FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 18.07.16 08:00 Uhr|Autor: Heidi Sturm1.995
Freuen sich auf die Saison: (v.l.) Werner Ehle (Sportlicher Leiter), Patrick Rusch, Cenk Ceyla, Sascha Rusch, Carsten Fels, Abteilungsleiter Peter Spira, Alexander Thomas (Trainer VfL II), Cheftrainer Heiko Meisenheimer; vorne: Vadim Staudinger, Osman Jasaray, Arash Sadeghi, Pascal Herth, Lukas Hess. Foto: Sturm

Verstärkung aus Nah und Fern

Neuzugänge sollen beide Mannschaften des VfL Rüdesheim entlasten +++ Zwei syrische Flüchtlinge neu dabei

RÜDESHEIM. Auf dem Rasenplatz am Rosengarten sitzt ein Fußballer inmitten von Trainingsutensilien und hat Arme und Beine mit Kabelbindern „gefesselt“. Die Kameraden stehen um ihn herum und grinsen über seine Befreiungsversuche. Das „sportliche Fesselspielchen“ ist aber kein Training der besonderen Art etwa für erfolgreiche „Befreiungstaktik“ oder auch das von der Vereinsführung ausgegebene Ziel des „enger aneinander Bindens“ sondern einfach nur ein Jux: Im Rahmen der Vorbereitung hatte auch eine Fitnesstrainerin die Mannschaften auf Vordermann gebracht und einige mobile Fitnessutensilien einfach mit Kabelbindern den nötigen Halt verschafft was dann die Fußballer in der verdienten Mittagspause zu anderen Nutzungsmöglichkeiten der Fixierungen animierte. Der gemeinsame Jux zeigte aber einfach die gute Stimmung im Kader: Die Männer waren bestens gelaunt, auch wenn der meist höchst anstrengende und mitunter auch etwas schmerzhafte Vorbereitungsbeginn nicht unbedingt zu den Lieblingsbeschäftigungen der Sportler zählt.



Bei den Rosengartenteams hat man aber auch allen Grund, etwas sorgenfreier in die Zukunft zu schauen. Mit einigen Zugängen ist man deutlich breiter aufgestellt als im Vorjahr, wo man doch mitunter personell auf dem Zahnfleisch ging. Neben einigen Wechseln von Spielern anderer Vereine hat man auch Zugänge von Spielern, die in Deutschland noch nicht am Ball waren. Mit dabei sind etwas die syrischen Flüchtlinge Mostafa Beuu und Mohammid Hagar oder die polnischen Kameraden Mateusz Grabka und Lukasz Mieckoski, die schon einige Zeit hier wohnen und arbeiten, und sich jetzt dem Verein angeschlossen haben. Dazu konnte man auch noch Vadim Staudinger reaktivieren. Den 14 Neuen steht der Abgang von Spielertrainer Andreas Strunk nach Hüffelsheim gegenüber, zudem zog es Jonathan Moreno nach Waldlaubersheim, der allerdings nur ein paar Einsätze in der Zweiten hatte.

„Bei der Besetzung des Trainerpostens haben wir mehrere Möglichkeiten angedacht, uns aber dann für die interne Lösung entschieden“, freute sich der sportliche Leiter Werner Ehle, dass man entsprechend qualifizierte Leute auch in den eigenen Reihen hatte. Möglich wurde diese Lösung auch durch die Rückkehr von Spielertrainer Patrick Rusch aus Norheim zur Winterpause. Er ist neuer Co-Trainer der ersten Mannschaft, ebenso wie Cenk Ceylan, der dieses Amt schon im Vorjahr innehatte. Zum „Headcoach“ aufgerückt ist Lizenztrainer Heiko Meisenheimer, der im Vorjahr die zweite Mannschaft trainiert hatte. Dieses Team übernimmt jetzt Lizenztrainer Alexander Thomas, der bislang hier „nur“ Spieler war.

Enge Zusammenarbeit zwischen beiden Teams

„Von den Neuen haben vier oder fünf das Potenzial, um in die erste Mannschaft zu kommen“, unterstreicht Ehle. Einige seien sogar echte Kracher, von denen man sich einiges erwarten könne. Die Vorbereitung beginnt gemeinsam bei Null, sodass jeder auf dem Platz die Chance hat, sich für die Bezirksliga zu empfehlen. Auch später soll es keinen „Cut“ zwischen den Teams geben, sie sollen eng zusammen arbeiten. Damit soll auch das Vereinsleben großgeschrieben werden. Von den Verstärkungen profitiert natürlich auch die Zweite, die jetzt weniger auf AH-Spieler zurückgreifen muss und sich zu einem guten Unterbau und Sprungbrett nach oben entwickeln kann.



 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
14.06.2017 - 1.828

Jugendstil im Traditionsverein

SG Eintracht Bad Kreuznach +++ Fünf Neuzugänge, keiner älter als 20: Seyfert, Kosek, Scharnow, Weyrich und Luge

16.06.2017 - 1.362

Rehbein'sche Vereinigung

Matteo und Marciano folgen Markus Rehbein zum Bezirksligisten TuS Hackenheim +++ „Tolle Erfahrung“

24.06.2017 - 1.204

Elf des Jahres der Bezirksliga Nahe

Diese Spieler standen am häufigsten in der Elf der Woche +++ Hackenheim mit Quartett vertreten

29.06.2017 - 920

"Versuchen, Professionalität reinzubringen"

"Nachspielzeit" mit Sebastian Zohm vom FSV Bretzenheim +++ Der Coach über die neue Herausforderung, das Dasein als Trainer und Spieler und seine Ziele für die kommende Spielzeit

08.06.2017 - 875

Saisonbilanz der Bezirksliga Nahe

Torgarant Alexander Bambach +++ Aufsteigerteams dominieren die Liga +++ Zahlen, Daten, Fakten: Die FuPa-Analyse!

15.04.2016 - 766

Rüdesheimer überraschen Bretzenheim

3:1-Heimerfolg über den FSV bedeutet großen Schritt Richtung Klassenerhalt +++ Gontscharow trifft doppelt