FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche

U19 Bundesliga Süd/Südwest

FuPa - vor 20 Stunden
Elf der Woche
Spielfeld
U19 Bundesliga S/SW
12. Spieltag
1
Junker
5
Schlotterbeck
5
Orth
4
Mai
2
Brändle
4
Lihsek
9
Will
1
Anspach
1
Kaltner
4
Otto
1
Schoch

Knapp gescheitert:

Nico Mantl (Torwart), Marc-Andre Kositzki (Abwehr), Meritan Shabani (Mittelfeld), Manuel Wintzheimer (Angriff)

Auswertung erfolgte am 21.11.2017 08:18 - Abstimmungen gesamt: 276 - Aufrufe: 1028
Für Spieler folgender Vereine liegen keine Auswertungen vor: -

Häufig gestellte Fragen zur Elf der Woche
- vor 2 Tagen
Power-Ranking

Erklärungstext siehe unten. Power -Ranking

1
FC Bayern München
FC Bayern München 7-2-0 (3.)
A SV Wehen Wiesbaden (6.) 1:2
H TSG 1899 Hoffenheim (1.) 2:1
H 1. FC Nürnberg (14.) 2:0
H SpVgg Unterhaching (7.) 3:0
A FSV Mainz 05 (5.) 3:3
1,87
2
(5)
1. FC Heidenheim
1. FC Heidenheim 3-3-5 (11.)
H VfB Stuttgart (4.) 3:0
A 1. FC Nürnberg (14.) 2:4
A FSV Mainz 05 (5.) 1:1
A 1. FC Kaiserslautern (12.) 2:2
A SpVgg Greuther Fürth (13.) 0:2
1,46
3
(1)
TSG 1899 Hoffenheim
TSG 1899 Hoffenheim 10-1-1 (1.)
H 1. FC Nürnberg (14.) 5:0
A FC Bayern München (3.) 2:1
H FSV Mainz 05 (5.) 5:0
A 1. FC Kaiserslautern (12.) 1:2
H SpVgg Greuther Fürth (13.) 3:1
1,45
4
(1)
SC Freiburg
SC Freiburg 7-3-2 (2.)
H 1. FC Kaiserslautern (12.) 4:0
A SpVgg Greuther Fürth (13.) 1:1
H Karlsruher SC (9.) 3:1
A SpVgg Unterhaching (7.) 2:2
A FC Augsburg (10.) 0:1
1,39
5
(4)
SpVgg Unterhaching
SpVgg Unterhaching 5-1-6 (7.)
H Eintracht Frankfurt (8.) 6:2
H Karlsruher SC (9.) 0:2
A VfB Stuttgart (4.) 2:5
H SC Freiburg (2.) 2:2
A 1. FC Nürnberg (14.) 2:3
1,34
Alle Tabellenpositionen anzeigen
Torben Schröder - vor 2 Tagen
News

A-Junioren des FSV Mainz 05 setzen sich beim FC Augsburg 1:0 durch +++ Hanner-Lopez trifft

Augsburg. Zu ihren Kerntugenden wollten sie zurückkehren. Und genau diese bescherten den U 19-Fußballern des FSV Mainz 05 beim FC Augsburg einen 1:0 (1:0)-Sieg. „Augsburg war nicht schlechter als wir, aber der Sieg ist keinesfalls unverdient“, hielt Co-Trainer Marc Heidenmann nach einem kampfbetonten Bundesligaspiel fest.

Nico Brunetti - vor 3 Tagen
News

Interview mit Christian Stegmaier +++ Co-Trainer der Kaiserslauterer A-Junioren fühlt sich gut aufgenommen

Kaiserslautern. Der 26-jährige Christian Stegmaier stellte sich vor der Saison einer neuen Herausforderung und heuerte als A-Junioren-Co-Trainer beim 1. FC Kaiserslautern an. Im Interview mit der Allgemeinen Zeitung berichtet der Freimersheimer nun, wie er sich beim Bundesligisten eingelebt hat. Außerdem gibt der Ex-Junioren-Coach vom TSV Gau-Odernheim einen Einblick, welche Auswirkungen der Trainerwechsel bei der ersten Mannschaft mit sich brachte.

Moritz Bletzinger
- vor 4 Tagen
News

Hoeneß-Elf möchte weiße Weste wahren.

