FuPa-Medizincheck: Der Muskelfaserriss
Donnerstag 29.10.20 14:00 Uhr|Autor: FuPa / Heiko Schmidt4.820
Foto: FuPa Stuttgart

FuPa-Medizincheck: Der Muskelfaserriss

FuPa-Serie / Regelmäßige Tipps und Infos rund um Verletzungen im Sport
Im FuPa-Medizincheck berichtet Dr. Simeon Geronikolakis über Verletzungen im Sport und wie diese behandelt werden können. In dieser Ausgabe geht es um den Muskelfaserriss.


Der Muskelfaserriss

Muskelverletzungen machen einen erheblichen Teil der Sportverletzungen aus und können abhängig ihres Ausmaßes zu unterschiedlich langen Ausfallzeiten führen.

Bei den akuten (traumatischen) rein muskulären Verletzungen unterscheidet man zwischen Muskelprellungen, Muskelzerrungen, Muskelfaserrisse, Muskelbündelrisse und Muskelrisse. Ab dem Verletzungsausmaß eines Muskelfaserrisses handelt es sich um eine manchmal tast- und spätestens in der Ultraschalluntersuchung auch sichtbare Unterbrechung der Muskelstruktur.

Nach welchen Kriterien wird unterschieden um was für eine Muskelverletzung es sich handelt?
Die Beschreibung des Unfallherganges und der Beschwerden sowie die körperliche Untersuchung des Verletzten, und hier insbesondere der Tastbefund, liefern bereits die ersten Hinweise. In der Folge sollte unbedingt mittels der Ultraschalldiagnostik (Sonographie) die Art der Verletzung und deren Ausprägungsgrad bestimmt werden.
Nur die Kombination aus diesen drei Kriterien führt am zuverlässigsten zur richtigen Diagnose, woraus dann auch die optimale Therapie hergeleitet werden kann.

Welche Muskeln sind am häufigsten betroffen?
Muskelverletzungen können an vielen Lokalisationen auftreten. Am häufigsten sind der hintere und vordere Oberschenkel (Hamstrings und Quadriceps) sowie die Wade betroffen.

Wie kommt es zu einem Muskelfaserriss und welche Symptome treten auf?
Sehr viele unterschiedliche Faktoren, die vor allem in der Verletzungsprophylaxe von immenser Bedeutung und unbedingt zu berücksichtigen sind, begünstigen eine Verletzungsanfälligkeit der Muskulatur. Der letztendliche Auslöser für einen Muskelfaserriss ist aber dann meistens eine plötzlich auftretende Maximalbelastung des Muskels, zum Beispiel in einem Sprint („high speed running“ – Verletzung) oder durch Überdehnung („stretch“ – Verletzung). Darüber hinaus kann es auch nach einer direkten Gewalteinwirkung, wie bei einer Muskelprellung (Muskelkontusion), zu einem Muskelfaserriss kommen.
Die Betroffenen verspüren oft einen plötzlich einschießenden Schmerz, meistens von einem stechenden oder ziehenden Charakter, und manchmal kann sich auch ein äußerlich sichtbares Hämatom zeigen. Der Muskel ist zudem druckempfindlich und kann bei Widerstandstestungen nicht seine volle Kraft entwickeln.
Zu beachten ist aber auch, dass die Symptomatik sowohl im Moment der Verletzung als auch danach manchmal nur sehr gering sein kann, so dass auch die vom Betroffenen als harmlos empfundene Muskelverletzungen unbedingt sportärztlich abgeklärt werden sollten um eine Zunahme des Verletzungsausmaßes durch eine zu frühe Wiederaufnahme der sportlichen Belastung zu vermeiden.

