Test zwischen Wulsdorf und Werder wird abgebrochen
Montag 11.01.21 08:27 Uhr|Autor: Nordsee Zeitung545
Foto: Scheer

Test zwischen Wulsdorf und Werder wird abgebrochen

Legenden unserer Leidenschaft: Bremerhaven Teil 21: Ein Tor mit dem Prädikat Weltklasse +++ Frühes Ende beim Freundschaftsspiel Bremerhaven

Im Januar 1997 waren die Profis von Werder Bremen beim TSV Wulsdorf zu Gast. Der Platz war allerdings unbespielbar und das Spiel wurde bereits nach 35 Minuten abgebrochen. Manager Willi Lemke konnte die 4000 Zuschauer trotzdem aufheitern.

Wir haben für euch im Archiv der Nordsee-Zeitung gekramt und so einige interessante Artikel gefunden. Folgt uns in eine Zeit ohne bunte Schuhe, Rabona-Flanke und Physiotapes am ganzen Körper. In den nächsten Wochen lest ihr Zeilen über eure Trainer, Väter und den nörgelnden Fan, der früher alles besser konnte.






„Das Tor war Weltklasse", schwärmte Werder Bremens Manager Willi Lemke. „Erstklassig", bestätigte Trainer „Dixie" Dörner, der 100 Länderspiele für die DDR bestritten hat und so etwas auch noch nicht oft gesehen hat. Mitunter geht der Satz klischeehaft von der Feder: Dieses Tor war alleine das Eintrittsgeld wert. In diesem Fall ist es zutreffend. Europameister Marco Bode legte sich eine Flanke von Schierenbeck mit der Brust vor und schoß das Leder dann mit einem akrobatischen Fallrückzieher ins Wulsdorfer Tor zum 2:0. Die rund 4000 Zuschauer beim Freundschaftsspiel zwischen dem TSV Wulsdorf und Werder Bremen waren begeistert.

Marco Bode hingegen ärgerte sich später: „Meine schönsten Tore werden nicht anerkannt.“ Denn nach diesem Treffer, den ersten hatte Bruno Labbadia erzielt, ging die Partie noch eine Viertelstunde weiter. Dann war nach 35 Minuten Schluß.

 

Themann ins Krankenhaus

 

Ein schwerer Zwischenfall führte zum Abbruch. Wulsdorfs Strümer Michael Themann rannte mit dem Ball auf das Bremer Tor zu. Werders Torwart Frank Rost kam aus einem Gehäuse. Vor dem Strafraum prallten beide zusammen und schlugen auf dem harten, eisigen Boden auf. Beide blieben liegen. Während es bei Frank Rost glimpflich abging - er handelte sich eine Beule ein - war Michael Themann kurze Zeit bewußtlos und verschluckte seine Zunge. Werders Masseur Holger Berger leistete erste Hilfe, Rettungssanitäter brachten Themann ins Krankenhaus, das er jedoch bald wieder verlassen konnte. Mittlerweile ist Michael Themann wieder wohlauf. Der Vorfall führte zu Konsequenzen. Dieter Eilts rief nach dem Unfall seine Kameraden zusammen: „Das hat keinen Zweck mehr, daß wir weiterspielen.“ Die Wulsdorfer sahen auch keine Chancen, die Partie ohne große Gefahr für die Gesundheit fortzusetzen. Schiedsrichter Ronald Neidei (Leher TS) brach mit der Zustimmung aller Beteiligten das Spiel ab. Die Zuschauer akzeptierten diese Entscheidung ohne eine Mißfallenskundgebung. Zumal Willi Lemke noch auf dem Platz ein Bonbon hervorzauberte: „Wir wollen nicht, daß die Zuschauer enttäuscht nach Hause gehen. Jeder der eine Eintrittskarte hat, darf zu einem Spiel des SV Werder in der Bundesliga kommen.“


Schon vor dem Anpfiff hatten sich die Trainer Dörner und Ottmar Jurkeit darauf verständigt, möglichst allen Zweikämpfen aus dem Weg zu gehen. Der Boden war nach Tauwetter seifig geworden, da halfen auch die zehn Kubikmeter Sand nichts mehr, die viele Helfer auf dem Platz verteilt hatten. Doch man wollte die Zuschauer nicht enttäuschen. Wer Wulsdorfer Fan war, dem bot auch der TSV etwas. Michael Themann und Marc Schlickowey stellten Frank Rost vor große Schwierigkeiten. Rost mußte mehrfach Bekanntschaft mit dem harten Boden machen. Nicht nur ihm wird diese Partie in dauerhafter Erinnerung bleiben. Wann wird schon einmal ein Freundschaftsspiel abgebrochen?


FuPa.net - Ein Fußball-Portal, 1000 Möglichkeiten

Wie kann ich mitmachen auf FuPa? (Überblick)
Was bietet FuPa.net für mich & meinen Verein? (Überblick)
FuPa.tv: Filmen mit der YouSport-App
Bildergalerien hochladen
An die Torwand im legendären ZDF-Sportstudio mit FuPa/Hartplatzhelden


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

FuPa Berlin - vor
Bundesliga
Abstiegskampf: Im Blau-Weißen Anhang kippt die Stimmung

Einige, bzw. immer mehr, Anhänger von Bundesligist Hertha BSC verlieren so langsam die Geduld mit ihrer Alten Dame. Es geht um die Ergebnisse, die Spielweise und die Einkaufspolitik - im Fokus steht vor allem Michael Preetz.

