Im Stadion am Bucksberg richtete der 1. FC Rheinland Übach-Palenberg-Palenberg ein zweitägiges, erfolgreiches Turnier um die Fußball-Stadtmeisterschaft aus.
Im Stadion am Bucksberg richtete der 1. FC Rheinland Übach-Palenberg-Palenberg ein zweitägiges, erfolgreiches Turnier um die Fußball-Stadtmeisterschaft aus. – Foto: Dettmar Fischer
Sparkasse

Gute Stimmung auf und neben dem Platz

Der Fußball rollt wieder – und das nicht nur bei der EM +++ In Übach-Palenberg ging es nach der Corona-Pause um den Stadtmeistertitel

STADTMEISTERSCHAFT ÜBACH-PALENBERG

Der 1. FC Rheinland Übach-Palenberg konnte nach langer Corona-Zwangspause endlich wieder eine erfolgreiche Sportveranstaltung ausrichten. Nachdem die Stadtmeisterschaft im Fußball 2020 ausgefallen war, traten nun fünf Vereine aus dem Stadtgebiet gegeneinander an.

Der 1. FC Rheinland Übach-Palenberg hatte mit seinem Vorsitzenden Georg Kubetscheck optimale Rahmenbedingungen geschaffen, um nach den geltenden Hygieneregeln das Turnier im Stadion am Bucksberg durchführen zu können. 15 ehrenamtliche Helfer hatten für die rund 100 Sportler und erfreulich vielen Zuschauer ein Sportevent auf die Beine gestellt, das es so schon lange nicht mehr gegeben hatte. Zwei Tage lang drehte sich alles endlich wieder um den Fußball.

Auch die Begegnungen am Spielfeldrand zeigten, wie wichtig eine solche Sportveranstaltung ist. Georg Kubetscheck: „Die Besucher waren sehr zufrieden. Man merkt, dass die Leute Spaß haben, mal wieder was machen zu können.“ Auch Bürgermeister Oliver Walther stattete dem Turnier einen Besuch ab.

Gespielt wurde an zwei Turniertagen. In freundschaftlicher und sportlicher Atmosphäre wurden am Samstag im Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ zehn spannende Spiele von jeweils 30 Minuten um die Reserve-Senioren-Stadtmeisterschaft ausgetragen. Der SV 09 Scherpenseel-Grotenrath verteidigte seinen Meistertitel. Das Team erspielte sich mit 8 Punkten einen Punkt mehr als die Verfolger. Der VfR Übach-Palenberg und der VfL Übach-Boscheln holten je 7 Punkte. Boscheln wurde dank des besseren Torverhältnisses Zweiter. Der 1. FC Rheinland mit 5 Punkten auf Platz 4 und Marienberg mit 0 Punkten vervollständigen das Ergebnis.

Am Sonntag spielten vier Mannschaften bei einer Spielzeit von 2x25 Minuten um die Stadtmeisterschaft 2021 der Ersten Mannschaften. SV 09 Scherpenseel holte sich im entscheidenden Spiel gegen den 1. FC Rheinland, das nach einer kurzen Gewitterunterbrechung 1:1 endete, mit gleichem Punktestand von 7 Punkten anhand der besseren Tordifferenz von Plus 12 zu Plus 8 erneut die Stadtmeisterschaft. Nach der Regenunterbrechung wurde das letzte Spiel zwischen Marienberg und dem VfR nicht mehr ausgetragen. Es wurde mit 2:0 für Marienberg gewertet, so dass Marienberg mit 3 Punkten vor dem VfR Übach-Palenberg den dritten Rang erreichte.

Das gute Wetter, die sportlich fairen Spiele und eine große Anzahl von Zuschauern, die sehr diszipliniert entsprechend dem Hygienekonzept das Geschehen verfolgten, trugen dazu bei, dass nach langer Zeit ohne Fußball die Stadtmeisterschaft zu einem erfolgreichen Sportevent für alle Teilnehmer wurde. Durch die gute Zusammenarbeit im Organisationsteam und die souveränen Schiedsrichter wurde ein reibungsloser Turnierablauf gewährleistet.

Aufrufe: 03.7.2021, 06:00 Uhr
Dettmar Fischer | AZ/ANAutor

Verlinkte Inhalte