Wie wird ein möglicher Muskelfaserriss akut versorgt?
Wie auch bei anderen Verletzungen müssen die ersten Sofortmaßnahmen, die am Spielfeldrand – wenn nötig – schon durch den Trainer oder einen anderen Teambetreuer durchgeführt werden sollten, das sogenannte PECH-Schema (Pause, Eis, Compression, Hochlagerung) berücksichtigen. Hierdurch werden die Schmerzen reduziert, die weitere Einblutung wird vermindert und eine Schadenszunahme mit möglicher Verlängerung der Heilungsphase und etwaigen Spätfolgen kann vermieden werden.
Die Belastung muss sofort abgebrochen, der Muskel gekühlt, durch einen Verband komprimiert und, soweit es möglich ist, hochgelagert werden.
Diese Maßnahmen können schnell und einfach in Kombination angewandt werden. So kann das Bein des Spielers z. B. auf einer Wasserkiste abgelegt, der verletzte Muskel mit einer am besten in Eiswasser getränkten Kurzzugbinde verbunden und durch einen Beutel mit Crasheis oder Eiswürfel gekühlt werden, wobei dieser auch in den Verband integriert werden kann.

Wie lange beträgt für einen Profi-Fußballer die Ausfallzeit bei einem Muskelfaserriss?
Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, da die Prognose von vielen Faktoren abhängig ist. Wie groß ist beispielsweise der Muskelfaserriss, welcher Muskel oder gar Muskelanteil ist überhaupt betroffen, um was für einen Spielertyp handelt es sich, auf welcher Position spielt er, welches ist sein Schussbein, welche Vorverletzungen hat er, wie ist seine persönliche Situation, in welcher Saisonphase befindet man sich usw.
Außerdem wären dabei weitere Informationen einzubeziehen, die entweder schon vorliegen, weil man zum Beispiel als Mannschaftsarzt relativ nah an der Mannschaft ist, oder die man erfragen könnte. So zum Beispiel welche Spiele anstehen und wie wichtig diese für die Mannschaft oder den Spieler selber sind, welche Alternativen der Trainer für die vakante Position hat, wie der Spieler auf frühere Verletzungen und Behandlungen reagiert und wie schnell er regeneriert hat oder wie seine Therapietreue (Compliance) ist.
Als Sportarzt sollte man sich diese Gedanken machen und alle Faktoren berücksichtigen um die Ausfallzeit nicht unnötig zu lang, aber gleichzeitig das Risiko einer erneuten Verletzung so gering wie möglich zu halten.

Informationen zu Dr. Simeon Geronikolakis

Der in der Privatpraxis Dr. Geronikolakis in Ludwigsburg praktizierende und nicht nur in Fußballerkreisen bekannte Sportmediziner und Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie kümmert sich schon seit vielen Jahren um die Betreuung von Spitzensportlern und Vereinen aus unterschiedlichen Sportarten und Klassen.

Große Erfahrung und spezielle Kenntnisse beruhen bei Dr. Geronikolakis auch auf seine langjährige und sehr intensive sowie umfangreiche Tätigkeiten im Fußball, zum Beispiel als Verbandsarzt des württembergischen Fußballverbandes (wfv), Referent in der Fußball-Lizenztrainerausbildung, Mannschaftsarzt beim VfB Stuttgart und Nationalmannschaftsarzt der DFB Junioren (u.a. Team-Arzt der deutschen U15, U18, U19 und U20 Nationalmannschaft).

Über Jahre wirkte Dr. Geronikolakis auch als betreuender Arzt der Kaderathleten des Olympiastützpunktes Stuttgart, Nationalmannschaftsarzt der deutschen Mannschaft der rhythmischen Sportgymnastik und leitender Arzt des entsprechenden Nationalmannschaftszentrums.

Ferner übernahm er die medizinische Betreuung von mehreren nationalen und internationalen Sportereignissen (u.a. Welt- und Europameisterschaften in vielen unterschiedlichen Sportarten) und ist als Universitätsdozent und Referent in der Ausbildung von Sportphysiotherapeuten tätig sowie als ärztlicher Leiter beim Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB).

 

Nähere Infos über Dr. Geronikolakis unter www.dr-geronikolakis.de oder www.fussballarzt.de 

Hierüber oder unter mail@dr-geronikolakis.de ist für unsere FuPa-Leser auch eine Terminvereinbarung möglich.


Verlinkte Inhalte

🏆
Kreisliga B8 Enz-Murr
🏆
Kreisliga A3 Unterland
🏆
Kreisliga B1 Unterland
🏆
Kreisliga B2 Unterland
🏆
Kreisliga B3 Unterland
🏆
Bezirksliga Enz-Murr
🏆
Kreisliga A1 Enz-Murr
🏆
Kreisliga A2 Enz-Murr
🏆
Kreisliga A3 Enz-Murr
🏆
Kreisliga B1 Enz-Murr
🏆
Kreisliga B2 Enz-Murr
🏆
Kreisliga B3 Enz-Murr
🏆
Kreisliga B4 Enz-Murr
🏆
Kreisliga B5 Enz-Murr
🏆
Kreisliga B6 Enz-Murr
🏆
Kreisliga A2 Unterland
🏆
Kreisliga B7 Enz-Murr
🏆
Bezirksliga Rems/Murr
🏆
Kreisliga A1 Rems/Murr
🏆
Kreisliga A2 Rems/Murr
🏆
Kreisliga B1 Rems/Murr
🏆
Kreisliga B2 Rems/Murr
🏆
Kreisliga B3 Rems/Murr
🏆
Kreisliga B4 Rems/Murr
🏆
Kreisliga B5 Rems/Murr
🏆
Bundesliga
🏆
Regionalliga Südwest
🏆
3. Liga
🏆
WFV-Pokal
🏆
Bezirkspokal Nördlicher Schwarzwald
🏆
Verbandsliga Württemberg
🏆
Kreisliga A1 Nördlicher Schwarzwald
🏆
Kreisliga A2 Nördlicher Schwarzwald
🏆
Kreisliga B1 Nördlicher Schwarzwald
🏆
Kreisliga B2 Nördlicher Schwarzwald
🏆
Kreisliga A1 WFV Schwarzwald
🏆
Kreisliga A2 WFV Schwarzwald
🏆
Kreisliga B1 WFV Schwarzwald
🏆
Kreisliga C1 WFV Schwarzwald
🏆
Kreisliga B2 WFV Schwarzwald
🏆
Kreisliga C2 WFV Schwarzwald
🏆
Kreisliga C3 WFV Schwarzwald
🏆
Bezirksliga Nördlicher Schwarzwald
🏆
Bezirksliga Schwarzwald WFV
🏆
Oberliga Baden-Württemberg
🏆
WFV-Pokal 19/20
🏆
Landesliga Württemberg - Staffel 2
🏆
Landesliga Württemberg - Staffel 1
🏆
Landesliga Württemberg - Staffel 3
🏆
Kreisliga B5 Stuttgart
🏆
Bezirksliga Stuttgart
🏆
Kreisliga B1 Stuttgart
🏆
Kreisliga B2 Stuttgart
🏆
Kreisliga B3 Stuttgart
🏆
Kreisliga B4 Stuttgart
🏆
Kreisliga A1 Stuttgart
🏆
Kreisliga A2 Stuttgart
🏆
Bezirksliga Unterland
🏆
Kreisliga A1 Unterland

Interessante Artikel

Münchner Merkur / Matthias Horner - vor
3. Liga
Alexander Schmidt: Gegen Saarbrücken musste der Türkgücü-Coach zwei unpopuläre Entscheidungen treffen.
Türkgücü: „Unpopuläre Maßnahmen“ - Schmidt erklärt Saarbrücken-Ärger

Wechsel-Zoff nach Spitzenspiel

Türkgücü wackelte, blieb aber auch gegen Saarbrücken ungeschlagen. Coach Schmidt griff während dem Spiel ein. Er spricht selbst von „unpopulären Maßnahmen“.

FuPa/FIFA - vor
Regionalliga Bayern
VAR light im Anmarsch: Bekommt der Amateurfußball den Video-Beweis?

Der Fußball-Weltverband FIFA will das Video-Schiedsrichter-Konzept weltweit einführen.

Schwerpunkt einer Arbeitsgruppen-Sitzung dazu war nach Angaben des Verbandes die Entwicklung eines "VAR light". Dieses Konzept soll "erschwinglichere VAR-Systeme ...

