FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 04.06.17 19:40 Uhr |Autor: Matthias Heidemann
121

Ergebnisse des Peter Göbel Gedächtnisturniers

Peter Göbel Gedächtnisturnier um den Culimeta Cup 2017 Ergebnisse & Spielberichte 

Vorrunde Gruppe A

TuS Bersenbrück 0:2 Holstein Kiel

Der TuS hatte die Ehre das eigene Turnier gegen einen starken Gegner zu beginnen. Leider konnte man den Start nicht mit einem Sieg krönen. Schon früh in der Anfangsphase der 16-minütigen Spielzeit, hat Kiel den Führungstreffer erzielt. Bersenbrück spielte gut mit, nutzte aber die eigenen Chancen nicht. In der 12. Minute gab es dann den K.O-Schlag für unsere Kicker, als das 0:2 fiel, was auch den Entstand markierte.

Borussia Dortmund 0:0 DFB Stützpunkt OS Land Nord

Der Titelfavorit aus Dortmund musste schon im ersten Spiel einen Rückschlag hinnehmen. Trotz drückender Überlegenheit und zahlreicher Chancen, beispielsweise in der 7. Minute, wo der starke Stützpunkt Keeper retten konnte oder in der 10., bei der wieder der Keeper das Tor verhinderte, konnte der BVB kein Tor erzielen. Man muss sogar sagen das die Ruhrpottler hätten verlieren können, denn auch die Osnabrücker ließen gute Chancen in der 2. Und 7. Minute liegen.

Hertha 03 Zehlendorf Berlin 0:0 TuS Bersenbrück

Zweites Spiel für den TuS. Beide Mannschaften neutralisierten sich weitestgehend. Die Berliner hätte in der 16. Minute das 1:0 erzielen müssen aber Milde, der starke Keeper der Bersenbrücker, hielt den Ball und somit den ersten Punkt für den TuS fest.

DFB Stützpunkt OS Land Nord 0:2 Holstein Kiel

Im zweiten Spiel konnten die Kieler den zweiten Sieg einfahren, auch wenn der Stützpunkt stärker begann als Kiel. In der 2., 5. Und 7. Minute mussten die Kieler Torchancen der Osnabrücker zulassen und konnten unter anderem ihrem Torwart bedanken, dass es keinen Rückstand zu beklagen gab. Dann in der 9. führten die Kieler dann plötzlich nach einem Abwehrfehler der Auswahlspieler. Danach spielte Kiel besser und erhöhte in der 14. Minute mit einem klasse Spielzug auf 2:0.

 

Hertha 03 Zehlendorf Berlin 0:0 Borussia Dortmund

In dem Spiel konnte der BVB trotz starker Ballbesitz Statistik keine gefährlichen Chancen kreieren. Auch Berlin konnte nicht richtig stark in die Spitzen spielen. So endete das Spiel ohne Tore.

Stützpunkt OS Land Nord 0:0 TuS Bersenbrück

Auch hier fielen keine Tore. Doch bereits in der 1. Minute musste man beim TuS durchatmen als der Pfosten retten musste. In der 4. Minute traf dann der TuS ebenfalls Aluminium sodass es auch dort ausgeglichen war. In der 5. Minute musste wieder der starke Milde für den Gastgeber retten. Im Anschluss hatte der TuS das Spiel unter Kontrolle und hatte einige gute Chancen, nutzte aber keine. So blieb es beim 0:0.

 

 

 

Holstein Kiel 1:3 Hertha 03 Zehlendorf Berlin

Starkes Spiel der Berliner. Bereits nach 10 Minuten führten die Hauptstädter 3:0, wobei vor allem die Nr. 4 der Berliner den Hauptanteil daran hatte mit Zwei Toren. Kiel konnte nur noch ein Tor erzielen und das Ergebnis teilweise aufhübschen.

TuS Bersenbrück 0:4 Borussia Dortmund

Bereits in der 2. Minute führten die Borussen nach einem direkt verwandelten Freistoß mit Aluminium-Glück 1:0. In der 3. Minute musste wieder der Keeper des TuS herhalten und den Einschlag verhindern. Bei den nächsten Chancen konnte aber auch der TW nichts mehr verhindern und so erhöhte der BVB in der 4. Und 5. Minute auf 2 bzw. 3:0. In der 9. Minute düpierte der BVB dann auch den Keeper des TuS mit einem Beinschuss und erhöhte auf 4:0, was auch der Entstand war.

