– Foto: Dennis Bellof

Überraschungsteams überzeugen weiterhin

KOL Friedberg: +++ TSV Dorn-Assenheim immer noch an der Spitze +++ Unentschieden im Duell der zweiten Mannschaften +++ Bruchenbrücken zieht nach +++

Die englischen Wochen sind vorerst dieses Wochenende zu Ende gegangen. Nach zwei Wochen mit jeweils zwei Spielen ist es für alle Mannschaften wieder Zeit, etwas regenerieren zu können. Für manche Teams ist die Rückkehr zum Normalbetrieb wichtiger als für andere. Der TSV Dorn-Assenheim ist zurzeit nicht nur die Überraschung der Saison, sondern auch in den englischen Wochen oben auf gewesen. Weiterhin hat der FC Massenheim Probleme in der aktuellen Saison. Aber auch der Türk Gücü Friedberg II konnte nach sechs Spielen noch keinen Sieg erringen. Der SV Bruchenbrücken konnte aber nachziehen und ist der schärfste Verfolger von Dorn-Assenheim.

Türk Gücü Friedberg II gegen FV Bad Vilbel II 1:1,

Die beiden Reserve-Mannschaften der Hessenligisten des Türk Gücü Friedberg und des FV Bad Vilbel haben am Sonntagmittag ihre Partie gegeneinander bestritten. Die letzten Begegnungen gegeneinander haben gezeigt, dass das Spiel in zwei Richtungen ausschlagen kann. Entweder eine Seite schlägt die andere deutlich oder es gibt ein Unentschieden. Heute ist die zweitere Möglichkeit eingetreten. Erst spät fielen die Tore. Kurz vor Ende des Spiels bekamen die Hausherren einen Elfmeter zugesprochen. Diesen konnte Danilo Pantic sicher zur 1:0 Führung verwandeln (74‘). Doch die Führung war nicht von kurzer Dauer. In der 85. Minute konnte Moritz Holstein den 1:1 Ausgleich für die Gäste erzielen, was gleichzeitig der Endstand war.

Nach dem Spiel war Ugur Altuncicek, Spielausschuss des TGF II, unglücklich über das späte Gegentor: „Wir hatten heute viele Chancen, die wir nicht für uns nutzen konnten. Letztendlich ist es unglücklich, dass wir heute nur einen Punkt mitnehmen.“

SC Dortelweil II gegen TSV Dorn-Assenheim 0:1,

Der TSV Dorn-Assenheim grüßt die Liga immer noch von der Tabellenspitze. Aus den ersten sechs Spielen der Saison holte die Mannschaft bereits 16 Punkte und auch die englische Woche brachte das Team nicht aus der Ruhe. So ging es heute gegen den Aufsteiger Dortelweil II weiter. In der 18. Minute brachte Marvin Jung seine Mannschaft mit 1:0 in Führung. Durch einem Ballverlust der Hausherren konnte Jung nach einem Gegenstoß unbedrängt abschließen. In der Folge blieb es ein chancenarmes Spiel, das dementsprechend bei dem 1:0 blieb.

Nach dem Spiel hätte Stefan Geppert gerne einen Punkt mitgenommen: „Es ist ein durchaus verdienter Sieg für sie. So richtige Torchancen konnten sich beide Mannschaften nicht erarbeiten. Mehr Halbchancen hatte sie Dorn-Assenheim. Vorne haben wir uns zwar bemüht aber einfach zu wenige Ideen gehabt, um sie zu überwinden. Das haben sie heute gut gemacht.“

Die weiteren Ergebnisse:

VFB Friedberg gegen SV Nieder-Wöllstadt – 1:1

  1. FC Rendel gegen Spvgg. 08 Bad Nauheim – 4:6

FC Massenheim gegen SV Teutonia Staden – 0:5

SV Nieder-Weisel gegen SV Bruchenbrücken – 0:1

Aufrufe: 027.9.2020, 19:49 Uhr
Benjamin HerzogAutor

Verlinkte Inhalte