Archivfoto: Rainer Wagner
Archivfoto: Rainer Wagner

Mädchenfußball wird immer populärer

Hohe Teilnehmerzahl beim Girls-Cup überrascht +++ Am Sonntag 22 Teams bei B-Jugend-Turnier am Start

WIESBADEN. Am kommenden Sonntag, 9. Februar, findet der Wiesbadener Girls- und Ladies-Cup in der Sporthalle Klarenthal statt. Vormittags treten zwölf Mannschaften der B-Jugend gegeneinander an. Unter anderen auch die Mannschaften von FSV Schierstein 08, dem FFC Ingelheim und der TSG Frankfurt. Am Nachmittag werden weitere zehn Mannschaften erwartet darunter MFFC Wiesbaden, FCA Darmstadt und der VfR Limburg. Die Gewinner erhalten einen Geldpreis. Als Preise winken für die jüngeren Fußballerinnen kleine Pokale oder Medaillen.

Organisiert wird der Cup von Kreisfrauen- und Mädchenreferent Rainer Wagner, der durch seine Tochter im Frauenfußball tätig wurde. Er war zwölf Jahre lang stellvertretener Jugendleiter in dem Verein. Rainer Wagner schickt jedes Jahr 150-250 Einladungen an verschiedene Vereine um immer mehr Mannschaften für den Girls-Cup zu begeistern. Durch die heutige Medienvielfalt wurde diese Suche jedoch vereinfacht - zum Beispiel durch Facebook wird der Girls- und Ladiescup immer populärer. "So viele Mannschaften waren es noch nie", freut sich Rainer Wagner.

Für die Fußballerinnen der C-Jugend findet dann am 15.Februar ebenfalls ein Turnier in Klarenthal statt. Das Highlight dieses Girls-Cups ist die Teilnahme der C-Jugend des FC Fortuna Köln. An Pfingsten soll dieser Cup dann unter freiem Himmel stattfinden. Dieses Turnier nennt sich dann Wiesbadener Openair-Cup.

Spielplan 1. Turnier

Aufrufe: 07.2.2014, 11:00 Uhr
Milena LudeAutor

Verlinkte Inhalte