VfR Garching: Die Nummer zehn setzt zum Schlusspurt an
Dienstag 29.12.20 16:02 Uhr|Autor: Münchner Merkur (Nord) / Nico Bauer3.465
Im Sommer ist Schluss: Dennis Niebauer, Vereinslegende des VfR Garching.  Foto: Förtsch

VfR Garching: Die Nummer zehn setzt zum Schlusspurt an

Im Sommer ist Schluss für Dennis Niebauer
Im Sommer ist Schluss. Dann wird Dennis Niebauer, der größte Spieler in der Geschichte des VfR Garching, seine Laufbahn beenden. Dieser Schritt steht schon lange im Raum, aber nun ist es offiziell. Die Nummer Zehn der Schwarz-Weißen wird nun aber noch einmal richtig angreifen, um seine Karriere in einem Relegationsspiel mit dem Klassenerhalt zu vollenden.


Garching – Dennis Niebauer ist ein Garchinger Junge, sein Bruder Mike spielt mit in der ersten Mannschaft und die ganze Familie ist ehrenamtlich im Verein engagiert. Gefühlt geht nichts ohne die Niebauers und auch die erste Mannschaft ohne ihren Anführer ist derzeit unvorstellbar. Das Karriereende von Junglehrer Dennis Niebauer steht schon seit einigen Jahren im Raum. „Eigentlich wäre schon im Sommer 2020 Schluss gewesen“, sagt der 33-Jährige. Diese Entscheidung hatte er schon langfristig gefällt.

Aber dann kam Corona und die Saison 2019/20 wurde zur Ewigkeitsveranstaltungen. Durch die Pandemie und Fragmente eines Spielbetriebs wird die Runde nun schon eineinhalb Jahre gespielt und mitten in der Saison war es für die Nummer zehn des VfR nicht einmal ansatzweise eine Option, in der Mitte der Saison sich zu verabschieden. „Wenn das Schiff untergeht, dann mit dem Kapitän“, sagt Dennis Niebauer und lacht. Durch die Zeilen appelliert er aber an alle, auch für den Kapitän zu kämpfen. Dennis Niebauer möchte nicht als Absteiger gehen. Er weiß um die sieben Punkte Rückstand, aber eben auch die bis zu fünf Spiele weniger. „Wir müssen nur einen überholen für die Relegation und das ist möglich“, sagt Dennis Niebauer. Er ist aber überzeugt, dass sein Team noch lange nicht abgestiegen ist, „aber das wird noch ein Monster-Kraftakt.“


Dennis Niebauer: Aus der Jugend beim FCB zu Garching

Dennis Niebauer wurde in der Jugend beim FC Bayern ausgebildet und kam 2006 zum VfR Garching, der seinerzeit als Bezirksligist noch eine ganz kleine Nummer war. Seine Statistik von 2010 bis heute umfasst 297 Spiele mit 26 019 Spielminuten. Mit 150 Toren traf er in mehr als jedem zweiten Spiel und verwandelte 34 von 38 Elfmetern. Diese Zahlen stehen für eine Vereinslegende, die so wohl nie mehr erreichbar sein wird.

Nebenbei hat der Lehrer für Sport und Religion am Gisela-Gymnasium in Schwabing auch schon einmal die D-Jugend des VfR Garching trainiert, aber bei dem Thema winkt er ab. Aktuell hat Niebauer keine Pläne für eine neue Funktion im Fußball. Vielmehr freut er sich, am Wochenende mehr Zeit für die Freundin und für Ausflüge zu haben. „Ich werde natürlich auch beim Fußball zuschauen“, sagt Niebauer, „aber nicht immer.“ Dann könnte der Kapitän künftig neben Erfolgstrainer Daniel Weber stehen. Dennis Niebauer war viele Jahre lang dessen rechte Hand auf dem Platz und der wohl größte Erfolgsfaktor für den Garchinger Aufstieg von der Bezirks- bis in die Regionalliga.

(Nico Bauer)


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Münchner Merkur / Alexander Nikel - vor
Regionalliga Bayern
Marco Raimondo-Metzger verlässt Türkgücü München ohne Einsatz.
Ex-Löwe Marco Raimondo-Metzger verlässt Türkgücü München

Kam erst im Sommer vom SV Heimstetten

Marco Raimondo-Metzger verlässt Türkgücü München. Sein Vertrag wurde aufgelöst. Zuvor spielte er unter anderem beim SV Heimstetten und TSV 1860 München II.

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Gino Portella verlässt den FC Memmingen bereits nach ein paar Monaten wieder
Memmingen: Ex-Profi im Anflug - Portella geht

Der Regionalliga-Dino wird vermutlich einen erfahrenen Akteur verpflichten können - der junge Innenverteidiger verlässt die Kahric-Truppe hingegen

Über den Jahreswechsel könnte es beim Fußball-Regionalligisten FC Memmingen noch eine Bescherung in F ...