 

Hertha 03 Zehlendorf Berlin 0:0 DFB Stützpunkt OS Land Nord

Kein Spektakuläres Spiel zwischen den Berlinern und dem DFB.

Lediglich die Berliner hatten zwei Chancen in der Schlussphase der Partie, welche beide nicht genutzt werden konnten. Entstand 0:0.

Borussia Dortmund 0:0 Holstein Kiel

Ausgeglichene Partie zwischen den Jugendmannshaften der Profiklubs. Sowohl die Borussia als auch Kiel hatten Chancen. Dortmund hatte ihre größte Chance in der 10. Minute als man den Ball wieder stark in den 16ner der Gegner trug aber wieder am Abschluss scheiterte. Kiel hatte seine größte Chance in der 12. Minute als ein direkter Freistoß nur vom Keeper gehalten werden konnte.

 

Vorrunde Gruppe B

1.Jugendfußall Schule Köln 1:2 DFB Stützpunkt Lohne

Im ersten Spiel der Gruppe B sollte einiges los sein. Zunächst ging in der 6. Minute Lohne mit einem Kopfball in Führung. Ein Elfmeter pfiff und ein Schuss später konnte Köln ausgleichen. Dies in der 12. Minute. Lohne gab sich allerdings nicht mit dem Punkt zufrieden und spielte auf Sieg. In der 14. Minute wurden die Bemühungen belohnt, als ein Konter auf Profiniveau ausgespielt wurde und den Siegtreffer brachte.

VFL Osnabrück 3:0 SV Sandhausen

Der VFL Osnabrück spielte einen richtig guten Schuh in ihrem ersten Spiel des Tuniers. Quasi mit dem Anpfiff macht der VFL das 1:0 mit einem Freistoß, der direkt verwandelt wurde. In der 4. Minute erhöhten die Osnabrücker auf 2:0 nach einer Balleroberung und dem ansatzlosen reinprügeln des Balles. In der 9. Minute dann das 3:0 als der VFL Druck auf den Keeper des SV ausübte und dieser den Ball nicht rechtzeitig klären konnte. Sandhausen hatte zu keiner Zeit eine Chance und so lang das Spiel aus. Entstand 3:0.

 

RW Essen 0:0 1.Jugendfußball Schule Köln

Unentschieden zwischen Essen und Köln. Somit startet ein Mitfavorit mit einem Torlosen Unentschieden in das Turnier.

SV Sandhausen 1916 0:1 DFB Stützpunkt Lohne

Auch im zweiten Spiel setzte es eine Niederlage für Sandhausen. Wie in der ersten Partie hatte die Jugend des Zweitligisten keine klaren Chancen. Aber auch Lohne brauchte bis zur 15. Minute um den Keeper der Gäste zu überwinden. Mit einem guten Solo und einem kaltschnäuzigen Abschluss konnte die Auswahl das 0:1 erzielen und den Sieg feiern.

 

RW Essen 0:1 VFL Osnabrück

Essen begann stark. Bereits in der 2. Minute wackelte das Tor der Osnabrücker nach einem Lattenknaller aus 20 Metern. Aber auch der VFL hatte in er 10. Minute die Chance auf das Tor scheiterte aber. Erst in der Schlussminute konnte der VFL das Tor treffen und so den Last-Minute Sieg feiern und die Drei Punkte mitnehmen.

SV Sandhausen 1916 0:0 1.Jugendfußball Schule Köln

Köln bestimmte die Partie und konnte in den ersten Minuten der Partie einige Chancen verzeichnen. Ein Elfmeter in der 12. Minute hätte den Sieg bringen können, der Schütze scheiterte aber an der Höhe des Tores. In der 13. Minute hatte Sandhausen die erste Chance zum Luckypunch konnte diese aber nicht nutzen. So blieb es beim Unentschieden.

