TSV Peißenberg: Heringer-Team holt sich nach Rückstand den Sieg
Montag 21.09.20 12:39 Uhr|Autor: Weilheimer Tagblatt / Christian Heinrich437
Die Peißenberger gingen nach dem Spiel als Sieger vom Platz. Foto: Markus Nebl

TSV Peißenberg: Heringer-Team holt sich nach Rückstand den Sieg

„Alle haben sich super aufgeopfert“
Die Peißenberger können zufrieden mit dem Spiel gegen Ohlstadt sein. Nach einem 0:1-Rückstand, drehten die Männer von Florian Heringer noch das Spiel.


Peißenberg – Drei wichtige Punkte brachten die Peißenberger Fußballer aus Ohlstadt mit. Nach einem 0:1-Rückstand bog der TSV noch die Partie und setzte sich mit 2:1 (1:1) durch. „Wir haben als Mannschaft super gekämpft“, lobte Trainer Florian Heringer. Der Erfolg lässt die Aktien seiner Elf gleich zur Eröffnung der Restsaison tüchtig steigen. In der Tabelle der Kreisliga 1 überholte Peißenberg den Rivalen und ist jetzt Sechster.

Zum Mann des Spiels avancierte Moritz Diem. Der Peißenberger Keeper verursachte zunächst Mitte der ersten Halbzeit einen Elfmeter, den Jonas Thümmler prompt verwandelte. In der 76. Minute trat Thümmler zum zweiten Mal vom Kreidepunkt an, als die Gäste gerade in Führung gegangen waren. Gabriel Rawitz hatte zuvor ein Foul begangen. Doch dieses Mal parierte Diem den Schuss des Ohlstädters. Aber nicht nur der Torwächter wuchs über sich hinaus. „Alle haben sich super aufgeopfert“, sagte Heringer.

TSV Peißenberg zeigt gegen SV Ohlstadt Comeback-Qualitäten

Die Mannschaft verlor nach dem Rückstand nicht den Glauben an sich und glich in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit aus. Christoph Berner behielt beim Strafstoß die Nerven, nachdem Thomas Völkle zuvor von den Beinen geholt worden war. „Das war die Schlüsselszene“, sagte Heringer.

Seine Kicker gingen mit mächtig Selbstvertrauen in die zweite Hälfte. In einer hart umkämpften Partie glaubten die Peißenberger an ihre Chance, die eine Viertelstunde vor Schluss auch kam. Nach einem Abspielfehler der Platzherren schaltete Elias Graf geistesgegenwärtig und traf zum 2:1. Abgebrüht verteidigte das junge Team den Vorsprung bis zum Schluss.  hch

SV Ohlstadt 1
TSV Peißenberg 2

Tore: 1:0 (21.) Thümmler, 1:1 (45.+2) Solleder (Elfmeter), 1:2 (75.) Graf. Zuschauer: 100.

FOTOS SV Ohlstadt - TSV Peißenberg

Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Garmisch-Partenkirchner Tagblatt / Andreas Mayr - vor
Kreisliga 1
Hier geblieben! Uffings Abteilungsleiter Klaus Staltmeier will Pollings Trainer Roland Färber an der Seitenlinie nach einer strittigen Geste zur Rede stellen. 	foto: mayr
SV Uffing geht unter: Harte Gefechte auf und neben dem Platz

Uffing geht mit 0:3 in Polling unter und hadert mit dem Schiedsrichter

Mathias Willmerdinger - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Kein bayerischer Sonderweg: Maßnahmen für Amateursport ab 2. November

"Wellenbrecher-Shutdown": Kein Amateurfußball von Montag, 2. November bis Ende November gestattet

Der Corona-Gipfel im Kanzleramt am gestrigen Mittwoch hat weitreichende Folgen für das gesellschaftliche Leben in Deutschland. Angela Merkel ...