Am Samstag werden die Münchner A-Junioren in Wiesbaden erwartet. Die Jugend des Rekordmeisters will dort weiterhin ohne Saisonniederlage bleiben und so im Kampf um den Meistertitel gehörig mitmischen. Doch Hoeneß weiß, dass die Partie kein Selbstläufer wird.

Torben Schröder - vor 5 Tagen
News

05er U 19 will in Augsburg Trendwende in der Bundesliga schaffen

Mainz. Vollgas, durchschnaufen und wieder Vollgas – so sahen die vergangenen zwei Wochen rund um das spielfreie Bundesliga-Wochenende für die U 19-Fußballer des FSV Mainz 05 aus. Neben der Fitness ging es vor allem um taktische Dinge. „Wir sind von unserem Weg abgekommen“, bekennt Co-Trainer Marc Heidenmann. Nur ein Sieg aus den vergangenen fünf Spielen, vor allem zehn Gegentore in drei Partien – „wir haben taktisch an vielen Schrauben gedreht, wollten zugleich frische Beine, Spritzigkeit und Härte gewinnen“. Vor allem gehe es wieder darum, mit aller Entschlossenheit das eigene Tor zu verteidigen und die klubtypischen Tugenden auf den Platz zu bringen. Beim FC Augsburg (Samstag, 11 Uhr) erwartet Heidenmann einen kompakten Gegner, der mit den beiden Nationalstürmern Jonas Greppmeir und Maurice Malone vorne eine Menge individuelle Qualität in die Waagschale wirft. Beim FSV steht Jonathan Burkardt mit Knieproblemen auf der Kippe. Daniel Haritonov ist ins Training eingestiegen, ansonsten ist die Personallage unverändert.

Stephan Neumann - vor 5 Tagen
News

U 19-BUNDESLIGA: Elf des SV Wehen Wiesbaden will aber nicht in Ehrfurcht erstarren +++ Sebastian Hoeneß beeindruckt von SVWW-Lauf

Taunusstein. Ein Bundesliga-Duell gegen die Bayern auf dem Halberg: Das hört sich aus Sicht des SV Wehen Wiesbaden unwirklich an und ist doch Realität. Am Samstag (Anstoß 11 Uhr) kreuzt der U 19-Nachwuchs des deutschen Rekordmeisters mit Trainer Sebastian Hoeneß dort auf, wo der Höhenflug des SV einst seinen Anfang nahm. Inzwischen unterhalb der Drittliga-Profis mit einem A-Junioren-Unterbau, der als Aufsteiger ins Oberhaus zuletzt unter Chefcoach Nils Döring durch 16 Punkte aus sieben Spielen für Furore gesorgt hat.

Andreas Mayr - Garmisch-Partenkirchner Tagblatt - vor 6 Tagen
News

A-Jugend-Bundesliga: FC Bayern vs. Wehen-rnWiesbaden

München/Wiesbaden – Die beiden Klubs trennen Welten. Der FC Bayern ist ein Verein von Weltformat, Wehen- Wiesbaden spielt in der Dritten Liga. Bislang galt das auch für den Nachwuchs-Bereich.

Robert M. Frank - Münchner Merkur (Süd) - vor 13 Tagen
News

Dreier: "Mentalität absolut in Ordnung"

Die U19 der Hachinger verliert ihr Heimspiel gegen den Karlsruher SC. Sebastian Dreier will die Länderspielpause mit seiner Mannschaft deshalb sinnvoll nutzen. 

Jonas Austermann - tz - vor 14 Tagen
News

Schwede ab 2019 beim FC Bayern

Im Sommer 2019 wechselt der junge Schwede Alex Timossi Andersson zum FC Bayern München. Wir haben mit Ex-Bundesliga-Profi Pekka Lagerblom über Bayerns neues Bubi-Juwel gesprochen.

Matthias Horner - Münchner Merkur (Nord) - vor 14 Tagen
News

U17 und U19 ließen nie Punkte liegen

Die Hinrunden neigen sich dem Ende entgegen. Die Bundesliga-Junioren des FC Bayern aber weigern sich bislang konsequent, auch nur einmal dem Gegner die drei Punkte zu überlassen. Sowohl Sebastian Hoeneß’ U19 als auch Holger Seitz’ U17 sind in sämtlichen Wettbewerben noch ungeschlagen.