 

DFB Stützpunkt Lohne 0:1 RW Essen

Essen bestimmte die Partie und wollte unbedingt die ersten Drei Punkte mitnehmen. In der 6., 8. und 10. Minute konnte RW seine Chance aber nicht nutzen. Erst in der 14. Minute klingelte es als ein strammer Schuss der Essener den Weg in das Tor fand. Im Anschluss gab es keine Chancen mehr auf beiden Seiten, sodass dies auch der Entstand war.

1.Jugendfußballschule Köln 0:3 VFL Osnabrück

Köln begann stark und konnte in der 2. Minute eine Doppelchance verbuchen, welche aber nicht genutzt werden konnte. Im Anschluss entwickelte sich eine offene Partie mit Chancen für Osnabrück und Köln. In der 10. Minute konnte der VFL eine Unachtsamkeit in der Abwehr der Kölner nutzen und den Ball mit einer Pfosten-Latte-Kombination in das Tor bugsieren. Zwei Minuten später konnte der VFL wieder zuschlagen und eine geklärte Ecke mit einem guten Schuss in die Maschen hauen. Im Anschluss machte Köln hinten auf und so konnte der VFL in der 15. Minute eine 1 vs. 1 Situation nutzen und den Ball zum 0:3 verwandeln, was auch der Entstand war.

 

RW Essen 2:0 SV Sandhausen1916

Auch im letzten Gruppenspiel setzte es eine Niederlage für die Sandhäuser. Bereits in der 5. Minute nutzten die Essener einen Nachschuss um das 1:0 zu erzielen. Sandhausen konnte in der Folge keine Chancen kreieren und ergaben sich ihrem Schicksal. In der 16. Minute erhöhte RW auf 2:0 mit einem harten und platzierten Schuss.

VFL Osnabrück 1:1 DFB Stützpunkt Lohne

In Nachbarschaftsduell entwickelte sich schnell eine gute Partie. In der 2. Minute erzielte der VFL mit einem Abstauber nach einem Fehlpass das 1:0. In der 5. Minute scheiterte der Stützpunkt mit einem Flachschuss knapp an der breite des Tores. In der 7. Minute hatte die Auswahlspieler aus Lohne wieder Pech als ein Freistoß vom VFL Torwart an den Pfosten gelenkt wurde. In Anschluss daran hatten beide Mannschaften einige Chancen ohne diese zu nutzen. Erst in der 14. Minute durfte dann wieder gejubelt werden. Diesmal auf Seiten der Auswahl des DFB und dessen Anhang. Ein gut gespielter Konter nach einem Osnabrücker Angriff sorgte für den verdienten Ausgleich. In der letzten Minute hatte der VFL noch die Chance das Spiel zu gewinnen konnte den Ball aber nur knapp neben das Tor setzen. So blieb es nach einer rasanten Partie bei der Punkteteilung.

 

Spiel um Platz 9

TuS Bersenbrück 2:0 SV Sandhausen 1916

Bevor es zu den Viertelfinals kam, mussten die 5. Beider Gruppen um den 9. Platz spielen. Der TuS Bersenbrück startete furios in das Spiel und erzielte bereits früh das 1:0 nach einem langen Ball auf Alder, welcher den Ball am Torwart vorbeispitzelte. Kurz darauf wieder der TuS mit einer Doppelchance, welche aber nicht verwertet werden konnte. In der 3. Minute erstmal der SV gefährlich vor dem Tor der Gastgeber. Allerdings scheiterten die Sandhäuser am Torwart des TuS der den Ball klasse hielt. Nach der Chance des SV spielte nur noch der TuS. Nachdem der TuS in der 3. Und 4. Minute zwei Chancen liegen ließ nutzte Alder in der 5. Minute, nach einer guten Hereingabe und einem strammen Schuss, seine zweite Chance und stellte die Uhren auf Sieg. Sandhausen setzte dem TuS nichts mehr entgegen und so erspielte der TuS sich noch einige Chance welche aber nicht mehr zu Toren führten. Sao blieb es beim 2:0 und dem 9. Platz für den TuS.

