Der Tag der Double-Sieger
Samstag 17.06.17 08:35 Uhr|Autor: Nordsee-Zeitung / Volker Schmidt392
Surheide D1 gewann das Pokalfinale gegen die eigene dritte Mannschaft mit 2:1. Foto: Volker Schmidt

Der Tag der Double-Sieger

Surheide D1, TSV Wulsdorf Ü40 und LTS Ü50 gewinnen neben der Meisterschaft auch den Pokal
BREMERHAVEN. Die ersten Pokalsieger der Fußballer stehen fest. Gestern eröffneten die D-Jugend des TuSpo Surheide im Vereinsderby das Pokalwochenende von jung bis routiniert auf dem GSC-Platz im Bürgerpark. Die D1-Jugend gewann am Ende knapp mit 2:1 gegen die eigene dritte Mannschaft. Die Tore fielen vor über 100 Zuschauern schon bis zur Pause. Die D1 ging durch einen abgefälschten Schuss von Paul Suckov glücklich in Führung. Mark Manschelewski erhöhte zum 2:0.


Kurz vor der Pause erzielte Dominik Kwiatkowski den Anschlusstreffer. Nach dem Wechsel sahen die Fans bis zum Abpfiff eine Partie auf Augenhöhe. Heiko Däter vom Spieltechnischen Ausschuss Bremerhaven (STA) überreichte den Siegern die Medaillen für den Pokalsieg und für den Gewinn der Stadtliga-Meisterschaft nach dem 5:4-Sieg nach Elfmeterschießen gegen den OSC Bremerhaven. Danach feierten beide Surheider Teams die erfolgreiche Saison.

Das konnten auch die Ü50-Spieler der Leher TS, die mit einem 5:1-Sieg gegen die SG ESCG/Wulsdorf ihren Titel verteidigen konnten und nach dem Abpfiff von Schiedsrichter Horst Reuter von Staffelleiter Jürgen Türk auch für die gewonnene Meisterschaft geehrt wurden. Bereits morgen müssen die Routiniers um 11 Uhr in Vegesack im Landesmeisterschafts-Finale gegen den Erzrivalen vom TSV Lesum mit Ex-Werder-Profi Uwe Harttgen ran, die als Favorit in die Partie gehen. Der Gewinner qualifiziert sich für die Norddeutsche Meisterschaft.

Die ersatzgeschwächten Wulsdorfer verkauften sich teuer. Michael Saß schoss die SG in der zehnten Minute in Führung. Erst in der 22. Minute konnte der Favorit durch Manfred Brunckhorst ausgleichen, der auch 120 Sekunden nach dem Wechsel sich für das 2:1 verantwortlich zeigte. Die SG zeigte sich nicht geschockt und ließ in der besten Phase Chancen durch Peter Haupt, Klaus Wachaczewsky, Frank Marlingriaux per Kopfball und Saß. Rainer Schmidt im Tor hielt die SG im Spiel, konnte aber das 1:3 (48.) durch Jens Grotelüschen nach Zuspiel von Michael Paczulla nicht verhindern.

Nach dem unglücklichen Eigentor von Detlev Brennecke war die Partie entschieden. Volker Döpke setzte drei Minuten vor Schluss den Schlusspunkt.

 

Das Ü40-Finale zwischen der TSV Wulsdorf und ESC Geestemünde stand bis kurz vor dem Abpfiff von Karlheinz Kropf auf des Messers Schneide, bis Michael Saß zum 2:0-Endstand traf. Marc Döbber schoss den Double-Gewinner vor der Pause in Front, der am letzten Spieltag den Geestemündern noch den Titel weggeschnappt hat. Dementsprechend groß war der Jubel, als Bremerhavens Fußballboss Axel Zielinski den Pokal an Kapitän Sven Skörries übergab. Heute ab 12.30 Uhr setzten die C-Junioren das Pokal-Wochenende fort.

FuPa Hilfebereich