Mit einer Online-Petiti ...

Lars Brepols und Benjamin Jansen | AZ/AN - vor
Mittelrheinliga
Harter Zweikampf bei einem Fußballspiel: Ein Gerichtsurteil in Schleswig-Holstein sorgt für Gesprächsstoff.
„Fußballplatz ist kein rechtsfreier Raum“

Schadenersatzanspruch nach Foulspiel in der Kreisliga. Das sagen Trainer und Spieler aus der Region zu dem Urteil.

Es ist ein Urteil mit Signalwirkung und sorgt für Diskussionsstoff: Begeht ein Amateurfußballer vorsätzlich ein brutales Foulspiel im Si ...

- vor
Bundesliga
Auch der Druck auf Bruno Labbadia ist nach den zuletzt schwachen Auftritten gewachsen.
Fans einig: 92% stimmen für Preetz-Abschied

FuPa Berlin wollte wissen, ob die Zeit von Michael Preetz bei Hertha BSC in den Augen der Fans abgelaufen ist, oder ob er mit kurzfristigem Erfolg, seinen Sattel wieder festigen kann? Das Ergebnis ist eindeutig.

Bereits in der vergangenen Woche wurde ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Wann wieder Fußball gespielt werden darf, ist aktuell nicht absehbar
BFV plant Anpassung: Keine Corona-Absagen mehr auf Verdacht

Wie FuPa erfahren hat, soll Ausfällen aufgrund von Corona-Verdachtsfällen der Riegel vorgeschoben werden ++++ Nächste Woche will Verbandsspitze “Grundsätzliches zum weiteren Fortgang” besprechen

Wann wieder Fußball gespielt werden darf, steht ...

Markus Voss - vor
Bezirksliga Westfalen Staffel 2
Sören Brandy: „Ich will einfach ohne Zwänge kicken!“

2019 beendet Sören Brandy bei Arminia Bielefeld seine Profikarriere, jetzt kehrt er zu seinem Stammverein VfB Schloß Holte zurück. Der Stürmer spricht über Heimat und Siegprämien.

Haben Sie sich schon den gleichen Platz in der Kabine gesic ...

red | AZ/AN - vor
Mittelrheinliga
Änderung bei Spielberechtigungen

Seit Ende Oktober ruht der gesamte Spielbetrieb im Gebiet des Fußball-Verbandes Mittelrhein (FVM).

Die Wechselperiode II ist ungeachtet dessen noch bis zum 31. Januar 2021 geöffnet. „In der Spielzeit 2020/2021 wird auch der Zeitraum zwischen dem erst ...

Sascha Köppen - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Lockdown bis zum 31. Januar verlängert

Bundespressekonferenz: Bund und Länder verlängern Lockdown natürlich auch für den Fußball.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Dienstagabend in einer Pressekonferenz die Verlängerung des Lockdowns bis zum 31. Januar verkündet. Alle Maßnahmen, di ...

Münchner Merkur / tz / Jörg Bullinger - vor
Bundesliga
Joshua Zirkzee muss bei den nächsten drei Spielen nach seiner Roten Karte zuschauen. 
DFB sperrt Rotsünder Zirkzee - ergreift der Youngster die Flucht?

Nach Foul im Derby an Löwen-Keeper Hiller

Joshua Zirkzee ist nach seinem Foul im Derby an Löwen-Keeper Marco Hiller vom DFB gesperrt worden. Der Mittelstürmer fehlt dem FC Bayern in den kommenden Partien. Der FC Bayern muss in den kommenden Wochen ...

Münchner Merkur (Nord) / Nico Bauer - vor
Landesliga Bayern Südost
Maxi Lüftl
Vom FC Unterföhring zur TSG Hoffenheim - Maxi Lüftl schafft den Sprung

Maxi Lüftl schafft den Sprung vom FC Unterföhring in den großen Fußball.

Mathias Willmerdinger - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Bundeskanzlerin Angela Merkel (li.)und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder erklären die bis 14. Februar getroffenen Beschlüsse.
Amateursport weiter im Abseits: Stillstand bis 14. Februar ausgeweitet

Harte Geduldsprobe: Der Lockdown wird wieder einmal verlängert

Mittlerweile ist es traurige Gewohnheit: Der sogenannte "Lockdown" ist erneut verlängert worden. Bis zum 14. Februar soll die Bevölkerung weiterhin Kontakte auf ein Minimum herunterfahren ...

Tabelle
1. Lehe Spaden 720 18
2. Eint. Aumund (Auf) 712 18
3. Buntentor 711 15
4. Schw'hausen II 76 15
5. TSV Farge 72 15
6. SC Borgfeld II 612 13
7. Eiche Horn (Auf) 613 12
8. Blumenth. SV II 75 10
9. Leher TS II 7-3 7
10. Wulsdorf (Auf) 6-4 7
11. Bremen Walle 7-8 7
12. SAV II 7-20 7
13. TSV Lesum 7-11 5
14. Sebaldsbrück 6-5 3
15. FC Roland 7-9 3
16. Geestemünde II 7-21 2
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich