Behring beerbt Holtmann
Dienstag 15.03.16 15:30 Uhr|Autor: Robert Kegler 2.494
René Behring folgt beim VfL Halle 96 auf Lars Holtmann (F. BSG Chemie Leipzig)

Behring beerbt Holtmann

VfL Halle 96 präsentiert neuen Trainer +++ René Behring übernimmt ab Sommer +++ Wiedersehen mit alten Bekannten
Am heutigen Dienstag präsentierte der Oberliga-Vertreter VfL Halle 96 im Rahmen einer Pressekonferenz mit René Behring den neuen Trainer für die kommende Spielzeit. Behring wird in Halle die Nachfolge von Lars Holtmann antreten, der die 96er nach insgesamt fünf Jahren im Sommer verlassen wird.


"Wir haben uns schnell und unkompliziert mit René Behring einigen können und sind davon überzeugt,  dass er den von Lars Holtmann eingeschlagen Weg erfolgreich fortsetzen wird" kommentiert VfL-Präsident Frank Sänger die Entscheidung.

Der 39-jährige Behring sammelte bereits beim Traditionsverein BSG Chemie Leipzig und dem VfK Blau-Weiß Leipzig Erfahrungen als Cheftrainer in Sachsens höchster Spielklasse (Sachsenliga). Über die weiteren Stationen der Zweitvertretung des SSV Markranstädt sowie dem SV Eintracht Leipzig-Süd wird der Trainer ab Juli beim Oberligisten seine Tätigkeit aufnehmen. Beim Halleschen FC zeigte sich Behring, der in seiner aktiven Zeit als Spieler unter anderem 13 Mal für den HFC in der Oberliga Süd auflief, in der Spielzeit 2010/11 zudem für die Geschicke der Damen-Auswahl verantwortlich.

Wiedersehen mit alten Bekannten

Beim VfL Halle 96 trifft Behring auch auf zwei bekannte Gesichter aus seiner Zeit bei Chemie Leipzig. Mit VfL-Kapitän Matthias von der Weth (28) und Stephan Schammer (27) arbeitete der Trainer in der Saison 2011/12 bereits einmal zusammen. "René ist damals sympathischer lockerer Trainer aufgetreten. Er ist als Typ schon mit Lars (Lars Holtmann/ Anm.d.Red) zu vergleichen. Seine Trainingsinhalte waren in der Zeit bei Chemie sehr modern und er legte in den Spielen stets Wert darauf, dass wir als Mannschaft immer agieren und dem Gegner unser Spiel diktieren" so von der Weth über den neuen Trainer der kommenden Saison.

Ob es wirklich ein Wiedersehen geben wird, ist allerdings noch nicht geklärt, da die Verträge der beiden Leistungsträger nach dieser Spielzeit auslaufen. "Noch ist vieles offen. Aber wenn alles passt, kann ich mir durchaus vorstellen, hier zu bleiben. Zumal dem Verein mit der Verpflichtung von René ein guter Trainer für die neue Spielzeit zur Verfügung steht" lässt der Kapitän seine persönliche Zukunft noch offen.
In den kommenden zwei Wochen warten auf den aktuellen VfL-Coach Lars Holtmann und sein Team noch namhafte Gegner. Am Sonntag gastiert Lok Leipzig im Stadion am Zoo, ehe am Ostersamstag der 1. FC Magdeburg seine Visitenkarte im Landespokal-Viertelfinale bei den 96ern abgibt.n

Zum Trainerprofil von René Behring: (hier klicken)

Jetzt Vereinsverwalter werden und den eigenen Verein auf FuPa präsentieren:

https://www.fupa.net/berichte/wir-suchen-vereinsverwalter-290492.html 

FuPa gibt es jetzt auch als App:
https://www.fupa.net/berichte/fupa-app-runterladen-und-loslegen-263792.html

FuPa Sachsen-Anhalt auf Facebook:
https://www.facebook.com/fupasachsenanhalt


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Andreas Santner und Christian Kurth - vor
Regionalliga Bayern
Was sind die größten Probleme im Nachwuchsbereich?

Die große FuPa-Umfrage - Teil 3 +++ Was bewegt den Amateurfußball wirklich?

Seit Wochen ruht der Ball in ganz Deutschland - mit einer Ausnahme: die Profis genießen ein Sonderrecht und dürfen weiterkicken. Und einmal mehr stellt sich der Amateurfußba ...

Florian Bortfeldt - vor
Regionalliga Nordost
"Sind geschlossen der Meinung, dass es keine Absteiger geben kann"

Regionalliga Nordost ++ Erik Hartmann, Präsident des VfB Germania Halberstadt, fordert Gerechtigkeit von Seiten des NOFV

Die Spieler beim Regionalligisten Germania Halberstadt bereiten sich weiter für den möglichen „Tag X“, sprich den Re-Start, vor u ...

Robert Kegler - vor
Verbandsliga Sachsen-Anhalt
Nach Verbandsliga-Vi-Ko: Die Tendenz geht zum Abbruch

Verbandsliga +++ Video-Konferenz mit den Vereinen +++ FSA schlägt als spätmöglichsten Termin den 01. Mai vor +++ Vereine votieren mehrheitlich für Abbruch und einen früheren Saisonstart 2021/22

Am heutigen Mittwochabend bat der Fußballverband Sac ...

Andreas Santner - vor
Kreisliga C Frankenberg
Saisonabbruch: HFV beendet Spielzeit 2020/21

Landespokal soll wohl fortgesetzt werden

Als erster deutscher Landesverband hat der HFV (Hamburger Fußballverband) am Donnerstagabend die aktuelle Saison 2020/21 abgebrochen. 87,8 Prozent von 128 teilnehmenden Vereinen stimmten auf dem außerordentlich ...

red/ck - vor
Bayernliga Nord
Licht am Corona-Horizont?
Öffnungen für Kinderfußball bei Inzidenz unter 100?

Am Mittwoch beraten Bund und Länder erneut über den Corona-Lockdown

Kanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Bundesländer beraten am Mittwoch über die nächsten Schritte zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Im Klartext geht es um die Fr ...

Sascha Köppen - vor
News
Das Öffnungs-Szenario für den Amateur-Fußball

Ab dem 22. März könnte ein reguläres Training für Fußballer möglich sein - wenn die Sieben-Tage-Inzidenz dann stabil unter 100 liegt.

Nachdem es zwischenzeitlich so aussah, als liege der Sieben-Tage-Inzidenzwert, der Hoffnung auf die Öffnung des ...

Tabelle
1. Lok Leipzig 3064 74
2. FCI Leipzig (Auf) 3042 63
3. BFV 08 (Auf) 3029 57
4. FC CZ Jena II 3030 49
5. Rudolstadt 3012 45
6. VfL Halle 96 3010 43
7. Sandersdorf 300 43
8. Markranstädt 301 41
9. Barleben (Auf) 305 40
10. FC Energie II 30-10 40
11. Bernburg 30-2 38
12. VFC Plauen (Ab) 30-19 37
13. Erfurt II 30-16 34
14. SCHOTT Jena 30-25 34
15. Wismut Gera (Auf) 30-36 21
16. FC Eisenach 30-85 8
Durch den angekündigten Rückzug von Erfurt II und Cottbus II nur ein statt drei Abstiegsplätze.
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich