FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 13.11.17 16:00 Uhr|Autor: lst437
Christopher Prester gelang sein 14. Saisontreffer in Oberndorf. F: Foto

Bach bleibt am Spitzenreiter aus Roding dran

Roding und der VfB ziehen einsam und verlassen an der Spitze ihre Kreise +++ Verdienter 2:0-Sieg in Oberndorf

Oberndorf – Bach 0:2

Wie schon im Hinspiel sicherte sich der VfB Bach im Landkreisderby gegen Oberndorf einen 2:0-Sieg. Ab der ersten Minute war der VfB das bessere Team. Die Hausherren aus Oberndorf konnten in der Offensive kaum Akzente setzen. Die Bacher versuchten auf dem tiefen Untergrund zu kombinieren und kamen immer wieder zum Abschluss. Der hoch verdiente Führungstreffer fiel nach 24 Minuten. Nach einer tollen Kombination passte der abermals überragende Marco Jordan (Zwei Saisontore und 15 Vorlagen) zielgenau in die Mitte. Dort stand Christopher Prester, der zu seinem 14. Saisontor einschob. Oberndorf war mit dem 0:1 zur Pause noch gut bedient, denn Prester, Bley, Kindler und Mrkic vergaben weitere gute Chancen.



Auch im zweiten Spielabschnitt waren die Gäste überlegen, sie hielten den Druck aufrecht und kamen zu weiteren Gelegenheiten. Jene vergaben Mrkic, Beer und Prester. Das erlösende und alles entscheidende 2:0 markierte in Minute 68 Marco Jordan. Der Mittelfeldmotor verwandelte einen Freistoß. Danach brachte Bach die Führung souverän über die Zeit.

„Wir haben früh attackiert und Oberndorf zu vielen Fehlern gezwungen. Der 15. Sieg im 17. Spiel war hoch verdient und hätte noch höher ausfallen können“, so Manager Bley. In der Winterpause will der VfB auf Neuzugänge verzichten: „Im Frühjahr stehen uns mit Traindl, Ruf und Heisterkamp wieder drei Langzeitverletzte zur Verfügung. Somit vergrößert sich unser Kader automatisch!“ Bachs Manager glaubt an einen Zweikampf um die Meisterschaft: „Lam hat auf uns aktuell elf Zähler Rückstand. Im Normalfall werden Roding oder wir Meister. Wir lassen das ganze ohne Druck auf uns zukommen. Sollten wir den Aufstieg schaffen, dann lassen wir uns gerne auf das Abenteuer Landesliga ein, wenn nicht, dann ist das auch kein Problem!“ Vor dem Winter stehen noch zwei Heimspiele gegen Jura und Miltach an.

Schiedsrichter: Roman Solter. Zuschauer: 100. Tore: 0:1 Prester (24.), 0:2 Jordan (68.). Aufstellung Bach: Doblinger – Vogl, Regnat, M. Gerl,- S. Gerl, Bley, F. Eckert, Jordan, Prester, Kindler, Mrkic.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
13.11.2017 - 699

Bedingungslos Vorwärtsgang eingelegt

Zwar macht eine Schwalbe noch keinen Sommer, doch der klare Heimsieg stärkt die DJK Arnschwang wieder.

18.11.2017 - 588

Die Angst vorm kalten Winter geht um

FC Ränkam muss die „Roosters“ besiegen, der FC Miltach den „Sportclub“ und der TB 03 Roding den FC Beilngries +++ Derby SpVgg Lam vs DJK Arnschwang

19.11.2017 - 329

Labertal überwintert als Spitzenreiter

Michael Jäger erzielte seinen 25. Saisontreffer beim 3:0-Derbysieg über Mötzing

17.11.2017 - 234

Labertal kann als Spitzenreiter überwintern

Bach will mit dem Tabellenführer gleichziehen +++ Oliver Peinl trifft auf sein Ex-Team

17.11.2017 - 229

Beilngries erwartet eine hohe Hürde

Der FC trifft auf Spitzenreiter Roding +++ Dietfurt hat es mit dem starken Aufsteiger aus Regenstauf zu tun

19.11.2017 - 101

SG Ramspau verschafft sich Luft im Abstiegskampf

14. Spieltag: Ramspau setzt sich mit 5:2 gegen Keilberg durch +++ Chris Kienert mit drei Torvorlagen


Hast du Feedback?