FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 12.11.17 18:42 Uhr |Autor: Wolfgang Sauer 22

TSV Stotel-Grodener SV 2:1 (2:0)

Stotel gewinnt mit geschlossener Mannschaftsleistung

Die Spitze der Kreisliga rückt immer dichter zusammen.Nach dem Sieg von Stotel gegen Groden und den beiden Sensationsergebnissen Geestland gegen WDB 1:1 , sowie Neuenwalde gegen Spitzenreiter Lamstedt 3:1, wird die Meisterschaft im Moment zum "Sechskampf".  

Das Spiel fand heute nach Heimrecht-Tausch 8wegen Sperrung der Plätze in Cuxhaven) in Stotel statt.

Nun zum Spiel. Die junge Stoteler Mannschaft übernahm sofort die Initiative gegen die Routiners aus dem "Kaiserreich". In der 16.Minute dann die 1. dicke Torchance für die Hausherren. Nachdem Gäste Keeper Weitzel einen Ball von Hoffmann parieren konnte, landet der Nachschuß vom bärenstarken Schwiers am re. Pfosten.Dann nach einem blitzsauberen Angriff des TSV die verdiente Führung. Knoop sieht Denkgelen, der den besser postierten Koffi-Konan und der macht das 1:0. Vom Tabellendritten aus Groden kommt so gut wie Nichts.In der 44.Min. foult ein Gegenspieler Konan 20m vor dem eigenen Tor. Der Spielmacher der Stoteler Denkgelen, hämmert das Ding unter die Latte. Das war ein Strahl, der Torhüter der Gäste kriegt die Fäuste nicht mehr rechtzeitig hoch. So gehte es mit einem verdientem 2:0 indie Pause. 

Das Stoteler Trainerteam hatte die Mannschaft auch ohne seine Top-Aussenspieler Corovic und Solle sehr gut eingestellt.. Nun ging es erstmal darum, die ersten 15 Minuten schadlos zu berstehen. In der 58. Min. dann fast die Entscheidung, Denkgelen dreht sich um seinen Gegenspieler und schließt präzise mit rechts ab. Torhüter Weitzel kann den Ball mit einer Wahnsinnsparade um den Pfosten drehen. Das wäre die Entscheidung gewesen.Nun kamen die Gäste besser ins Spiel, lockerten die Abwehr und kamen nach Standards zu guten Chancen.In der 70 Min. dann wieder so ein Standard. Stotel stellte einen Mann zu wenig in die Mauer und Klook erzielte mit präzisem Flachschuß ins Torwarteck den Anschluß.Dann nach einer Ecke von Klook die Riesenchance zum Ausgleich, doch der Kopfball von Gonzales geht über das Gehäuse.Nun kamen die jungen Spieler des TSV noch einmal etwas in Bedrängniss, konnten aber letztendlich den verdienten Sieg feiern.Der Grodener SV konnte die stabile Abwehr der Hausherren nur über Standards in Bedrängnis bringen.

Das Trio um Coach Gerber, seinem Co.  Zierdt und Team-Manager Sauer, waren rundum zufrieden.Hier gilt auch noch einmal ein Lob an die Spieler der Zwooten, Brünje von Anfang an auf der linken Aussenverteidigerposition sowie die eingewechselten E.Knoop und S.Albrecht,  die sich nahtlos ins Spiel der Ersten anpassten.Alle Drei haben ihre Aufgaben super erfüllt. Nun geht es am nächsten Wochenende gegen(das Team der Stunde) den Tabellenzwooten SG FAW. Das Top-Spiel findet am So. den 19.11.17 um 14:00 im Sportpark statt.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
15.11.2017 - 266

Power-Ranking: Die formstärksten Cuxhavener Teams

Die "heißesten" Herren-Teams der Kreisliga

13.11.2017 - 161

TSV Lamstedt büßt seinen Vorsprung ein

Kreisliga: Viele Teams mussten zweimal ran


Hast du Feedback?