Kontinuität bei Fontana Finthen
Montag 08.05.17 17:30 Uhr|Autor: Michael Heinze543
Maciek Debinski hat in Finthen mit seiner Arbeit überzeugt. Er geht nun in die dritte Saison als Chefcoach an der Römerquelle. Archivbild: mifi

Kontinuität bei Fontana Finthen

Bezirksligist verlängert mit Trainer Maciek Debinski um ein weiteres Jahr +++ Entwicklung positiv

FINTHEN. Fontana Finthen, Tabellensiebter der Bezirksliga Rheinhessen, hat den Vertrag mit seinem Trainer Maciek Debinski um ein weiteres Jahr verlängert. Der Gonsenheimer geht damit in seine dritte Saison als Chefcoach an der Römerquelle.




„Nachdem wir letztes Jahr knapp dem Abstieg entronnen sind, haben wir uns diesmal mit einem Generationswechsel frühzeitig den Klassenverbleib gesichert“, sagte Djamel Yahlali, Sportlicher Leiter der Fontana. „Der Vorstand sieht die kontinuierliche Entwicklung der Spieler und des gesamten Teams, was im Umkehrschluss dazu führt, die Arbeit fortzusetzen. Weiterhin sind wir neben Marienborn das zweitfairste Team – ohne jegliche Ampelkarten. Das spricht für die Mannschaftsführung und die Charaktere im Team.“

Akzeptanz auf und neben dem Platz

Auch die Mannschaft habe auf Nachfrage des Vorstandes für einen Verbleib des 32-Jährigen plädiert, der Wert auf ein variables, abwechslungsreiches und fußballspezifisches Training lege. „Das Training gefällt den Jungs und der Fortschritt zeigt, dass das zusammenpasst“, so Yahlali. „Zudem wird viel im taktischen Bereich gearbeitet, da merkt man, dass Maciek sich immer weiter fortbildet und ambitioniert ist. Er geht mit viel Geduld an jeden Spieler ran, setzt keinen unter Druck und arbeitet an anderen Führungsansätzen.“ In weniger erfolgreichen Phasen habe man „rational jede Lage gut eingeschätzt und auf Ruhe gesetzt“. Nicht zuletzt gebe es „eine immer bessere Vernetzung zwischen Jugend, zweiter und erster Mannschaft“, was auch „ein Riesenverdienst“ von Tim Klotz sei, dem Jugendleiter und Trainer der zweiten Mannschaft.





FuPa Hilfebereich