Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 16.06.17 12:19 Uhr |Autor: Christoph Storms
291

Umstellungen Saison 17/18 - Fichte Lintfort 3. Mannschaft

Anfang Juli beginnt die Vorbereitung der 3. Mannschaft des TuS Fichte Lintfort. In der neuen Saison wird es einige Umstellungen geben. 

Das Wichtigste zuerst: Durch großen Zulauf werden wir im nächsten Jahr nicht mehr als 9er Team sondern als 11er antreten. Wohl gemerkt, wir sind die einzige Mannschaft, die das Saisonende erreicht haben (Die anderen beiden mussten kapitulieren). Zum Ende hin hätten wir sogar als 11er Team spielen können.

Des Weiteren wird es zu Änderungen im Trainerteam kommen. Unser Headcoach Sebastian Lisken wird weiterhin die Mannschaft in die neue Saison führen. Nach einem ersten Jahr des Neuaufbaus will er mit der Mannschaft in dieser Saison in der oberen Tabellenhälfte angreifen.
Unser zweiter Coach Christoph Storms wird sich in der neuen Saison etwas aus dem Tagesgeschäft zurückziehen und den Part des Team-Managers einnehmen. Somit wird er mehr organisatorische Angelegenheiten übernehmen und den weiteren Aufbau des Teams vorantreiben. 
Auch unser bisheriger Co-Trainer Mathias Junker wird aus beruflichen Gründen seinen Posten aufgeben. Dennoch wird er unser Team weiterhin als Spieler unterstützen sofern es die Zeit zulässt.

Neu ins Trainerteam wird daher Wilhelm Berg aufrücken und unseren Coach als Co-Trainer unterstützen. Er hat sich Anfang des Jahres schwer verletzt und sich dennoch im Rest der Saison bereits sehr engagiert. Da er  weiterhin noch ausfallen wird, ist es die logische Schlussfolgerung ihn mehr Verantwortung übernehmen zu lassen.

Durch die personelle Neuaufstellung und durch weitere Neuverpflichtungen wollen wir im nächsten Jahr oben angreifen. Wir halten euch über Testspiele und Neuverpflichtungen auf dem Laufenden.
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
20.08.2017 - 441

Bezirksligist Viktoria Goch auf der Suche nach der Form

Die Reserve des 1. FC Kleve musste Fichte Lintfort die Punkte überlassen