Talentschmiede Rehlberg
Mittwoch 20.05.20 14:00 Uhr|Autor: Bernhard Horn 2.322
Drei Talente vom Rehlberg: Amir Redzic, Niklas Oswald und Nico Kötter

Talentschmiede Rehlberg

Viktoria leistet seit etlichen Jahren sehr gute Jugendarbeit, diese Spieler kommen aus Hütte
Nach dem VfL Osnabrück haben sich die Georgsmarienhütter seit Jahren einen guten Ruf bei der Nachwuchsförderung erarbeitet.


Simon Wollesen kam in der Saison 2017/18 von der SG Kloster Oesede/Harderberg zur A-Jugend der Viktoria, die in der  Niedersachsenliga spielte. Bereits ein Jahr später verließ er den Verein und schloss sich der A-Jugend Bundesligamannschaft vom SV Rödinghausen an. Mittlerweile spielt Wollesen beim VfL Oldenburg in der Oberliga Niedersachsen

Nico Kötter kam in der Saison 2016/17 aus der B-Jugend der SG Dissen/Rothenfelde zur Viktoria und spielte dort ein Jahr in der Niedersachsenliga. Anschließend schloss er sich dem SV Rödinghausen an, wo er in der A-Jugend Westfalenliga und zwei Jahre in der Westfalenliga im Herrenbereich spielte. Seit dieser Saison ist Kötter zurück in Rothenfelde, wo er in der Bezirksliga bisher 21 Spiele absolvierte und zehn Tore erzielte.

Auch Jetfat Abrashi fand den Weg nach der Saison 2015//16 von der Georgsmarienhütter A-Jugend nach Rödinghausen. Dort spielte er ein Jahr in der A-Jugend-Westfalenliga. Über den FC Gütersloh in der Oberliga Westfalen landete er dann beim VfB Fichte Bielefeld, dort spielt er mittlerweile in der Westfalenliga und hat in 16 Spielen drei Tore erzielt

Niklas Oswald kam über die B-Junioren Niedersachsenligamannschaft von Viktoria zur A-Jugend und spielte dort in den Jahren 2015/16 und 2016/ 17, wobei er in 48 Spielen 21 Tore schoss. Der TuS Bersenbrück wurde auf ihn aufmerksam und verpflichtete den heute 21-jährigen für das Oberligateam, wo er bisher in  55 Spielen zum Einsatz kam und dabei acht Tore erzielte.

Amir Redzic spielte zwei Spielzeiten in der A-Jugend Regionalliga von Viktoria 08, ehe er in den Herrenbereich wechselte. Danach folgten Stationen beim SV Rödinghausen, Türkgücü und Bad Rothenfelde, bevor er sich im Jahr 2018 dem Oberligisten TuS Bersenbrück anschloss. Mittlerweile spielt Redzic beim SC Melle in der Landesliga und hat dort in 12 Spielen fünf Tore erzielt

Henrik Winkelmann verließ die B-Jugend der JSG Georgsmarienhütte nach nach der Saison 2015/16 in Richtung Rödinghausen, wo er sich über die B Jugend Westfalenliga und die A- Jugend Bundesliga für höhere Aufgaben empfahl und mittlerweile fester Bestandteil der 2. Mannschaft des SV Rödinghausen (Westfalenliga) ist und zum Kader des Regionalligisten gehört.

Florian Mitzlaff  verließ die Viktoria in der Saison 2014/15 und schloss sich dem Landesligateam von Rothenfelde an. Danach heuerte er in Oyte an  an und spielte dort in der Saison 2018/19 sogar in der Oberliga Niedersachsen. Mittlerweile sind die Oyter wieder in der Landesliga

Den grössten Sprung machte Rui-Jorge Monteiro-Mendes, der in der Saison 2014/15 in der B-Jugend Niedersachsenliga der Viktoria spielte. Er schloss sich dann dem DSC Arminia Bielefeld an und spielte dort sowohl in der B- als auch in der A-Jugend Bundesliga, bevor es ihn dann nach Hoffenheim verschlug . Dort spielt in der zweiten Mannschaft der TSG in der Regionallige und hatte in den beiden letzten Spielzeiten 30 Einsätze zu verzeichnen. Sein Bruder Martim Monteiro-Mendes spielt im übrigen aktuell in der B-Jugend von Gmhütte, wird in die U19 übernommen und spielt dann in der Niedersachsenliga.

Viele nicht genannte Talente spielen heute in der Bezirks- oder Landesliga bei anderen Vereinen, viele sind aber auch dem Verein treugeblieben. Das soll in Zukunft vermehrt der Fall sein. Geschäftsführer Thorsten Altemöller hofft, dass in Zukunft mehr Talente am Rehlberg bleiben. "Die neue Anlage wird mit ihrer Strahlkraft hoffentlich den ein- oder anderen Spieler dazu bewegen bei uns zu bleiben. Unser Ziel muss es sein mittelfristig im Herrenbereich wieder in der Landesliga zu spielen". Die vielen Talente geben Anlass zum Optimismus.





FuPa Hilfebereich