Christoph Seidl - Münchner Merkur - vor
Regionalliga Bayern
Das Handy ist bei Amateurkickern der Trainingsbegleiter: Stürmer Sascha Marinkovic spult mit der App sein Trainingsprogramm ab. Die Zusatzeinheiten haben die Schwerpunkte Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer. 
Wie das Training mit Apps und Videoanalysen den Amateurfußball verändert

Spiele die beste Saison deines Lebens 

Lange Zeit standen Top-Trainer, Videoanalysen, Trainings und Ernährungspläne nur Profis zur Verfügung. Doch Dank der Digitalisierung ist Fußball-Fachwissen allgegenwärtig. Ein Amateur kann trainieren wie ein Pro ...

Weilheimer Tagblatt / Phillip Plesch - vor
Kreisliga 1
Heinz Eckl ist Spielleiter im Kreis Zugspitze. 
Heinz Eckl ist mit Verlauf der Punktrunde nach dem Re-Start zufrieden

„Holprig, aber einigermaßen gut“

Der Re-Start der Amateurfußballer ist gelungen. Heinz Eckl, Kreisspielleiter im Zugspitzbereich, ist zufrieden.

Garmisch-Partenkirchner Tagblatt / Marco Blanco-Uc - vor
Kreisliga 1
Ungewohntes Bild: Felix Weber wechselte von den Münchner Löwen zu Rot-Weiss Essen und gab vergangenes Wochenende sein Debüt in der Regionalliga West.
Felix Weber: Auftaktsieg für den Ex-Löwen mit Rot-Weiss Essen

Felix Weber neuerdings im Trikot von Rot-Weiss Essen

Felix Weber absolvierte sein erstes Spiel für Rot-Weiss Essen. Weber will dieses Jahr in die 3. Liga aufsteigen. Mit dem 3:0 Sieg ist sein Start perfekt.

Münchner Merkur - vor
Regionalliga Bayern
Amateurfußball wird eingestellt, Vereine dürfen nicht mehr trainieren

Die Maßnahmen im Überblick: Fußball, Mannschaftssport und Schwimmen ist verboten Joggen ist erlaubt

Was bleibt den Fußballern jetzt noch, nachdem der Amateurbetrieb eingestellt worden ist?

Isar-Loisachbote / - vor
Kreisliga 1
„Wir waren vom Kopf her müde“: Waldrams Kapitän Florian Häfner (hier gegen Eglings Maximilian Dissinger) setzt sich im Interview kritisch mit dem miserablen Saisonstart und dem Trainerwechsel auseinander.
Waldram-Kapitän Häfner: „Wussten, dass wir da nicht hingehören“

DJK Waldram durchlebt "extremen Wandel"

Der Waldramer Kapitän Florian Häfner über den Absturz der DJK und die Aufholjagd seit dem Re-Start.

Münchner Merkur / Christoph Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Weiterspielen oder abbrechen? Vor dieser schweren Entscheidung standen Dr. Rainer Koch und der Bayerische Fussball Verband im Frühjahr. Als einziger Landesverband entschied sich der BFV für die Fortsetzung der Saison.
Rainer Koch erklärt den Alleingang des bayerischen Verbandes im deutschen Amateurfußball

BFV-Präsident Rainer Koch im Interview: „Das Virus ist sportlich unfair“

Der BFV hat sich entschieden, die Saison fortzusetzen – als einziger Verband in Deutschland. Hinter dieser Entscheidung stehen zwei Drittel der Vereine. Doch die Minderheit ...

PM - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Der bayeriche Amateurfußball wird sich wohl nach dem Wochenende in die Winterpause verabschieden.
BFV will am kommenden Montag über vorzeitige Winterpause entscheiden

Online-Sitzung soll über das weitere Vorgehen entscheiden +++ Am Wochenende kann noch gespielt werden

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) wird mit Inkrafttreten des von Bund und Ländern beschlossenen vierwöchigen Freizeit- sowie Breitensport-Verbots ...

Münchner Merkur (Würmtal) / Michael Grözinger - vor
Kreisliga 1
Symbolfoto vom Ligapokal-Spiel Murnau gegen Ohlstadt.
Viele Spiele im November: Spieltage im Ligapokal stehen fest 

Partien sollen noch dieses Jahr stattfinden 

Die Termine für den Ligapokal stehen nun fest. Bei Absagen oder schlechten Platzverhältnissen gibt es Alternativen oder die Partie wird schnellstmöglich nachgeholt.


FuPa Hilfebereich