Freigang geht nach Frankfurt
Sonntag 03.06.18 19:30 Uhr|Autor: Redaktion1.328
Laura Freigang hat einen neuen Klub: Den 1.FFC Frankfurt.

Freigang geht nach Frankfurt

Die ehemalige Schott-Fußballerin unterschreibt für drei Jahre

Frankfurt. Frauenfußball-Rekordmeister 1. FFC Frankfurt hat die deutsche U 20-Nationalspielerin Laura Freigang verpflichtet. Die in Kiel geborene Angreiferin, die in der Jugend beim FSV Oppenheim aktiv war und dann beim TSV Schott in der Zweiten Bundesliga agierte, spielt aktuell noch für das Team der Pennsylvania State University in den USA. In Frankfurt unterschrieb die 20-Jährige einen Dreijahresvertrag.




Zwei wertvolle Jahre in den USA gehen zu Ende

„Als Mensch, Studentin und Fußballerin hatte ich zwei wertvolle Jahre in den USA. Jetzt ist für mich der richtige Zeitpunkt gekommen, meinen Weg in einer der Top-Ligen der Welt und bei einem leistungsstarken Club fortzusetzen“, sagte Freigang. „Seit drei Wochen trainiere ich mit der Mannschaft, und das Team, Trainer Niko Arnautis sowie das gesamte Umfeld haben mich begeistert und überzeugt.“




Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Tabelle
1. Hoffenheim II 2244 56
2. FC Bayern II 2240 54
3. Bayer 04 (Ab) 2210 41
4. Saarbrücken 2212 36
5. FFC Frankf. II 2211 33
6. Hess.Wetzlar 22-1 31
7. VfL Sindelfinge... 22-5 27
8. Schott Mainz 22-18 26
9. SC Freiburg II (Auf) 22-3 22
10. FFC Niederk. 22-36 16
11. SG Andernach (Auf) 22-23 14
12. 1. FC Köln II (Auf) 22-31 14
Die Bundesligasaison 2017/18 war die letzte, die in Nord- und Südstaffel ausgetragen wurde. Die Saison diente als Qualifikation. Aus jeder Staffel qualifizierten sich die Teams auf Position 2 bis 6. Dazu kamen zwei Erstligaabsteiger, sowie zwei Teams, die sich in einer Qualifikationsrunde aus acht Teams durchsetzten. Dort spielten die beiden Zweitligasiebten und sechs Regionalligateams.
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich