Willi Kehrberg auch in der nächsten Saison Amerns Trainer
Mittwoch 13.01.21 22:00 Uhr|Autor: RP / Heiko van der Velden398
Foto: Heiko van der Velden

Willi Kehrberg auch in der nächsten Saison Amerns Trainer

Die VSF Amern haben sich mit dem Trainer auf eine weitere Zusammenarbeit geeinigt. Vor allem an der Konstanz muss der Landesligist indes arbeiten.
Den VSF Amern stand im vergangenen Sommer erneut ein kleiner Umbruch bevor. Nach der Aufteilung in drei Landesligen fand sich die Mannschaft von Trainer Willi Kehrberg in der ungeliebten Gruppe 2 wieder, in der viele weite Auswärtsfahrten anstehen.


Im Vergleich zu den Oberligisten dürften die Landesligisten die Zwangspause etwas gelassener sehen. Auch wenn die Meisterschaft im schlechtesten Fall erst im Mai oder Juni wieder starten sollte, ist die fehlende Anzahl der notwendigen Spiele zur Wertung der Saison gering. Mit genügend Vorlaufzeit sollten sechs Spiele binnen weniger Wochen machbar sein.

Saisonverlauf Die Amerner holten aus den ersten vier Spielen sieben Punkte. Vor der Zwangspause gab es dann drei Niederlagen in Serie. Besonders das 0:3 im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten VfL Rhede schmerzt sicherlich. Es ist allerdings noch viel zu früh, um von irgendeiner Tendenz zu sprechen. Je nach weiterem Saisonverlauf stehen allerdings sechs Endspiele bevor, sollten nur 50 Prozent der Partien absolviert werden können.

Das war gut Die Qualität der Mannschaft ist da, nun gilt es diese auch abzurufen. „Wir haben einen guten Kader zusammengestellt, der auch funktioniert. Die Arbeit macht wirklich Spaß“, sagt Kehrberg. Abgänge im Sommer wurden durch starke Zugänge ersetzt. Amerns Team hat weitaus mehr drauf, das spiegelt die Tabelle derzeit nicht wider. Die Spieler hatten sich viel vorgenommen, allerdings stoppten die aktuellen Ereignisse das Vorhaben der Wiedergutmachung.

Das war schlecht Die Mannschaft lässt zu viele Chancen ungenutzt, sieben Tore sind zu wenig. Daher belohnt sich Amern nicht für die Arbeit auf dem Platz. Dementsprechend ist die Punkteausbeute noch stark verbesserungswürdig. Auch die nötige Konstanz fehlt. Oftmals gab es zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten, wie zum Beispiel bei der 1:4-Heimniederlage gegen TuS Fichte Lintfort. Nach der verdienten 1:0-Pausenführung durch Karim Sharaf kassierte Amern im zweiten Durchgang gleich vier Gegentreffer. Daher wird es zukünftig wichtig sein, über die gesamte Spielzeit eine konstante Leistung an den Tag zu legen. Dann sollte Amern frühzeitig auch die nötigen Punkte für den Klassenverbleib beisammenhaben.

Personalien Zur Winterpause gibt es nach aktuellem Stand keine Veränderungen. Auch im Sommer wird der Kader größtenteils zusammenbleiben. 75 Prozent der Spieler haben bereits frühzeitig ihre Zusage gegeben. Lediglich Nicolas Oelsner und Christofer Feyen stehen Kehrberg in der Spielzeit 2021/22 nicht mehr zur Verfügung. Während sich Innenverteidiger Oelsner zukünftig seinem Hausbau widmet, muss Feyen aus beruflichen Gründen kürzertreten. Er wechselt zurück zum Bezirksligisten SSV Grefrath, wo er bereits bis zum Ende der Saison 2018/19 gespielt hat. Fest steht zudem, dass Kehrberg auch in der kommenden Saison die Verantwortung im Rösler-Stadion haben wird. Er geht damit ab Sommer in seine fünfte Saison als Trainer in Amern.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

FLVW / TS - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 2
Westfalen: „Keine falschen Hoffnungen auf baldigen Start machen“

Der Vizepräsident Amateurfußball des Westfälischen Verbandes äußert sich zu aktuellen Fragen, die auch am Mittelrhein diskutiert werden

Nach den jüngst angekündigten Maßnahmen der Bundes- und Landesregierung zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist ...

Stefan Janssen - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 2
FIFA-Wunderkind spielt Landesliga-Spieler Jannis Pütz schwindelig

Bei einem Turnier hatte es Jannis Pütz vom SV Sonsbeck mit dem FIFA-Wunderkind Anders Vejrgang zu tun.

Jannis Pütz ist nicht nur ein wichtiger Spieler im Mittelfeld des SV Sonsbeck, sondern hat auch an der Playstation einiges zu bieten. Unter seinem ...

Sascha Köppen - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Voting: Was haltet ihr von Auf- und Abstiegsrunden?

Aktuell ist noch einigermaßen unklar, wann und wie die Saison im Amateurfußball fortgesetzt werden kann.

Zwei Wochen vor dem Fest hat FuPa beim FVN-Vorsitzenden Peter Frymuth nachgefragt, ob schon eine Entscheidung gefallen ist, wie es mit der zweit ...

Sascha Köppen - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Der Fußball hat sein Image nachhaltig aufpoliert

Der große FuPa-Kommentar zum Jahreswechsel von 2020 auf 2021.

Das Fußballjahr 2020 hatte für die vielen Amateurvereine am Niederrhein auch gute Momente. Das sehen Sie nicht so? Dann möchte ich energisch widersprechen. Bedauerlich war allerdings, dass ...

Sascha Köppen - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Ausgeglichenes Ergebnis bei der Frage nach Auf- und Abstiegsrunden

49,2 Prozent der User halten die Saisonfortsetzung mit einer Auf- und Abstiegsrunde nach der Hinserie für eine faire Lösung.

Am Montag hatten wir Euch nach dem Vorstoß von SSVg-Velbert-Trainer Marcus John gefragt, was ihr davon halten würdet, wenn ...

Sascha Köppen - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Lockdown bis zum 31. Januar verlängert

Bundespressekonferenz: Bund und Länder verlängern Lockdown natürlich auch für den Fußball.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Dienstagabend in einer Pressekonferenz die Verlängerung des Lockdowns bis zum 31. Januar verkündet. Alle Maßnahmen, di ...

red - vor
Regionalliga Bayern
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (neben Bundeskanzlerin Angela Merkel) verteidigt die gemeinsam getroffenen Maßnahmen von Bund und Ländern.
Kein Amateurfußball im Januar: Lockdown wird verschärft

Bund und Länder einigen sich auf Verlängerung der geltenden Einschränkungen bis zum 31. Januar und weitere lokal-geltende Verschärfungen +++ Amateurfußball muss weiter pausieren

Die aktuell geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie w ...

NGZ / David Beineke - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Sport­ver­ei­ne be­nö­ti­gen So­li­da­ri­tät

Der ver­län­ger­te Lock­down for­dert die Ge­duld der Ama­teur- und Frei­zeit­sport­ler, sorgt aber auch da­für, dass Plä­ne für die Fort­set­zung des Spiel­be­triebs plat­zen.

In den Be­schlüs­sen der Mi­nis­ter­prä­si­den­ten­ko ...

FuPa - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 2
Lintorfs Trainer Volker Hohmann und der gehandelte Nachfolger Thorsten Schikofsky.
Den TuS Fichte Lintfort soll im Sommer wohl ein neuer Coach übernehmen

Heißester Kandidat soll einem Bericht zufolge Thorsten Schikofsky sein.

Beim Landesligisten TuS Fichte LIntfort deutet sich an, dass es im Sommer zu einem Trainerwechsel kommen könnte. Zwar ist den Verantwortlichen aktuell nach einem Bericht aus der ...

Sascha Köppen - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Christian Stanik erwartet keine Pflichtspiele vor März

Der Vorsitzende des Kreisfußball-Ausschusses Rees-Bocholt ist sich in diesem Punkt mit einigen Kollegen einig.

Christian Stanik, Vorsitzender des Kreisfußball-Ausschusses in Rees-Bocholt, hat in einem Artikel in der Rheinischen Post die These in den ...

Tabelle
1. SV Sonsbeck 820 20
2. BW Dingden 713 16
3. PSV Wesel 73 16
4. TSV Meerbus. II 83 14
5. TSV WaWa (Auf) 87 13
6. VfR Fischeln 80 13
7. Tönisberg (Auf) 85 10
8. SGE B.-Hau 82 10
9. Scherpenberg 7-4 8
10. Fichte 63 7
11. SV Hö-Nie 8-6 7
12. VSF Amern 7-7 7
13. VfL Rhede 8-16 7
14. RSV Praest (Auf) 8-23 1
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich