Neuer Bericht

1.FC Miltach
2:0
Michelsdorf

1.FC Miltach - SV Michelsdorf 2:0 (0:0)

Stark ersatzgeschwächt musste der SV Michelsdorf das Auswärtsspiel in Miltach bestreiten. Da Althammer Fl. kurzfristig ausfielen, saß beim Anpfiff der Partie nur ein Feldspieler auf der Auswechselbank. Außer Moralpunkte konnten die Truppe um Coach Scherbel beim 0:2 nichts mitnehmen. Es passierte lange nichts nennenswertes. Miltach Feldüberlegen, allerdings ohne wirkliche Gelegenheiten um das Tor von Sittenauer zu gefährden. Michelsdorf trat im letzten Drittel überhaupt nicht gefährlich in Erscheinung. Die Gelegenheiten, die sich ergeben hätten können, spielten die Gäste nicht sauber aus. Nach 37 Minuten mal eine Chance der Miltacher. Der Schuss im Strafraum ging allerdings am kurzen Eck am Tor vorbei. Die beste Chance hatten die Gastgeber tatsächlich in der Schlussminute der ersten Hälfte. Dendorfers Schuss aus spitzem Winkel wird von Sittenauer abgewährt, im Nachgang klärten Sittenauers Vorderleute im eigenen Fünfmeterraum (45.). Die Gäste kamen zunächst nicht schlecht in die zweite Hälfte. Hinten ließ man nichts zu und vorne wusste man die Hintermannschaft der Gastgeber mal richtig zu beschäftigen. Dann musste der MSV allerdings in Unterzahl in die letzte halbe Stunde gehen, nachdem Althammer Fa. die Ampelkarte sah (56.). In Führung gingen die Gastgeber allerdings durch einen Strafstoß von Neumeier (64.). Die Entscheidung zum Elfmeter mehr als nur Fragwürdig. Im Gestochere um den Ball gab es wohl einen leichten Kontakt. Der MSV blieb aber in der Partie und konnte durch Konter Akzente setzten. Einer führte zum Freistoß. Nach Vorlage Roiger A. köpfte Hyseni übers Tor (70.). In der 77. Minute war die Messe dann so gut wie gelesen. Die Miltacher setzten sich über Links durch und der eben eingewechselte Hofbauer traf zum 2:0 ins kurze Eck. Doch auch danach fiel der MSV nicht in sich zusammen und verkaufte sich in Unterzahl gut. Letztendlich blieb es aber beim 2:0 aus Sicht der Miltacher.

Aufrufe: 09.4.2022, 21:35 Uhr
Stefan BauerAutor