Trainer Thorsten Beck vom 1. FC Frankfurt hat die Mannschaft wieder zum Training beordert.
Trainer Thorsten Beck vom 1. FC Frankfurt hat die Mannschaft wieder zum Training beordert. – Foto: Michael Benk

"Kader ist stark genug für Spitzenplatz"

1. FC Frankfurt steht wieder auf dem Trainingsplatz.

Nach langer Pause hat Brandenburgligist 1. FC Frankfurt zweimal wöchentlich lockeres Training aufgenommen, um für den ersten Test fit zu sein. Dann sind auch erste Neuzugänge dabei.

Joch geht es locker zu beim Training des Brandenburgligisten 1. FC Frankfurt. Der Kader der Oderstädter aber formiert sich langsam. Einige Ab- und Zugänge sind schon bekannt. Genauso wie der erste Test gegen Union Fürstenwalde, für den 19. Juni terminiert wurde.

16 junge Männer sind zur Stelle, spielen sich noch vor dem Auftakt durch Trainer Thorsten Beck die Bälle zu. Man spürt den Spaß nach fast siebenmonatiger Corona-Pause. Kleine und größere Spielformen und Ballstafetten stehen diesmal auf dem Plan. Darunter ist auch Handball-Kopfball-Fußball. Die beiden Siebener-Teams geben mit der Hand den Ball weiter zu einem Mitspieler. Ein Tor allerdings kann man nur per Kopf oder Fuß erzielen. Ab und zu spenden Rasensprenger auf dem neuen Stadion-Trainingsplatz willkommene Frische unter gleißendem Sonnenlicht.

Aufrufe: 11.6.2021, 06:43 Uhr
MOZ.de / Hans EberhardAutor

Verlinkte Inhalte