 

Viertelfinals

Holstein Kiel 5:4 (n.E.) 1. Jugendfußballschule Köln

Während der 15 Minuten Spielzeit konnten sich beide Mannschaften weites gehend neutralisieren. Nur mit Standardsituationen konnten beide Mannschaften ein Raunen durch die Zuschauer gehen lassen. So kam es zum Elfmeterschießen. Beide Mannschaften verwandelten Alle Ihre Elfmeter bis es 3:3 stand. Dann versagtem einem Kölner Akteur die Nerven. Somit war Kiel im Vorteil. Beide Schützen verwandelten Ihre Elfmeter und so ging das Spiel nach einem spannendem Elfmeterschießen 5:4 für Kiel aus welches damit ins Halbfinale einzog.

VFL Osnabrück 3:0 DFB Stützpunkt OS Land Nord

Auch im Viertelfinale setzte der VFL ein Ausrufezeichen um den Gesamtsieg. Bereits in der 4. Minute erzielte der VFL, nachdem ein Abwehrakteur des Stützpunktes den Ball direkt vor die Füße des Stürmers köpfte und dieser einschob, das 1:0. Nach dem Tor ließ der VFL nichts mehr anbrennen und erarbeitete sicher weiter Chancen. Aber erst in der 10. Minute erhöhte der VFL auf 2:0 nach einem gut vorgetragenen Angriff. Der Stützpunkt ließ ein wenig die Köpfe hängen und so erhöhte der VFL i der 14. Minute auf 3:0 nach einem starken Solo eines der Flügelspieler des VFL. Somit zog nah Kiel auch der VFL in das Halbfinale ein.

Borussia Dortmund 2:4 (n.E.) DFB Stützpunkt Lohne

Wieder übernahm der BVB nach dem Anpfiff die Initiative auf dem Feld und spielte bis zum 16ner des Gegners klasse Fußball. Aber wieder musste die U12 des Championsleague Teilnehmers mit der Chancenverwertung hadern. Besonders in der 8. Minute muss das Tor für die Borussia fallen. Doch der Torwart des Stützpunkts Lohne zeigt warum er dabei ist und hält den starken Abschluss des BVB-Akteurs klasse. So ging es auch in das Elfmeterschießen. Bereits den ersten Elfmeter verschoss der BVB, was sie unter Druck setzte. Bis zum 2:3 zeigte keiner der Spieler nerven. Als Lohne auf 2:4 erhöhen hätte können scheiterte der Spieler allerdings und Dortmund schöpfte wieder Hoffnung. Allerdings hielt das Gefühl nicht lange an und auch der Ruhrpott-Kicker scheiterte. So konnte der Stützpunkt, nachdem man auf 2:4 erhöhen konnte, den Titelfavoriten rauswerfen und selbst weiter vom Gesamtsieg träumen.

RW Essen 4:3 (n.E.) Hertha 03 Zehlendorf Berlin

Auch hier wollten die Akteure gerne Elfmeter schießen. Während der 15 Minuten offizieller Spielzeit gab es kaum Torraumszenen, wodurch es 0:0 beim Abpfiff stand. Beim Elfmeterschießen verschoss kein Spieler bis es 3:3 stand. Als Berlin auf 3:4 erhöhen wollte scheiterte dieser aber am Keeper, wodurch es nun hieß Vorteil Essen. Essen verwandelte munter weiter und erhöhte auf 4:3. Berlin hätte auch nach dem verschossenen Elfmeter weiterhin gewinnen können. Aber es reichte nicht mehr zum Ausgleich, denn auch der Schütze der das 4:4 machen wollte, scheiterte, sodass Essen mit einem 4:3 nach Elfmeterschießen in das Halbfinale einzog.

 

Kleine Halbfinals

DFB Stützpunkt OS Land Nord 0:1 Borussia Dortmund

Im Kampf um den 5. Platz setzte der BVB nochmal auf seine Spielstärke. Die Borussia spielte auch hier ihre Gegner an die Wand und erzielte früh die Führung. In der 3. Minute reagierte Dortmund nach einem schnell ausgeführten indirekten Freistoß schnell und konnte mit einem Pass die gesamte Abwehr aushebeln und den Führungstreffer erzielen. Der Stützpunkt hatte nur eine Chance in der 12. Minute nach einer Ecke, welche aber ungefährlich blieb. Dortmund holt sich nach einem überzeugenden aber glanzlosen 1:0 Sieg über die Auswahl OS Land Nord die Chance auf den 5. Platz.