Christian Kurth - vor
Regionalliga Bayern
Wo wird 2020 noch gespielt?

Unsere Deutschlandkarte zeigt euch den aktuellen Trend

21 Landesverbände müssen die durchaus schwierige Entscheidung treffen, ob sie vorzeitig die Winterpause einläuten sollen. Im November ist der Spielbetrieb unterhalb der Regionalligen ohnehin ausge ...

FuPa / Pressemitteilung - vor
Oberliga Baden-Württemberg
Einzelfallregelung gilt auch für den SGV Freiberg

Spitzenreiter der Fußball-Oberliga darf trainieren

Nachdem die Stadt Stuttgart eine Ausnahmeregelung in der Coronaverordnung so ausgelegt hat, dass die Stuttgarter Kickers in der Oberliga im November trainieren dürfen, hat der SGV Freiberg wie auch a ...

Backnanger Kreiszeitung / Steffen Grün - vor
Regionalliga Südwest
Aspachs Ex-Keeper Constantin Frommann hat einen neuen Verein gefunden.
Vereinslose Zeit vorbei

Drittligisten holen Ex-SG-Fußballer Frommann und Kwadwo

Zwei Ex-Spieler des Fußball-Regionalligisten Großaspach haben neue Vereine gefunden. Das gilt zum einen für Keeper Constantin Frommann, der in der Vorsaison vom Sportclub Freiburg an die SG Sonn ...

Mathias Willmerdinger - vor
3. Liga
Andreas Pummer nimmt in der jüngeren Vergangenheit von Türkgücü München eine ganz besondere Rolle ein.
4 Aufstiege in Folge: »Ich wurde für verrückt erklärt«

Türkgücüs Co-Trainer Andreas Pummer nimmt eine ganz besondere Position beim aufstrebenden Drittligisten ein

Ohne ihn wäre wohl Türkgücü München nicht in der 3. Liga: Als Co-Trainer steht Andreas Pummer zwar zumeist im Hintergrund, doch der 38-Jähr ...

Münchner Merkur / Jörg Bullinger - vor
3. Liga
Mehmet Ekici war vor seinem Durchbruch als Jugendspieler in der 3. Liga für den FC Bayern am Ball. 
Ausgebildet beim FC Bayern: Türkgücü München jagt Ex-Nationalspieler

Nächster Hochkaräter für die  3. Liga?

Türkgücü München bereitet den nächsten Transferhammer vor. Der Drittliga-Aufsteiger steht offenbar kurz vor der Verpflichtung eines türkischen Ex-Nationalspielers.

Backnanger Kreiszeitung / Steffen Grün - vor
Oberliga Baden-Württemberg
Mario Marinic stürmt bereits seit einiger Zeit für die TSG Backnang.
Ein Angreifer, der für Absicherung sorgt

Auf dem Fußballplatz personifiziert Mario Marinic als Torgarant des Oberligisten TSG Backnang die Abteilung Attacke, als Versicherungsfachmann federt er die Lebensrisiken seiner Kunden ab und baut mit ihnen fürs Alter vor

War ihm das überhaupt bewus ...

Michael Eder - vor
Bezirksliga Ost
Beispielbild /
Wer holt sich das Sponsoring vom Sonderpreis Baumarkt? Jetzt abstimmen

Stimme jetzt ab für deinen Favoriten: FC Salzweg, SV Schwarzach, FC Wallersdorf, DJK Vornbach a. Inn, DJK Eberhardsberg, SV Grainet, SC 1919 Zwiesel, FC Mariakirchen, DJK-FC Neustift und DJK Eintracht Passau haben die Chance auf das Sponsoring

Sonder ...

Helmut Weigerstorfer - vor
A-Klasse Straubing
Der im Sommer 2017 gegründete Verein Croatia Straubing (rote Trikots) rangiert derzeit auf Platz 2 der A-Klasse Straubing.
Croatia Straubing: »Man spürt oft den Hass«

Nach einem Revanchefoul an einem Spieler von Croatia Straubing, in dessen Folge der Betroffene seine Karriere beenden musste, hat sich 2. Vorsitzender Ivan Cirko an die FuPa-Redaktion gewandt

Es war kein Allerweltsfoul, sondern eindeutig ein bewusstes ...

