Präsentation der SG Rieden/Vilshofen beim FC-Vereinswirt ?Hirschenwirt?: FC-Spielleiter Thomas Klein, 2. FC-Vorsitzender Armin Hofrichter, 1. FC-Vorsitzender Hans Fischer, 1. Vorsitzender des SV Vilshofen, Arthur Flierl, SV-Jugendleiter Christian Grabinger und FC-Jugendleiter Jürgen Huger. Foto: awr
Präsentation der SG Rieden/Vilshofen beim FC-Vereinswirt ?Hirschenwirt?: FC-Spielleiter Thomas Klein, 2. FC-Vorsitzender Armin Hofrichter, 1. FC-Vorsitzender Hans Fischer, 1. Vorsitzender des SV Vilshofen, Arthur Flierl, SV-Jugendleiter Christian Grabinger und FC-Jugendleiter Jürgen Huger. Foto: awr

Rieden und Vilshofen gemeinsam am Ball

Vereine heben für die neue Saison eine SG aus der Taufe +++ Auch bei den Reserven wird kooperiert

Jetzt ist es offiziell: Nach mehreren positiven und vertrauensvollen Gesprächen zwischen den Vorstitzenden des 1. FC Rieden und des SV Vilshofen werden die Fußballer des unteren Jugendbereichs (E-, F-, G-Junioren) aus beiden Vereinen in der kommenden Spielzeit gemeinsam aufs Spielfeld laufen.

Was sich bereits Ende der 70er und nochmals Ende der 90er Jahre erfolgreich bewährt hatte, erfährt nun eine Neuauflage. Nachdem es aktuell bei beiden Vereinen talentierte Nachwuchskicker gibt, soll es dadurch künftig möglich sein, bei den jüngeren Jahrgängen einen leistungsorientierteren Fußball im Unteren Vilstal anbieten zu können. Hauptverantwortlich wird auf Riedener Seite der neue FC-Jugendleiter Jürgen Huger und aus Vilshofen Christian Grabinger sein.

Zusätzlich wird die Zusammenarbeit im Seniorenbereich erweitert. Bei den Reservemannschaften wird zur neuen Saison ein gemeinsames Team unter der Bezeichnung SG Rieden/Vilshofen gemeldet.

Aufrufe: 027.4.2015, 15:52 Uhr
awr/Redaktion AmbergAutor