1.Jugenfußballschule Köln 5:4 (n.E.) Hertha 03 Zehlendorf Berlin

Anders als beim ersten kleinen Halbfinale ergab sich in dem zweiten Spiel um den Einzug in das Spiel um Platz 5 kein Favorit. Beide Mannschaften hatten in den 15 Minuten Spielzeit Chancen auf den Sieg. Allerdings hatte Berlin die besseren Chancen. In der 6. Minute konnte der Torwart der Kölner den Einschlag im Tor mit einer Parade verhindern. Auch in der 10. Minute musste der Keeper der Kölner den Ball klären. So ging es nach Abpfiff auch hier in das Elfmeterschießen. Berlin begann den Shootout und scheiterte sofort. So hatte Köln den Vorteil. Und erzielte die Führung. Nach der Führung verschoss kein Spieler mehr einen Elfer und Köln siegte am Ende mit 5:4 gegen die Berliner und zieht in das Spiel um Platz 5 ein.

 

Halbfinals

VFL Osnabrück 1:2 DFB Stützpunkt Lohne

Wie auch in der Gruppenphase ergab sich zwischen den beiden Mannschaften eine gute Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Zuerst hatte diesmal Lohne den ersten Treffer für sich gebucht. Nach einer guten Einzelaktion mit präzisem Pass in die Mitte und dem staubtrockenen Abschluss stand es 0:1. Osnabrück steckte aber nicht zurück und erzielte quasi im Gegenzug den Ausgleich. In der 14. Minute hätte Lohne hier das Tor erzielen können, scheiterte aber am Keeper des VFL. Elfmeterschießen wollte Lohne aber nicht und so ging man in der Schlussminute nochmal ins Risiko. Alle man gingen in der 15. Minute bei einem Freistoß nach vorne. Die Flanke von links landete auch direkt auf einem Kopf aus Lohne und landete im Tor. Kurz darauf wurde abgepfiffen. Lohne zog damit in das Finale ein. Osnabrück spielte um den 3. Platz.

Holstein Kiel 3:5 (n.E.) RW Essen

Die ersten Fünf Minuten gehörten klar Essen. Der Keeper und der Pfosten retteten Kiel aber vor dem Rückstand. Erst nach Sechs Minuten kamen die Kieler vor das Tor der Essener. Aber der Stürmer agierte zu eigensinnig, was die Chance verstreichen ließ. In der 10. Minute musste wieder der Keeper der Kieler die Mannschaft aus dem Norden vor dem Rückstand retten. So ging es auch hier in das Elfmeterschießen. Essen verwandelte den ersten, Kiel glich aber sofort aus. Als Essen auf 3:2 erhöhte, ließ Kiel zum ersten Mal Nerven zu und verschoss. Essen nutzte dies und erhöhte auf 4:2. Kiel verschoss zwar keinen Elfmeter mehr aber auch Essen ließ keine Nerven zu und so ging das Spiel mit 5:3 zugunsten von Essen aus.

 

Spiel um Platz 7

DFB Stützpunkt OS Land Nord 2:1 Hertha 03 Zehlendorf Berlin

Der Stützpunkt und Berlin spielten von Beginn an mit offenem Visier. In der 4. Minute erzielte der DFB früh nach einem Eckball die Führung. Nur Zwei Minuten später stellte Berlin, nach einem gelungenen Spielzug, die Uhren wieder auf null. Nur eine Minute nach dem Ausgleich spielte die Auswahl einen Angriff klasse aus und stellte den alten Abstand wieder her. Nach dem neuerlichen Rückstand verflachte die Partie ein wenig und beide Mannschaften konnten keine Akzente mehr setzen. So belegt der Stützpunkt aus dem OS Land am Ende den 7. Platz und Berlin muss sich mit Platz 8 begnügen.

Spiel um Platz 5

Borussia Dortmund 1:0 1.Jugendfußballschule Köln

Die erste Chance der Partie hatte Köln. Der Keeper der Dortmunder konnte aber mit klasse Reflex. Danach übernahm der BVB wie gewohnt das Spielgeschehen auf dem Feld und erspielte sich Chance um Chance. Es dauerte allerdings bis zur 14. Minute bis das erlösende Tor für die Borussia fiel. Nach einem gut getretenen Freistoß, konnte ein BVB Akteur den Ball mit dem Kopf über die Linie drücken. Köln ließ die Köpfe aber nicht hängen und hatte nur eine Minute nach dem Rückstand, die riesen Chance zum Ausgleich. Der BVB konnte aber mit etwas Glück und einem langen Bein klären. Auch in der Nachspielzeit hatte Köln nochmal die Chance auf das Elfmeterschießen. Der Freistoß konnte aber geklärt werden. So beendet der BVB das Turnier auf Platz 5.

