FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 18.04.17 09:45 Uhr|Autor: Henning Busch136

Gödens und HFC II lösen Finaltickets im Kreispokal

Die beiden Finalisten im Pokalwettbewerb 2016/2017 des Fußballkreises Friesland stehen fest. Im Halbfinale lösten am Karsamstag die Spielvereinigung Gödens und der Heidmühler FC II die begehrten Tickets für das Endspiel am 10. Juni in Sillenstede.

TuS Varel - SV Gödens 3:5 (0:2). In dieser torreichen Partie vor ganz wenigen Zuschauern setzten sich die favorisierten Gödenser verdient durch. Zwar verkürzten die sich tapfer wehrenden Vareler direkt nach der Pause durch den in der Ersten des TuS aushelfenden Jens Cassens auf 1:2 (47.), doch zogen die Gäste danach bis zur 81. Minute uneinholbar auf 5:1 davon. Ein Eigentor von Gödens’ Dennis Hayungs (83.) sowie ein Treffer von Moez Ben Hamda (85.) sorgten aus Vareler Sicht noch für Ergebniskosmetik.

„Auch wenn wir im Abwehrbereich etwas pomadig agiert haben, sind wir nie groß in Gefahr geraten“, erklärte Mindermann: „Der erfreuliche Einzug ins Pokalfinale war ungefährdet.“

Tore: 0:1, 0:2 Grässner (13., 26.), 1:2 J. Cassens (47.), 1:3 Harms (56.), Grässner (78.), 1:5 Rosenbaum (81.), 2:5 Hayungs (83./Eigentor), 3:5 Ben Hamda (85.).

SG Wangerland/Tettens - Heidmühler FC II 1:2 (0:2). Nach zuletzt nur einem Punkt aus vier Begegnungen in der Kreisliga hatte die Elf von HFC-Coach Thorsten Rüger nun im Kreispokal allen Grund zum Jubeln. Durch den hart erkämpften Auswärtssieg, den Daniel Behrens (23.) und Dennis Trojahn (45.) bei starkem Rückenwind vor der Pause eingeleitet hatten, warfen die Heidmühler zugleich den Titelverteidiger (RW Tettens) aus dem Wettbewerb.

Für die Platzherren reichte es nach der Pause trotz deutlich mehr Spielanteilen gegen das Abwehrbollwerk der Heidmühler nur noch zum Anschlusstreffer durch Michel Hinrichs (61.) und einer Großchance, die HFC-Keeper Malte Wurps vereitelte. „In diesem Windspiel haben wir vor der Pause aus drei Chancen zwei Treffer gemacht“, freute sich Rüger: „Nach Wiederbeginn haben wir mit zehn Mann vor dem eigenen Strafraum gestanden und die Führung über die Zeit gebracht.“

Tore: 0:1 Behrens (23.), 0:2 Trojahn (45.), 1:2 Michel Hinrichs (61.).

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
20.06.2017 - 790

Nur ein Spieler des Meisters in der Elf des Jahres

29.06.2017 - 730

Umbruch beim SV Gödens

Bei Fusionsligist SV Gödens wird man sich in der kommenden Saison auf viele neue Gesichter freuen.

26.07.2017 - 634

Saisonumstellung: Herren-Spielpläne online

Spielpläne nun auch auf FuPa - Jetzt Liveticker sichern!

10.06.2017 - 525

Ikens Glanzparade bringt Gödens den Pokalsieg

21.06.2017 - 508

ESV Wilhelmshaven stellt drei Spieler in der Elf des Jahres

01.07.2017 - 371

"Stadion hat sich rausgeputzt"