– Foto: Thomas Rinke

Tore und noch mehr Tore

KOL Friedberg: +++ TGF II holt die ersten Punkte +++ Massenheim kann sich Punkt gegen Nieder-Wöllstadt erkämpfen +++ Nieder-Weisel schießt Bad Vilbel II deutlich ab +++

Heute war wieder einiges los im Kreis Friedberg. Unter anderem konnte die zweite Mannschaft des Türk Gücü Friedberg den ersten Dreier einfahren. Auch Massenheim konnte punkten. Das Abendspiel konnte Ober-Wöllstadt für sich entscheiden und konnte damit am Rivalen aus Nieder-Wöllstadt in der Tabelle vorbeiziehen. An der Tabellenspitze blieb heute alles ruhig und es hat sich nichts verändert. Und was in Nieder-Weisel los war, präsentiert heute nur das Ergebnis:

FC Hessen Massenheim gegen SV Nieder-Wöllstadt 2:2,

Massenheim steht weiter unter Druck, konnte sich heute aber mit einem Punkt wieder etwas Luft verschaffen. Der SV Nieder-Wöllstadt war besonders nach Standards sehr gefährlich. Das 1:0 viel in der 3. Minute nach einer Ecke, bei der die defensive der Hausherren nicht gut aussah, sodass Kai Bischoff den Ball nur noch einköpfen musste. In der 20. Minute fiel das 2:0 nach einem langen Freistoß. Im Strafraum musste der Ball von Robin Dobios nur noch eingeschoben werden. Die Hausherren gaben sich aber nicht auf und kamen nun besser ins Spiel. Mit langen Bällen auf Robin Dobios blieben die Gäste aber weiter gefährlich. Aber auch der Anschlusstreffer fiel noch in der ersten Hälfte. Nach einer Hereingabe musste der Ball durch Luca Sajusch nur noch zum 2:1 im Tor untergebracht werden (38‘).

In der zweiten Hälfte blieben die Hausherren am Drücker. Nieder-Wöllstadt drückte aber ebenfalls auf ein weiteres Tor, was Massenheim zu verhindern wusste. So viel dann auch das 2:2 in der 81. Minute durch Kevin Kühn, der damit den Endstand markierte.

Nach dem Spiel war Dennis Matter, Trainer des FC, glücklich über den Punkt: „Wir nehmen zurzeit jeden Punkt mit, den wir kriegen können. Es war ein hochverdientes Unentschieden, gerade wegen der zweiten Halbzeit. Vielleicht war heute sogar mehr drin, aber wir haben heute eine kämpferisch gute Leistung gezeigt, auf der wir aufbauen können. Auch der Unparteiische hat heute sehr gut gepfiffen.“

Türk Gücü Friedberg II gegen Spvgg. 08 Bad Nauheim 4:0,

Den ersten Dreier in der laufenden Spielzeit konnte die Reserve des Türk Gücü Friedberg heute gegen Bad Nauheim einfahren. Bereits früh waren die Hausherren erfolgreich. In der 6. Minute erzielte Kevin Sangl das 1:0. Die Heimmannschaft spielte weiter kämpferisch nach vorne. Das 2:0 erzielte dann David Gonzales Burrüzo. Was gleichzeitig den Pausenstand widerspiegelte.

Auch in der zweiten Halbzeit erspielten sich die Heimmannschaft gute Möglichkeiten. In der 69. Minute wurde eine erfolgreich zu Ende gespielt, als Gal Dabool das 3:0 schoss. In der 75. Minute bekam Bad Nauheim einen Elfmeter zugesprochen. Elias Ben Fdhila trat an, doch der Keeper des TGF II hielt die Null fest. Kurz vor Schluss fiel der 4:0 Endstand erneut durch Burrüzo (90.+2).

Nach dem Spiel war Rahman Karadavut, Spielausschussvorsitzende des TGF II, zufrieden mit der Leitung seiner Mannschaft: „Es hätte heute noch höher ausfallen können. Wir standen heute gut und haben das Spiel auch kämpferisch angenommen. Das war viel besser, als noch in den letzten Spielen. Wir hatten die besseren Torchancen. Ich hoffe, dass es so weiter geht, aber gerade bin ich sehr zufrieden.“

Die weiteren Ergebnisse:

VFB Friedberg gegen SV Bruchenbrücken – Abgesetzt

SV Teutonia Staden gegen FC Ober-Rosbach – Abgesetzt

SV Nieder-Weisel gegen FV Bad Vilbel II – 13:0

TSG Ober-Wöllstadt gegen 1. FC Rendel – 5:3

Aufrufe: 011.10.2020, 20:46 Uhr
Benjamin HerzogAutor

Verlinkte Inhalte