Vereinsverwaltung
Suche
Montag 17.07.17 11:01 Uhr|Autor: RP / Falk Janning802
F: Günter von Ameln

TSV II steht vor schwerer Saison

Der TSV Meerbusch II geht mit einem fast komplett neuen Kader in seine zweite Landesliga-Saison nach dem Aufstieg. In der vergangenen Spielzeit gab es einen sechsten Platz. Ziel der Blau-Gelben ist diesmal der Klassenerhalt.
Eine Wundertüte ist in der anstehenden Saison der TSV Meerbusch II, der in der vergangenen Spielzeit als Aufsteiger auf Anhieb den sechsten Platz erreichte. Nun ist die Zweite komplett auseinandergebrochen, mit Mike Müller, Manuel Zander, Daniel Krause, Torwart Fabian Meier, Alis Barakovic, Niklas Derks und Joel Köhnen gehören nur noch sieben Spieler der Vorsaison dem aktuellen Kader an.

Die meisten Akteure haben sich der Ersten angeschlossen, die aus der Oberliga abgestiegen ist und direkter Konkurrent in der Gruppe 1 der Landesliga ist. Dazu gehören unter anderem die Leistungsträger Kevin Stienen, Denis Stark, Cedric Roitzheim, Nicolai Neubert, Sascha Müller, Matheos Mavroudis und Steffen Drees.

Neu sind auch die Coaches: Stefan Galster und Daniel Klinger haben in der zweiten Mannschaft für den in die Erste aufgerückten Roberto Gambino das Amt an der Seitenlinie übernommen. Die Trainernovizen, die in der vergangenen Saison noch für die Erste in der Oberliga gespielt hatten, haben nun die Schwierigkeit, aus lauter Youngstern eine schlagkräftige Truppe formen zu müssen. Technisch sind die Spieler laut der Coaches absolut landesliga-tauglich. Nun müssen sie zeigen, dass sie aus den Individualisten ein Team machen können, das die Saison übersteht.

"Unser Ziel ist ausschließlich der Klassenerhalt", sagt Galster. Er und sein Trainerkollege verstehen sich als Spielertrainer. "Allerdings wollen wir nicht gleichzeitig spielen, einer soll immer draußen bleiben und coachen." Galster und Klinger wollen beide in absehbarer Zeit den Trainerschein nachholen.

Bislang hat der TSV II mit Abwehrspieler Yasin Bas (19, KFC Uerdingen), Yannick Platte (23, FC Büderich), Kerem Sam (19, KFC Uerdingen), Dominik Idel (25, Wachtendonk-Wankum), Oktay Bülbül (21, 1. FC Viersen II), Leon Funkel (21, SG Worringen), Torwart Jonas Eiker (19, A-Jugend des KFC Uerdingen) und Julian Platte (20, TV Kalkum-Wittlaer) acht Zugänge. Dazu sollen noch Akteure aus der eigenen Ersten kommen.

Der Auftakt in die Spielzeit gibt den Blau-Gelben Mut. In den ersten beiden Testspielen zeigten sie gute Leistungen. Sie unterlagen beim SV Sonsbeck mit 1:3 und gewannen am Wochenende gegen den SV Rheydt mit 6:0. "Dafür dass wir erst seit zwei Wochen zusammen trainieren, sah das gegen Rheydt schon recht gut aus", sagte Galster. "Die Jungs haben unsere Vorgaben allesamt erfüllt. Sie haben kein Gegentor kassiert, Spielfreude gezeigt und sich taktisch clever verhalten." Den Torreigen eröffnet Yannick Platte (28.). Kerem Sam erzielte die 2:0-Pausenführung (30.). Nach Wiederbeginn sorgte ein Eigentor für die 3:0-Führung des TSV II (55.). Kerem Sam (57.), Joel Köhnen (66.) und Manuel Zander (90.) machten dann das halbe Dutzend voll.

Die nächsten drei Vorbereitungspartien finden alle auf eigenem Platz statt, am kommenden Mittwoch, 19. Juli, gegen die DJK Novesia Neuss, am nächsten Sonntag, 23. Juli, gegen Scherpenberg und am Sonntag, 23. Juli, gegen den Vfl Tönisberg.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
23.09.2017 - 446

Rather SV verschärft die Viersener Krise

Der abstiegsbedrohte Landesligist kassierte gegen Rath eine Heimniederlage.

22.09.2017 - 383

Nettetal sorgt sich um Brian Dollen

Nach dem Derby gegen Viersen kam Unions Offensivspieler ins Krankenhaus +++ Er fällt nicht nur für das Landesliga-Auswärtsspiel gegen Nievenheim aus

22.09.2017 - 284

Kempen und Krefeld: Das aktuelle Power-Ranking

Die Formstärke der Kreisligisten im Überblick.

23.09.2017 - 209

Wichtige Wochen für Amern und Viersen

Gegen die Konkurrenz aus Düsseldorf wollen die Grenzland-Teams punkten

22.09.2017 - 164

Rather SV ist in Viersen zum Improvisieren gezwungen

Michaelis will nichts von Pflichtsieg wissen +++ MSV Düsseldorf in Amern, Benrath bei Meerbusch II

22.09.2017 - 147

Süchteln und Odenkirchen - selbstbewusste Kontrahenten

Beim Gastspiel des ASV könnte am Sonntag eine spannende Partie bevorstehen