FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 27.09.17 13:05 Uhr |Autor: Steve Henrich
11

Nullnummer gegen Munderkingen

VFL lässt zu viele Chancen liegen

Trotz einigen guten Chancen musste sich der VFL Herrenberg am dritten Spieltag mit einem Unentschieden zufrieden geben. Das Geschehen spielte sich in der ersten Halbzeit großteils im Mittelfeld ab. Die Gäste aus Munderkingen spielten munter mit und gewannen viele Zweikämpfe, jedoch gefährlich vor dem Herrenberger Tor wurde es über die komplette Spielzeit nicht. Die größten Chancen in der ersten Hälfte hatte der VFL. In der zweiten Minute scheiterte Florentine Buck an der herauslaufenden Gästetorspielerin Eva Turiello und auch weitere Angriffe wurden von Turiello verhindert. Die größte Chance der ersten Hälfte hatte wieder Buck die erst den Torwart umspielte und aus spitzem Winkel den Ball am Tor vorbei schoss. Die letzte Chance in der ersten Hälfte hatte Leonie Kopp, aber auch sie scheiterte in der 41. Minute. Mit einem 0:0 ging es in die Pause. In der zweiten Hälfte kam der VFL Herrenberg etwas besser ins Spiel und übernahm immer mehr die Kontrolle im Mittelfeld und ließ nach hinten nichts zu. Ab der 60. Minute legte der VFL richtig los und erspielte sich weitere gute Tormöglichkeiten. Janine Deffner mit einem Weitschuss 65. verfehlte das Ziel nur knapp. Der VFL mit Angriffen im Minutentakt. Nur zwei Minuten später 67. die nächste hundertprozentige Chance, Florentine Buck machte sich auf der rechten Seite auf den Weg Richtung Tor, übersah in der Mitte die komplett freistehende Leonie Kopp die den abgewehrten Schuss von Munderkingens Torfrau gegen das Knie bekam und auch dieser Ball landete nicht im Tor. Wieder nur zwei Minuten später 70. setze Leonie Kopp zum Solo an aber auch hier verhinderte die Gästetorspielerin die Herrenberger Führung. Auch nach diesem Angriff gab es noch weitere gute Möglichkeiten um das Spiel zu entscheiden, jedoch war das Tor wie vernagelt und es blieb beim 0:0.

 

„Wir haben heute einfach zu viele klare Tormöglichkeiten nicht verwertet. Hier müssen wir einfach abgezockter werden und solche Chancen einfach machen. Nach hinten standen wir sehr gut und haben dem Gegner keine Torchance ermöglicht. Wir müssen mit dem Punkt jetzt zufrieden sein, auch wenn hier mehr drin gewesen wäre.“

 

Es spielten: Dias da Silva, Bauer, Alexiadis, Henzler, Rinderknecht, Notter, Frasch, Kopp, Buck, Deffner, Gueli, Peters und Nowak

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
19.10.2017 - 443

Dennis Marlovic: Das Aus beim SV Bondorf

Coach des Bezirksligisten trainiert die Mannschaft nur noch bis zur Winterpause

21.10.2017 - 280

Der VfL Herrenberg hat großen Respekt

Die Landesliga-Frauen spielen morgen um 11 Uhr das einzige Bezirksderby in der Staffel 2

23.10.2017 - 47

Wählt jetzt die Elf der Woche !

In sechs Ligen des Bezirks Böblingen/Calw kann wieder abgestimmt werden +++ Bis Dienstagmorgen um 8 Uhr läuft das Voting


Hast du Feedback?