Marcus Giebel - tz.de - vor 15 Tagen
News

In Youth League auf sich aufmerksam gemacht

Wer beim FC Bayern spielt, ist auch für andere große Vereine interessant. Das gilt auch für Spieler aus den Nachwuchsteams. Ein Talent ist offenbar in diversen Ländern gefragt.

- vor 16 Tagen
Power-Ranking

Erklärungstext siehe unten. Power -Ranking

1
(1)
FC Bayern München
FC Bayern München 6-2-0 (3.)
H TSG 1899 Hoffenheim (1.) 2:1
H 1. FC Nürnberg (14.) 2:0
H SpVgg Unterhaching (7.) 3:0
A FSV Mainz 05 (5.) 3:3
H 1. FC Kaiserslautern (12.) 1:0
1,78
2
(2)
SV Wehen Wiesbaden
SV Wehen Wiesbaden 5-2-4 (6.)
A FSV Mainz 05 (5.) 1:3
H 1. FC Kaiserslautern (12.) 5:1
A SpVgg Greuther Fürth (13.) 0:2
H Karlsruher SC (9.) 1:1
A Eintracht Frankfurt (8.) 1:2
1,72
3
SC Freiburg
SC Freiburg 6-3-2 (2.)
A SpVgg Greuther Fürth (13.) 1:1
H Karlsruher SC (9.) 3:1
A SpVgg Unterhaching (7.) 2:2
A FC Augsburg (10.) 0:1
H SV Wehen Wiesbaden (6.) 2:0
1,39
4
(3)
TSG 1899 Hoffenheim
TSG 1899 Hoffenheim 9-1-1 (1.)
A FC Bayern München (3.) 2:1
H FSV Mainz 05 (5.) 5:0
A 1. FC Kaiserslautern (12.) 1:2
H SpVgg Greuther Fürth (13.) 3:1
A Karlsruher SC (9.) 1:1
1,25
5
(4)
FC Augsburg
FC Augsburg 4-2-5 (10.)
A 1. FC Kaiserslautern (12.) 1:2
H SpVgg Greuther Fürth (13.) 5:2
A Karlsruher SC (9.) 2:1
H SC Freiburg (2.) 0:1
A SpVgg Unterhaching (7.) 0:3
1,14
Alle Tabellenpositionen anzeigen
Torben Schröder - vor 16 Tagen
News

U 19 von Mainz 05 unterliegt im Derby gegen Wehen Wiesbaden 1:3 +++ In der Tabelle nun hinter dem Nachbarn

Mainz. Die lauten „Derbysieger“-Rufe nach dem Spiel kamen von den Gästen, während die 05er mit hängenden Köpfen vom Platz schlichen. Durch eine 1:3 (1:2)-Niederlage mussten die U 19-Fußballer des FSV Mainz 05 den SV Wehen Wiesbaden in der Bundesliga-Tabelle an sich vorbei ziehen lassen. „Wir hatten ein bisschen Matchglück, aber im Großen und Ganzen war es schon verdient, wenn man die Großchancen sieht“, findet Gästetrainer Nils Döring, der in der Jugend sechs Jahre am Bruchweg gespielt hatte und sich nach Erfolgen gegen Eintracht Frankfurt und Kaiserslautern über den dritten Derbysieg des Aufsteigers freuen konnte.

Moritz Bletzinger - vor 18 Tagen
News

Doppelpack gegen Celtic

Junioren-Nationalspieler Oliver Batista Meier, vergangenen Sommer in die Jugendabteilung des deutschen Rekordmeisters gewechselt, schreibt in dieser Saison überragende Zahlen: 18 Tore und neun Vorlagen aus 13 Spielen sprechen für sich.

Nadine Peter - vor 18 Tagen
News

Zusammen mit dem FSV Mainz 05 steht der Spieler in der A-Junioren-Bundesliga dem SV Wehen Wiesbaden gegenüber

Mainz. Am Samstag ist Derbyzeit in der A-Juniorenbundesliga. Um 11 Uhr tritt die U 19 des SV Wehen Wiesbaden beim FSV Mainz 05 an. Für Tolga Demirbas, Mittelfeldspieler der Mainzer, ist die Partie mit Erinnerungen an seine bisherige Karriere verbunden. Er ist nämlich nicht nur gebürtiger Wiesbadener. Er wurde fußballerisch beim SVWW groß. Zur Saison 2014/15 wechselte er aber auf die andere Rheinseite zu den 05ern. „Für mich war das eine große Chance, sportlich den nächsten Schritt auf ein höheres Level zu machen“, erklärt der 18-Jährige. Für ihn sei der Wechsel definitiv keine Entscheidung gegen den SVWW gewesen. „Sondern eine für Mainz 05, weil ich sicher bin, dass ich hier noch bessere Möglichkeiten habe, um mich weiterzuentwickeln und Profi zu werden.“

Torben Schröder - vor 19 Tagen
News

A-Junioren vom FSV Mainz 05 treffen auf den SV Wehen Wiesbaden

Mainz. So wirklich viel haben die benachbarten Landeshauptstädte Mainz und Wiesbaden fußballerisch nicht miteinander zu tun. Bei den Aktiven gibt es die Begegnungen erst ab der Regionalliga, in den Jugendspielklassen nur auf Bundesliganiveau. Und genau dort ist seit dieser Saison die U 19 des SV Wehen Wiesbaden unterwegs. Dass am Samstag (11 Uhr) beim FSV Mainz 05 dennoch ein „richtiges Derby“ ansteht, davon ist 05-Co-Trainer Marc Heidenmann überzeugt: „Die Jungs haben viele Verbindungen, man kennt sich untereinander. Und Wehen reist mit richtig breiter Brust an.“

Nadine Peter - vor 19 Tagen
News

17-jähriger Stürmer tritt mit dem SV Wehen Wiesbaden in der U19 Bundesliga bei Mainz 05 an

Taunusstein. „Die Partie in Mainz wird definitiv kein Spiel wie jedes andere.“ Luca Teller, Mittelfeldspieler des SV Wehen Wiesbaden, freut sich auf das Derby in der A-Jugend-Fußballbundesliga beim FSV Mainz 05 (Samstag, 11 Uhr, Bruchwegstadion). Der 17-Jährige spielte in der U 15 und U 16 selbst zwei Jahre lang bei den 05ern und kennt das Team von Trainer Bo Svensson – der ihn in Mainz ein Jahr trainierte – gut.

weitere News laden
FuPa garantiert nicht für die Richtigkeit der Angaben. Korrekturen und Ergänzungen können von den Vereinen in der Vereinsverwaltung vorgenommen werden.
< / >
Das FuPa-Widget für deine Liga.
Optimiere deine Webseite und hole dir diesen kostenlosen Inhalt auf die Seite.
Tabelle
1. FC Bayern 2654 67
2. Greuth.Fürth 2631 58
3. TSV 1860 2625 49
4.
VfB Stuttg. 2632 46
5.
SC Freiburg 2634 44
6. E. Frankfurt 261 44
7. FC K´lautern 2617 42
8.
Mainz 05 260 36
9.
FC Nürnberg 266 34
10. Stg. Kickers 26-2 34
11. SSV Ulm 1846 26-8 22
12. Saarbrücken 26-46 22
13. Offenbach 26-62 16
14. KSV Baunatal 26-82 7
ausführliche Tabelle anzeigen
Vorlagengeber Top 5
Keine Vorlagengeber vorhanden
FuPa-Elf der Woche Nominierungen
Noch keine FuPa-Elf der Woche vorhanden.
Wechselbörse
Männel Christian Christian Männel
Kickers Offenbach
FSV Mainz 05
Griesbach Frank Frank Griesbach
SpVgg Greuther Fürth
1. FC Nürnberg
Kärcher Markus Markus Kärcher
VfB Stuttgart
SV Stuttgarter Kickers
Olivier Pascal Pascal Olivier
Bayer 04 Leverkusen
1. FC Saarbrücken
Angel Tim-Benjamin Tim-Benjamin Angel
1. FC Kaiserslautern
1. FC Saarbrücken
zur Wechselbörse
Sperren
Noch keine Sperren eingetragen.
Verletzungen
Noch keine Verletzungen eingetragen.
Top 0 Nachrichten
Noch keine Nachrichten.
Liga Tippspiel
Es liegen aktuell keine Platzierungen vor!
Alle Platzierungen

Hast du Feedback?