Finale
TSG Balingen
SSV Ulm 1846 Fußball
0:3
Halbfinale
TSV Pfedelbach
TSG Balingen
0:4
SSV Ulm 1846 Fußball
SG Sonnenhof Großaspach
6:0
Viertelfinale
1. Göppinger SV
TSG Balingen
2:4
FV Ravensburg
SSV Ulm 1846 Fußball
1:5
TSV Pfedelbach
FV Löchgau
2:0
VfB Stuttgart II
SG Sonnenhof Großaspach
0:1
Achtelfinale
SV Stuttgarter Kickers
TSG Balingen
5:6
Calcio Leinfelden-Echterdingen
VfB Stuttgart II
2:3
TSG Hofherrnweiler-Unterrombach
1. Göppinger SV
2:3
FV Löchgau
VfL Sindelfingen
4:3
SSV Ehingen-Süd
FV Ravensburg
0:1
TSV Pfedelbach
VfL Nagold
2:1
FSV 08 Bissingen
SSV Ulm 1846 Fußball
8:9
SC Stammheim
SG Sonnenhof Großaspach
1:6
3. Runde
VfB Bösingen
SSV Ulm 1846 Fußball
0:4
TSG Backnang
SG Sonnenhof Großaspach
2:4
FV Biberach/Riß
VfB Stuttgart II
1:5
SpVgg Gröningen-Satteldorf
FV Löchgau
1:2
SV Germania Bietigheim
FSV 08 Bissingen
0:3
TSV Oberensingen
TSG Hofherrnweiler-Unterrombach
3:4
TSV Buch
FV Ravensburg
0:1
SC Stammheim
1. FC Normannia Gmünd
3:2
TSV Berg
TSG Balingen
2:3
VfL Nagold
SSV Reutlingen
3:1
TSV Pfedelbach
TSV Ilshofen
2:1
SGM Rottenacker/Munderkingen
SSV Ehingen-Süd
0:7
SpVgg Holzgerlingen
VfL Sindelfingen
2:4
TSGV Waldstetten
1. Göppinger SV
1:4
SV Zimmern
Calcio Leinfelden-Echterdingen
4:5
SV Stuttgarter Kickers
VfR Aalen
2:1
2. Runde
TSV Weilimdorf
TSGV Waldstetten
1:5
TSV Pfedelbach
TSV Schornbach
2:0
SV Kaisersbach
SG Sonnenhof Großaspach
0:3
TSV Oberensingen
SV Bonlanden
3:2
TSV Crailsheim
FV Löchgau
0:2
SV Germania Bietigheim
TSG Öhringen
2:1
ASV Aichwald
SC Stammheim
1:3
SV Salamander Kornwestheim
TSG Backnang
1:5
SGM Rottenacker/Munderkingen
FV Ravensburg II
2:1
SG Sindringen/Ernsbach
FSV 08 Bissingen
0:1
TSV Heimerdingen 1910
TSV Ilshofen
0:2
FV Biberach/Riß
FC Mengen
5:1
SpVgg Gröningen-Satteldorf
Neckarsulmer Sport-Union
4:0
TSG Hofherrnweiler-Unterrombach
1. FC Heiningen
4:0
TSV Neu-Ulm
1. FC Normannia Gmünd
1:4
SV Wittendorf
SSV Reutlingen
1:4
SV Mietingen
TSV Berg
1:3
SV Kehlen
TSV Buch
1:2
FV Bad Schussenried
SSV Ehingen-Süd
1:2
FV Rot-Weiß Weiler
VfB Stuttgart II
1:6
FC Holzhausen
VfL Sindelfingen
1:2
FC Wangen
FV Ravensburg
2:5
SV Nehren
SV Zimmern
2:5
TSV Ehningen
Calcio Leinfelden-Echterdingen
1:2
SpVgg Holzgerlingen
VfL Pfullingen
5:4
SSC Tübingen
VfB Bösingen
3:4
SV Seedorf