PM - vor
Regionalliga Bayern
Daniel Adlung wird den 1. FC Schweinfurt 05 im Aufstiegsrennen verstärken
Transfer-Coup: Daniel Adlung wechselt zu Schnüdeln

Der langjährige Zweitliga-Profi soll den 1. FC Schweinfurt 05 zum Aufstieg in die dritte Liga verhelfen

Der 1. FC Schweinfurt 05 kann im Winter 2021 den ersten Neuzugang vermelden. Von der Spielvereinigung Greuther Fürth wechselt Daniel Adlung leihw ...

red - vor
Regionalliga Bayern
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (neben Bundeskanzlerin Angela Merkel) verteidigt die gemeinsam getroffenen Maßnahmen von Bund und Ländern.
Kein Amateurfußball im Januar: Lockdown wird verschärft

Bund und Länder einigen sich auf Verlängerung der geltenden Einschränkungen bis zum 31. Januar und weitere lokal-geltende Verschärfungen +++ Amateurfußball muss weiter pausieren

Die aktuell geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie w ...

PM - vor
Regionalliga Bayern
Robert Hettich übernimmt beim 1. FC Schweinfurt 05 die Position des Sportlichen Leiters
Schnüdel engagieren Robert Hettich

Der ehemalige Geschäftsführer von Türkgücü München wird beim 1. FC Schweinfurt 05 Sportlicher Leiter

Robert Hettich wird ab Januar 2021 die Position des Sportlichen Leiters beim Regionalligisten 1. FC Schweinfurt 05 übernehmen. Der 45-Jährige fü ...

Walter Brugger - vor
Regionalliga Bayern
Martin Dausch läuft wieder für den FC Memmingen auf.
Der FC Memmingen verpflichtet Martin Dausch

Ex-Profi kehrt zum Regionalligisten zurück +++ Routinier Timo Gebhart bleibt der Kahric-Truppe erhalten

Der Regionalligist FC Memmingen verstärkt sich mit Ex-Profi Martin Dausch Für den Mittelfeldspieler schließt sich mit der Rückkehr in sportlicher ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Wann wieder Fußball gespielt werden darf, ist aktuell nicht absehbar
BFV plant Anpassung: Keine Corona-Absagen mehr auf Verdacht

Wie FuPa erfahren hat, soll Ausfällen aufgrund von Corona-Verdachtsfällen der Riegel vorgeschoben werden ++++ Nächste Woche will Verbandsspitze “Grundsätzliches zum weiteren Fortgang” besprechen

Wann wieder Fußball gespielt werden darf, steht ...

Redaktion - vor
Regionalliga Bayern
Von nun an einer der 17 Regionalliga-Trainer: Dominik Haußner übernimmt am sofort den TSV Rain/Lech.
TSV Rain: Der neue Alex Käs steht fest

Dominik Haußner, bis Sommer in Diensten von Bayernligist Ammerthal, tritt beim Regionalligisten die Nachfolge von Alex Käs an

Zwar gewann der TSV Rain/Lech beide Spiele, dennoch sind bei den Schwaben die Duelle mit dem ASV Neumarkt in der Bayernliga ...

PM / Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Christian Seidl wird beim SV Schalding-Heining das Trikot mit der Nummer 10 tragen
Schalding-Hammer: Christian Seidl kehrt im Sommer zurück

Der 26-jährige Vollblutstürmer will es nochmal wissen und greift ein zweites Mal beim Regionalligisten an

Zwischen Januar 2017 und Mai 2018 kickte Christian Seidl bereits beim SV Schalding-Heining. Der technisch beschlagene Angreifer absolvierte in ...

Marco Baumgartner / Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Die Schaldinger Meistermannschaft von 2013
Eine denkwürdige Spielzeit: Schaldings Bayernliga-Meisterstück

2013 schaffte der SVS den Sprung in die Regionalliga - was ist aus den Hauptdarstellern der Aufstiegstruppe geworden?

Die Spielzeit 2012/2013 wird in der Historie des SV Schalding-Heining ganz besonders in Erinnerung bleiben. Mit elf Punkten Vorsprun ...

Tabelle
1. Aschaffenb. 2524 50
2. Nürnberg II 2529 49
3. SpV Bayreuth 2525 49
4. Schweinfurt 2319 44
5. Aubstadt (Auf) 252 39
6. Eichstätt 2614 37
7. Gr. Fürth II 26-2 36
8. Buchbach 253 35
9. FC Augsburg II 259 34
10. SV Wacker 251 33
11. Schalding 24-11 32
12. Illertissen 25-14 31
13. TSV Rain (Auf) 25-15 30
14. Heimstetten 25-10 26
15. 1860 Rosenh. 25-31 21
16. FC Memmingen 22-12 20
17. VfR Garching 20-31 13
18. Türkgücü Mün o.W. (Auf) 00 0
Die vier Erstplatzierten spielen eine Aufstiegs-Playoffrunde um die Relegationsteilnahme, die dann gegen den Meister der Regionalliga Nord ausgetragen wird.

Tordifferenz zählt bei Punktgleichheit.
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich