Harald Schneeweiss und seine Penzberger müssen wieder punkten. F: Siegert
Harald Schneeweiss und seine Penzberger müssen wieder punkten. F: Siegert

Bitter: Penzberg II verliert weiter an Boden

Trotz optischer Überlegenheit

Dass Fußball ein gnadenloser Ergebnissport ist, mussten die Penzberger in Farchant auf bittere Weise erfahren. Denn für die B-Note, die beim FC laut Trainer Harald Schneeweiss zweifelsohne die bessere war, gibt es keine Punkte. „Wir waren optisch überlegen“, so Schneeweiss.
Nach ereignisarmer ersten Halbzeit erspielten sich die Gäste nach der Pause erste bessere Möglichkeiten. Die größte Chance hatte Georgios Dogantzalis mit einem Freistoß, den Farchants Torwart Jan Göbel aus dem Torwinkel wischte. Die Hausherren agierten aus einer defensiven Grundformation und setzten auf Konter oder Fehler der Penzberger. Ein solcher verursachte das Tor des Tages: Im Angriff hatte sich der FC verdribbelt und lief in einen klassischen Konter, den Robert Weikert vollendete. „Ich bin enttäuscht. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen“, so Schneeweiss, der mit seiner Elf in der Tabelle an Boden verliert.
Aufrufe: 18.9.2017, 07:28 Uhr
Severin Strobl - Weilheimer TagblattAutor

Verlinkte Inhalte