VfL Nagold
0:2
FC Ostrach
TSG Balingen
3:5
Türkspor Neu-Ulm
SV Stuttgarter Kickers
1:5
SV Fellbach
1. Göppinger SV
0:3
1. Runde
VfB Bösingen
SGV Freiberg
3:2
SV Unterweissach
SV Salamander Kornwestheim
1:3
SV Ochsenhausen
VfB Stuttgart II
1:9
Sportfreunde Schwäbisch Hall
TSV Ilshofen
1:2
TSV Neu-Ulm
Sportfreunde Dorfmerkingen
2:1
SV Zimmern II
SSV Reutlingen
3:6
FC 07 Albstadt
FV Ravensburg
0:4
SV Leonberg/Eltingen
Neckarsulmer Sport-Union
1:6
SV Leingarten
FSV 08 Bissingen
0:2
TSV Pfedelbach
FSV Hollenbach
5:2
SV Wittendorf
FC Rottenburg
2:1
SV Ebersbach/Fils
1. FC Heiningen
2:3
TuS Ergenzingen
SSC Tübingen
2:3
SG Öpfingen
SSV Ehingen-Süd
1:4
SpVgg Holzgerlingen
VfL Mühlheim
6:2
SV Weingarten
FV Rot-Weiß Weiler
0:4
SG NK Bi
SG Sindringen/Ernsbach
4:6
SG Stetten/Kleingartach
SV Germania Bietigheim
3:4
TV Pflugfelden
SV Kaisersbach
2:3
Spfr. Leukershausen-Mariäkappel
TSG Backnang
0:6
1. FC Frickenhausen
TSGV Waldstetten
1:2
SC Geislingen
TSG Hofherrnweiler-Unterrombach
1:2
TSG Hofherrnweiler-Unterrombach II
SV Bonlanden
1:2
TSV Weilimdorf
TV Echterdingen
10:9
ASV Aichwald
FV Sontheim/Brenz
1:0
FC Gärtringen
VfL Pfullingen
1:5
TV Darmsheim
VfL Sindelfingen
0:6
SV Pfrondorf
SV Seedorf
2:5
SV 03 Tübingen II
VfL Nagold
0:3
SV Nehren
TSG Tübingen
5:3
TSV Ehningen
SC 04 Tuttlingen
2:1
Sportfreunde Schwendi
FC Ostrach
1:2
TSV Straßberg 1903
SV Kehlen
1:3
SG Aulendorf
FV Bad Schussenried
2:5
FC Mengen
TSV Nusplingen
2:1
FC Stetten/Salmendingen
TSV Buch
1:5
VfB Friedrichshafen
TSV Berg
2:3
TSV Blaustein II
SV Mietingen
1:3
1. FC Donzdorf
TSV Oberensingen
2:4
SV Zimmern
SV 03 Tübingen
5:3
SV Deckenpfronn
Calcio Leinfelden-Echterdingen
2:6
SV Breuningsweiler
SpVgg Gröningen-Satteldorf
4:5
KTSV Hößlinswart
TSG Öhringen
1:2
SV Neresheim
SV Fellbach
2:3
FV Olympia Laupheim
FV Biberach/Riß
1:2
TSV Bad Boll
1. FC Normannia Gmünd
2:5
SKV Rutesheim
TSV Heimerdingen 1910
1:2
TV Zazenhausen
Türkspor Neu-Ulm
0:4
TSV Crailsheim
VfB Neckarrems-Fussball
2:0
TV Oeffingen
TSV Schornbach
1:2
FV Ravensburg II
TSV Trillfingen
4:1
TSV Schwaikheim
FV Löchgau
9:10
TSG Balingen II
FC Wangen
1:4
SV Böblingen
FC Holzhausen
2:3
FV 08 Unterkochen
1. Göppinger SV
0:4
TSV Köngen
SC Stammheim
1:2
TSV Essingen
SV Stuttgarter Kickers
2:6

FuPa Hilfebereich