FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 18.06.17 11:34 Uhr|Autor: Timo Radke
650
"Feuen sich auf die Zusammenarbeit" Von links nach rechs: Abteilungsleiter Markus Schiermeier, Co-Trainer Jörg Meyer, TVN-Pressesprecher Timo Radke, Trainer Raed Yusuf und Abteilungskoordinator Eike Krystosek Foto: Kerstin Kollmeyer

Raed Yusuf übernimmt am Hainteich

Intensive Vorbereitung geplant
Die Nachfolge von Jens Bergander ist geklärt. Ab der kommenden Saison wird Raed Yusuf die sportliche Leitung der ersten Herrenmannschaft des TVN übernehmen. Komplettiert wird das neue Trainergespann durch TVN-Urgestein Jörg Meyer, der dem 31. jährigen Deutsch-Syrer bei den kommenden Aufgaben zur Seite stehen wird.

Raed hat eine beeindruckende Fußball-Vita vorzuweisen: Im Jugendalter spielte er in den höchsten deutschen Junioren-Klassen bei Hannover 96. Als einer seiner großen Förderer ist unter anderem 96-Präsident Martin Kind zu nennen, der ihn auf seinem Weg stets unterstützte und ihm eine große Fußballkarriere voraussagte. Doch wie so häufig wurde die Fußballkarriere des jungen, aufstrebenden Talentes abrupt durch eine schwerwiegende Verletzung gestoppt: „Mein Traum, einmal Fußballprofi zu werden, war zerstört. Der Kopf wollte, aber der Körper konnte einfach nicht mehr. Danach wollte ich nichts mehr vom Fußball wissen“, berichtet er über diesen für ihn unglaublich enttäuschenden Lebensabschnitt. Erst Jahre später fand er wieder zum Fußball zurück und trainierte in den vergangenen drei Jahren mit großem Erfolg die 1. Mannschaft des SV Melle Türkspor.

Nachdem Jens Bergander in der Endphase der abgelaufenen Saison erklärt hatte kurzer treten zu wollen, suchte der Abteilungsvorstand den Kontakt zu Yusuf: „Als mich die Verantwortlichen des TVN ansprachen, ob ich mir vorstellen könnte den vakanten Trainerposten zu übernehmen, war das eine große Ehre für mich, berichtet Yusuf über den ersten Kontakt. Einige gute und intensive Gespräche später, kamen sowohl Trainer als auch Verein zu dem Entschluss in Zukunft gemeinsam zusammenarbeiten zu wollen.

Neben Neu-Trainer Yusuf werden mit Dymokraty Ahmed, Hasan-Basri Akbayram, Zakaria Mohammed, Goran Hussein, Sead Bukvic und Tugay Güler sechs Spieler mit ausländischen Wurzeln an den Hainteich wechseln: „Wir sind ein weltoffener Verein. Für uns steht nicht die Herkunft eines Trainers oder Spielers im Vordergrund, sondern die Person an sich mit ihren individuellen Fähigkeiten, erklärt Abteilungsleiter Markus Schiermeyer.  Abteilungs-Koordinator Eike Krystosek ergänzt: „Das sind alles gute Jungs, die unsere Kreisligamannschaft sowohl menschlich als auch sportlich bereichern werden.“

Die Vorbereitung auf neue Saison soll Anfang Juli beginnen. Bis Mitte des Monats soll das konditionelle Grundgerüst für die Saison geschaffen werden, ehe dann die intensive Vorbereitung mit Ball inklusive Testspielen beginnt: „Mein Ziel ist es, einen guten Mix zu finden und die aktuellen und die neuen Spieler zu einer gemeinsamen Einheit zu formen. Ich bin mir sicher, dass dieses in einem Umfeld wie in Neuenkirchen gelingt und wir den Zuschauern am Hainteich erfolgreichen Fußball präsentieren werden“, blickt Yusuf der kommenden Kreisligasaison mit viel Vorfreude entgegen. 

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
10.07.2017 - 1.363

Enge Entscheidungen beim INTAN-Cup

Schledehausen mussten Teilnahme absagen - Veranstalter sehr zufrieden

12.08.2017 - 1.231

Belm verliert nach Torwartfehler

SC Lüstringen siegt beim SC Rieste – TSG Dissen feiert Kantersieg gegen Hasbergen

10.07.2017 - 551

Fußballkreise laden zu Staffeltagen ein

Auslosung des Stadtpokals am 25. Juli - Vier Termine im Landkreis

22.08.2017 - 419

Süd-Ligen: Die gewählten "Elf der Woche"

Die "Elf der Woche" aus folgenden Ligen in der Übersicht: Kreisliga Süd 1. Kreisklasse Süd A +++ 1. Kreisklasse Süd B +++ 2. Kreisklasse Süd A +++ 2. Kreisklasse Süd B +++ 3. Kreisklasse Mitte +++ 3. Kreisklasse Süd

20.08.2017 - 409

Gesmold siegeshungrig

Kreisliga: 2:0-Erfolg gegen Hagen – Niederlagen für SC Melle II, Neuenkirchen und Melle Türkspor

07.05.2015 - 406

"Klassenerhalt selbst in der Hand"

Bezirksliga: Melle Türkspor empfängt Ankum zum nächsten ,,Sechs-Punkte-Spiel"