FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 21.04.17 20:25 Uhr|Autor: sun, FuPa547
F: Rinke
Abgebrochenes Spiel wird für TSV Ratekau gewertet
4:3 gegen den SVHU II - Sportgericht übernimmt Zwischenstand zum Zeitpunkt des Spielabbruchs

Das am 9. April abgebrochene Spitzenspiel zwischen dem TSV Ratekau und dem SV Henstedt-Ulzburg II in der Schleswig-Holstein-Liga der Frauen wurde am Freitag mit einem 4:3-Sieg für Ratekau gewertet.



Damit übernahm das Sportgericht das Ergebnis, dass in jenem Spiel bis zur 84. Minute Bestand hatte.

Der Abbruch erfolgte auf Wunsch des SVHU, nachdem sich dessen Spielerin Olivia Gaddum einen Schienbeinbruch zuzog und erst nach rund 45 Minuten transportfähig war. Der Abbruch an sich erfolgte dabei jedoch schon nach einer Viertelstunde.

Ob Henstedt-Ulzburg in die nächste Instanz gehen wird, ließ Trainer Christian Pusch offen: „Wir werden das prüfen und kurzfristig darüber entscheiden.“

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
18.04.2017 - 876

TSV Ratekau gegen den SVHU - Abbruch bleibt Thema

Wird die SH-Liga-Partie der Frauen nach dem Abbruch und der schweren Verletzung von Olivia Gaddum neu angesetzt?

24.04.2017 - 827

Wieder Abbruch: Ärger über den TSV Schönberg

SH-Ligistinnen reisten mit nur sieben Spielerinnen nach Henstedt-Ulzburg / Kieler MTV gewinnt erneut und verschafft sich Luft. Der Spieltag in der Übersicht

29.04.2017 - 394

Doppelpack Duerkop - SV Henstedt-Ulzburg mit Big Points

2:1 gegen Reher/Puls / VfR Horst entscheidet das Derby für sich / Nortorf feiert Kantersieg

28.04.2017 - 170

FSV Gütersloh spielt in der Tönnies Arena gegen Potsdam II

2. Frauen-Bundesliga: Planungen für die neue Saison laufen auf Hochtouren

27.04.2017 - 133

SH-Liga Frauen: Aufsteiger VfB Schuby bezahlt Lehrgeld

0:5-Niederlage gegen Ratekau

27.04.2017 - 119

SV Neuenbrook/Rethwisch sendet Lebenszeichen

SH-Ligistinnen feiern 5:1 gegen Eichholz