. Warum, wie ist da der Fußball, wie laufen da die Akkreditierungen ab und wie sind die Fans da drauf?
Der Fußball in Malta ist diese Saison umstrukturiert worden, aber es ist kein Bundesliga-Niveau. Ich bin Mitglied eines Journalisten-Verbandes und da wurde ich vom MFA (Maltesicher Fußballverband) durch Kontakte eingeladen. Malta ist ein kleines Paradies, wo die Leute sehr bodenständig und freundlich sind und die Fans in den Stadien genauso. Zumindest muss ich keine Regenjacke zu den Spielen mitnehmen, da es sehr warm ist. (lacht)

Fotografierst du auch andere Sportarten, außer Fußball?
Ja, Volleyball, Rugby, bundes-und europaweit Triathlon-Events und Marathons.

Wie viele Fotos machst du pro Spiel, wie viele lädst du am Ende hoch und werden die Bilder noch bearbeitet?
Jeder Fotograf hat seinen Ablaufplan und Ansprüche, um die besten Bilder abzuliefern. Bearbeitung braucht Zeit, die die meisten nicht haben. Es gibt keine bestimmte Zahl, sondern man sollte einfach wissen, wenn man genügend hat.

Welche Spiele/Vereine fotografierst und auf welchen Sportplätzen bist du gerne?
Schwierige Frage, es gibt überall schon eine Menge. Pokal-Derbys auf Landes-und Kreisebene sind auf jeden Fall super wegen der Stimmung. In Brandenburg kann man immer tolle Fotos bei Fortuna Glienicke, Einheit Bernau und Blau-Gelb Falkensee schießen. Auch sind die Leute da einladend und freundlich. In Berlin bin ich oft beim SV Buchholz zu sehen.

Zum Profil: Chris Ham

>>>Facebook

>>>Instagram

>>>Flickr

Aufrufe: 9.1.2021, 06:00 Uhr
Mitsch RieckmannAutor

Verlinkte Inhalte