TSV Schilksee feiert den Aufstieg
Samstag 06.06.15 18:15 Uhr|Autor: FuPa / cje1.184
Schilksees Bester: Timo Nath (re.) bereitete ein Tor vor und erzielte das 2:2 selbst. Foto: Stieh

TSV Schilksee feiert den Aufstieg

2:3-Niederlage in Hildesheim reicht dem Gutzeit-Team
Schleswig-Holstein ist in der Spielzeit 2015/16 wieder mit drei Teams in der Regionalliga Nord vertreten. Nach dem Abstieg des VfR Neumünster schaffte SH-Liga-Meister TSV Schilksee am Sonnabend den Sprung in die 4. Liga - trotz einer 2:3-Niederlage beim VfV Hildesheim.



Anfangs sah es gar nicht gut aus für die Schleswig-Holsteiner, die in der ersten Halbzeit bis auf einen Lattenschuss von Marcel Vones (33. Minute) so gut wie nicht stattfanden. Anders die Gastgeber, die jeweils nach Standardsituationen trafen: Philipp Rockahr (20.) und Omar Fahmy (31.) trafen vor der beachtlichen Kulisse von mehr als 4000 Zuschauern.

"Es muss nur einer reinfallen, dann sieht's schon wieder ganz anders aus", mahnte Trainer Thorsten Gutzeit in der Pause - und seine Spieler hatten offenbar gut hingehört. Schilksee war in den zweiten 45 Minuten wesentlich griffiger, Benjamin Petrick nutzte nach einer Stunde die feine Vorarbeit von Timo Nath zum Anschlusstreffer - alles wieder offen.

Auch die Rote Karte für Maximilian von Randow (73., Notbremse) brachte den TSV nicht aus der Spur. In Unterzahl gelang Timo Nath (82.) mit einem Freistoß aus 20 Metern genau in den "Knick" der verdiente Ausgleich, Schilksee war aufgestiegen. Egal, dass Petrick (85.) noch eine riesige Konterchance versiebte und der eingewechselte Philipp Schlichting (88.) noch zum 3:2 für Hildesheim traf.

Nach dem Schlusspfiff freuten sich beide Teams über den Aufstieg - der Bremer SV, der am vergangenen Sonntag Hildesheim 2:1 geschlagen und am Mittwoch 1:2 in Schilksee verloren hatte, schaut als "weinender Dritter" in die Röhre.

Ausführlicher Bericht folgt!



FuPa Hilfebereich