FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 07.07.17 12:32 Uhr|Autor: D.Meier/PM 1.034
Christian Breunig wird die ohnehin schon schlagkräftige SVA-Offensive noch einmal verstärken. F: Meier

Viktoria ködert Christian Breunig an den Schönbusch zurück

Aschaffenburg legt in der Offensive noch einmal nach und holt den 26-jährigen Goalgetter vom Nachbarn aus Haibach
Einen Wunschtransfer meldet der Vizemeister der Bayernliga Nord, der SV Viktoria Aschaffenburg: Vom Bayernliga-Absteiger und unmittelbaren Nachbarn SV Alemannia Haibach kommt Torjäger Christian Breunig an den Schönbusch. Der 26-Jährige aus Heimbuchenthal kehrt nach vier Jahren als gereifter Torjäger mit der Erfahrung aus 125 Partien und mit der Empfehlung von 82 Toren nach Aschaffenburg zurück. An Breunig waren auch andere Klubs interessiert, doch der Knipser entschied sich für eine Rückkehr zur Viktoria.

Eric Rasp, der Sportliche Leiter der Viktoria, freut sich über die Verpflichtung des Torjägers ganz besonders: "Wir haben ja schon gesagt, dass wir einen starken Kader beisammen haben und sicher sind, oben mitspielen zu können. Aber wenn ein Spieler wie Christian Breunig auf dem Markt ist, dann nehmen wir natürlich Kontakt auf und loten unsere Möglichkeiten aus. Und so viel kann ich verraten: Wir sind uns in wenigen Tagen einig geworden." Rasp führt aus: "Christian ist ein echter Torjäger mit dem Gardemaß von 1,88 Meter. Er war Kapitän in Haibach, hat in vier Spielzeiten über 80 Tore in der Bayernliga Nord erzielt und zählt seit Jahren konstant zu den torgefährlichsten Akteuren der Bayernliga. Er stand schon länger auf unserem Zettel und jetzt, nachdem klar war, dass er Haibach verlassen wird, haben wir ihn kontaktiert. Zusammen mit Gökhan Aydin und Nils Herdt haben wir jetzt eine richtig starke Angriffsreihe zusammen, die uns in Kombination mit unseren kreativen Mittelfeldspielern noch mehr Optionen verschafft." Damit ist die Kaderplanung der Unterfranken weitestgehend abgeschlossen. Sofern Spieler auf dem Markt wären, die die Qualität im Kader sofort und deutlich steigern würden, würde man sich aber selbstverständlich damit beschäftigen.

Christian Breunig: »Es hat mich jetzt einfach sehr gereizt, zukünftig Teil dieser Mannschaft zu sein.«

Christian Breunig freut sich ebenso und lässt wissen: "Es ist schon meine zweite Rückkehr zur Viktoria. Ich erinnere mich noch gerne an die Zeit in der C-Jugend, die ich hier am Schönbusch verbracht habe. Weiter ging’s dann damals nach Offenbach zu den Kickers und dann über meinen Heimatverein Heimbuchenthal direkt zu Alemannia Haibach in die Landesliga. Und dann war da ja noch das kurze wie eindrucksvolle Intermezzo in der Rückrunde 2012/13." Was ihn bewogen hat nun wieder am Schönbusch zu spielen, dazu sagt Breunig: "Gleich mehrere Faktoren waren ausschlaggebend. Ich bin gebürtiger Erlenbacher, lebe in Heimbuchental, bin mit meinem Heimatverein TSV eng verbunden und schätze die Region. Nach dem Abstieg der Alemannia, für die ich ja als Kapitän aufgelaufen bin, und für die ich in den letzten vier Jahren alles gegeben habe, möchte ich es jetzt nochmal wissen. Die absolut positive Entwicklung der Viktoria bleibt einem in Haibach natürlich nicht verborgen. Ich habe mit der Alemannia im Stadion am Schönbusch vor mehreren tausend Zuschauern gespielt und gezeigt bekommen, was Offensivwirbel heißt. Es hat mich jetzt einfach sehr gereizt, zukünftig Teil dieser Mannschaft zu sein."

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
27.05.2017 - 2.678

Haibach und Jahn II steigen ab - Forchheim und Bruck weiter

Bayernliga-Relegation - 1. Runde - Rückspiele - NW/NO: Coach Slobodan Komljenovic macht auch in der Landesliga weiter +++ "Spiegelbild der Saison": Jahn II bringt den Ball nicht ins Tor und scheitert "unterm Strich verdient"

10.10.2017 - 1.733

Top-Scorer Schnitzer dribbelt sich in die Lilien-Notizblöcke

Aschaffenburgs 25-jähriger Regisseur hat das Interesse von Zweitligist Darmstadt 98 geweckt

17.10.2017 - 733

Den Return nun endlich schaffen

Mit Rückenwind und der Unterstützung der Sponsoren und Fans, will Weiden wieder angreifen/ Großbardorf zu Gast

04.11.2015 - 514

Scharfschütze Breunig schlägt in Frohnlach dreimal zu

Elf d. Woche Bayernligen/Regionalliga: Sonthofen-Quartett wirbelt Kirchanschöring kräftig durcheinander

07.05.2017 - 504

Regionalliga ist für den ASV wohl passé

Nach der bitteren Niederlage in Sand bedeutete nun das 0:0 in Haibach das Ende aller schönen Träume vom Durchmarsch.

15.10.2017 - 395

Amberg kassiert die zwölfte Niederlage

Kurz vor dem Ende der Partie fällt in Forchheim der entscheidende Treffer +++ Die Ernemann-Elf gerät zunehmend unter Druck.

Tabelle
1. Würzburg. FV 1723 39
2. Eltersdorf 1716 37
3. Aschaffenb. 1621 32
4. Aubstadt 179 31
5. Gebenbach (Auf) 176 31
6. Ansbach 1715 30
7. Großbardorf 174 28
8. FSV Bruck (Auf) 16-7 26
9. J. Forchheim (Auf) 16-2 25
10. Würz.Kickers II 160 21
11.
Ammerthal 176 20
12.
1. FC Sand 17-3 20
13.
SpVgg Weiden 17-18 19
14. DJK Bamberg 17-5 16
15. Bayern Hof (Ab) 17-11 16
16.
Schweinfurt II (Auf) 17-17 12
17.
FC Amberg 17-15 11
18. Erlenbach 17-22 11
ausführliche Tabelle anzeigen