Speil um Platz 3

VFL Osnabrück 2:0 Holstein Kiel

Der VFL Osnabrück spielte von Beginn an auf Sieg. Bereits in der 2. Minute klingelte es im Kieler Tor. Nachdem sich ein Akteur des VFL auf links durchgesetzt hatte nahm er Maß und schoss den Ball in die kurzen Ecke zur Führung. Auch in den nächsten Minuten gehörten dem VFL. Tore fielen aber bei den Chancen nicht. Kiel brauchte nach dem Rückstand etwas um zurück zu finden. In der 8.Minute schoss dann Kiel das erste Mal auf das Tor konnte den Ball aber nicht unterbringen. Zwei Minuten nach der Chance zappelte der Ball dann wieder. Und wieder war es im Tor der Kieler. Ein strammer Schuss ließ dem Torwart der Störche keine Chance. Nach dem neuerlichen Rückschlag für Kiel spielte nur noch der VFL und erspielte sich einige Chancen auf das 3:0. Nutzen konnte die Mannschaft von der Bremer Brücke keine mehr und so stand es am Schluss 2:0 für den VFL welche den 3. Platz belegen.

Spiel um Platz 1

DFB Stützpunkt Lohne 2:0 RW Essen

Der überraschend im Finale stehende Stützpunkt hatte im Finale die erste Chance und verwandelt diese direkt. Nach einem Fehler des Essener Torwarts steht das Tor leer und der Stürmer schiebt den Ball rein. Essen hat aber sofort in der 2. Minute die Chance zum Ausgleich. Nach einer Ecke kann Lohne aber klären. In der 4. Und 5. Hatte Lohne die Chance zum Ausbau der Führung. Aber der Torwart der Rot-Weißen passte auf und eine Schludrigkeit vor dem Tor sorgten dafür, dass es weiter spannend blieb. Lohne hatte aber bereits in der 8. Minute wieder die Chance auf das 2:0. Diesmal sitzt der Ball auch und wie. Nach einem super Pass und einem knallharten Schuss der dem Torwart keine Chance lässt, steht es 2:0 für Lohne.
Nicht einmal eine Minute später hätte Lohne das Spiel entscheiden können. Essen wirkte angeschlagen und unkonzentriert. Das ermöglichte Lohne eine schnelle Balleroberung und den schnellen Abschluss. Der Ball landete aber knapp neben dem Tor. Lohne spielte wie im Rausch und ließ Essen keine Chance. In der Zeit zwischen der 2. Und 15. Minute verbuchte Essen keine Chance. Lohne dagegen scheiterte nur an der eigenen Zielgenauigkeit und dem im Finale starken Torwart der Essener, der auch kurz vor Schluss nochmal zupackte und das 0.3 aus Sicht von RW Essen verhinderte. So stand es am Ende 2:0 für den DFB Stützpunkt der zwar überraschend aber dennoch verdient das Peter Göbel Gedächtnisturnier gewinnt.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
20.08.2017 - 776

Viele Tore in der 1. Kreisklasse

1. Kreisklasse Nord A: Scheibenschießen in Talge – Gehrde und Badbergen mit knappen Niederlagen

22.08.2017 - 445

Nord-Ligen: Die gewählten "Elf der Woche"

Die "Elf der Woche" aus folgenden Ligen in der Übersicht: Kreisliga Nord +++ 1. Kreisklasse Nord A +++ 1. Kreisklasse Nord B +++ 2. Kreisklasse Nord A +++ 2. Kreisklasse Nord B +++ 3. Kreisklasse Mitte

22.08.2017 - 130

Elf der Woche: Warnke und Rehling erneut dabei

Oberliga Niedersachsen: Ihr habt gewählt - Diese elf Spieler aus sechs Teams sind in eurer Top-Elf des zweiten Spieltags