– Foto: Markus Paletta

1. FC Gievenbeck: Großer Zusammenhalt bei Münsters Nr. 2

Der 1. FC Gievenbeck spielt die dritte Oberliga-Saison der Vereinsgeschichte. Und anders als zuvor scheint der Klassenerhalt machbar mit aktuell drei Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone.

Der Zusammenhalt unter Coach Florian Reckels, der im Sommer in seine vierte Saison beim Münsteraner Stadtteilverein gehen wird, ist ein wichtiger Bestandteil des Erfolgs. Heute gaben die Verantwortlichen 16 Vertragsverlängerungen bis mindestens 2024 bekannt.

Reckels betont, dass es der Wunsch war, den Großteil des Kaders zu halten, bei einigen Spielern „möchten und müssen wir aber noch die sportliche und auch berufliche Entwicklung abwarten“. Für den 40-Jährigen „spricht es für den Verein, wenn ein so großes Kollektiv in den Gesprächen die Bereitschaft signalisiert, unabhängig von der Liga weiter beim FCG Fußball zu spielen. Ich freue mich über jede einzelne Zusage sehr."

Zunächst legen die Gievenbecker Urgesteine Christian Keil (32), Nils Heubrock (32) und Nico Eschhaus (31) ein weiteres Jahr nach. Ebenso besitzt Kapitän Johan Scherr (23) noch einen laufenden Kontrakt. Philip Röhe (28), Jannik Balz (24), Milli Brüwer (25), Daniel Geisler (30), Justus Kurk (24), Louis Martin (21) und Janes Niehoff (25) stehen ebenso weiterhin zur Verfügung.

„Neben der Verlängerung unser alten Haudegen freut mich besonders, dass Niklas Beil direkt wieder für zwei Jahre zugesagt hat, er hat eine tolle Entwicklung auf und neben dem Platz gemacht“, so der Sportliche Leiter Carsten Becker über den 21-jährigen ehemaligen Jugend-Kapitän. Asmar Paenda (20) bleibt ebenso an Bord. "Sein Stellenwert für uns ist in seinen ersten beiden Seniorenjahren eindrucksvoll zementiert worden“, so Becker.

Auch Anton Mand (21), der derzeit für ein Auslandssemester in England unterwegs ist, verlängert seinen Vertrag in Gievenbeck, vor seinem Ausflug stand er in allen sieben Oberliga-Partien über die volle Spielzeit auf dem Feld und hatte mit seinen starken Leistungen bereits im vergangenen Jahr erheblichen Anteil am Aufstieg.

Sommerneuzugang Frederik Schulte (26) wird weiter das Gievenbeck-Trikot tragen wie der im vorigen Jahr aus den U19-Junioren hochgezogene Alex Wiethölter. Der 19-Jährige kam in seiner ersten Herrensaison bis dato sieben Mal in der Oberliga zum Zug, gegen die Sportfreunde Lotte feierte er am 15. Spieltag sogar sein Startelf-Debüt.

„Alle Jungs haben früh und unabhängig von der Liga zugesagt, wir freuen uns riesig über eine beachtliche Anzahl an Zusagen. Das macht mich schon auch ein wenig stolz und zeigt, dass wir rund um die Erste auch eine Menge richtig machen“, freut sich Becker.

Zum absoluten Stamm gehört in der laufenden Saison auch Sommerneuzugang Sven Rüschenschmidt-Sickmann, der die zweitmeiste Einsatzzeit erhalten hat. Der beim VfL Osnabrück in der U19-Bundesliga ausgebildete Verteidiger kam vom SC Preußen Münster II und wäre wahrscheinlich ein Kandidat, der nicht mit in die Westfalenliga herunter gehen würde.

Aufrufe: 025.1.2023, 15:00 Uhr
sb/PMAutor